Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 7.760 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
JeffDavis

Beiträge: 448

05.11.2011 10:05
RE: Europas Krise Antworten

Zitat von Florian

Zitat

Im übrigen: Ist die Verflechtung wirklich so beispiellos? Ich habe da meine Zweifel, denn - gemessen an der jeweiligen Bevölkerungszahl und der Wirtschaftskraft - gab es früher auch schon eine erhebliche Verflechtung.



Spannende Frage. Und wahrscheinlich sehr schwer zu beantworten.

Um das thematisch einzugrenzen, lasse ich einmal die von Ihnen angesprochenen kulturellen Verflechtungen (Ihre Beispiele Adlige, ital. Musiker, etc.) außer Betracht und konzentriere mich erst einmal auf die wirtschaftliche Verflechtung.




Gut, mir ging es zwar um den Vergleich der heutigen zentralen Anliegen der EU (freier Warenverkehr, Arbeitnehmerfreizügigkeit, Dienstleistungsfreiheit, allgemeine Freizügigkeit usw), aber das ufert tatsächlich aus, wenn man alles behandeln will.


Zitat von Florian
Zitat:

Im Mittelalter war die wirtschaftliche Verflechtung sicher WESENTLICH geringer als heutzutage.
Dies erscheint logisch zwingend mit folgender Begründung:
Bis zur Industrialisierung war in allen Ländern der dominierende Wirtschaftszweig die Landwirtschaft. Abgesehen von einigen wenigen Stadtstaaten wird die Landwirtschaft wahrscheinlich immer sehr weit über 50% der Wirtschaftsleistung ausgemacht haben.
Nun gab es zwar in begrenztem Umfang auch einen überregionalen Handel mit Lebensmitteln (z.B. der Heringshandel der Hanse), aber der größte Teil des Handelsvolumens wird sicher auch im Mittelalter Rohstoffe (wie Metalle) und handwerkliche Erzeugnisse (wie Tuch) gewesen sein.
Einfach deshalb, weil Lebensmittel leicht verderblich sind und weil außerdem der (damals oft recht mühsame) Transport sich v.a. bei Gütern mit hohem Wert pro Gewichtseinheit lohnt.
Allein schon wegen des damals höheren Gewichts der Landwirtschaft wird der überregionale Handel weniger bedeutend gewesen sein als heutzutage.



Ja, volumenmäßig wird es früher sehr viel weniger gewesen sein und auch die Zahl der Produkte, die für den Fernhandel geeignet waren, ist deutlich geringer gewesen. Aber auch wertmäßig? Waren nicht die typischen Hansestädte oder Städte an den großen Handelswegen gerade durch den Handel so reich geworden? Was ist mit den Gewinnspannen im Gewürz-, Pelz- oder Seidenhandel? Mit dem europaweiten Geldverkehr der großen norditalienischen Bankhäuser zB.? Es würde mich nicht wundern, wenn bei einer genauen Prüfung eine Überraschung für uns herauskäme.



Zitat von Florian
Zitat:
Hinzu kommen die Zollschranken, die im Mittelalter existierten und die im Laufe der frühen Neuzeit m.W. noch deutlich zunahmen (einerseits wegen der mitteleuropäischen Kleinstaaterei, andererseits wegen merkantilistischer Überlegungen).



Stimmt, andererseits hatten die damaligen Firmen auch mit keiner ausufernden Bürokratie und Regelungswut zu kämpfen. Es gab keine ständigen Berichtspflichten, man mußte nicht für den Staat Lohnnebenkosten abführen und das auch noch selbst verwalten. Es gab keine Statistikpflicht gegenüber den Behörden wie heute und keine ELENA-Katastrophe.




Zitat von Florian
Zitat:
Zur Entkräftung meiner eigenen obigen These ("Handel schafft Friede") fällt mir übrigens noch folgendes ein:
Es gab Anfang des 20. Jahrhunderts ein sehr einflußreiches Buch (der Titel ist mir leider gerade entfallen), in dem arguemntiert wurde, dass Kriege in Europa unmöglich geworden seien, weil aufgrund der starken wirtschaftlichen Verflechtung alle Länder unter einem Krieg leiden würden. Selbst die siegreichen Länder würden durch einen Krieg, der ihren Handel stört, ärmer.
Wie wir heute wissen, hatte der Autor die Lage einerseits absolut richtig analysiert.
Nur leider kam es trotzdem zum Weltkrieg, obwohl dem "eigentlich" die Interessen aller Nationen entgegen gestanden hatten.



Diese These ist mir auch bekannt, der Name des oder der Autoren ist mir aber im Moment nicht geläufig. Seine Vorhersage hat gestimmt, aber seine Schlußfolgerung, es werde daher keine Kriege zwischen wirtschaftlich verflechteten Staaten mehr geben, war falsch. Dies gilt übrigens auch für die häufig zu lesende Behauptung, Demokratien würden keine Kriege gegeneinander führen.

Gegen die Texte neuer staatlicher Regelungen liest sich das preußische Exerzierreglement wie das Feuilleton einer liberalen Wochenzeitschrift.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Europas Krise Zettel03.11.2011 15:55
RE: Europas Krise isildur03.11.2011 17:42
RE: Europas Krise Gansguoter03.11.2011 18:14
RE: Europas Krise Erling Plaethe03.11.2011 21:40
RE: Europas Krise Urlauber03.11.2011 22:35
RE: Europas Krise Calimero03.11.2011 22:48
RE: Europas Krise Erling Plaethe04.11.2011 14:27
RE: Europas Krise Calimero04.11.2011 14:56
RE: Europas Krise Erling Plaethe04.11.2011 15:16
RE: Europas Krise R.A.04.11.2011 12:23
RE: Europas Krise JeffDavis04.11.2011 20:08
RE: Europas Krise Florian04.11.2011 22:34
RE: Europas Krise JeffDavis04.11.2011 23:07
RE: Europas Krise Florian05.11.2011 00:23
RE: Europas Krise JeffDavis05.11.2011 10:05
Integration Zettel05.11.2011 11:15
RE: Integration Erling Plaethe05.11.2011 13:07
RE: Europas Krise Gorgasal05.11.2011 12:08
RE: Europas Krise Rapsack04.11.2011 13:35
RE: Europas Krise R.A.04.11.2011 14:36
RE: Europas Krise Zettel05.11.2011 10:47
RE: Europas Krise Gorgasal05.11.2011 12:12
RE: Europas Krise Zettel05.11.2011 14:31
RE: Europas Krise Gorgasal05.11.2011 17:31
RE: Europas Krise PPQ05.11.2011 17:41
RE: Europas Krise Zettel05.11.2011 17:52
RE: Europas Krise Florian05.11.2011 18:39
RE: Europas Krise Blub05.11.2011 14:05
Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei Zettel05.11.2011 12:47
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei Herr05.11.2011 13:23
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei C.05.11.2011 14:03
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei Zettel05.11.2011 14:21
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei Erling Plaethe05.11.2011 15:05
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei Michel05.11.2011 23:45
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei C.09.11.2011 14:45
RE: Zitat des Tages: Habermas' Mahnung; Papandreous Trickserei Juno11.11.2011 18:52
RE: Europas Krise R.A.08.11.2011 19:26
RE: Europas Krise Techniknörgler08.11.2011 20:45
RE: Europas Krise Gorgasal08.11.2011 23:43
RE: Europas Krise PPQ09.11.2011 09:24
RE: Europas Krise Rayson08.11.2011 23:52
RE: Europas Krise Gorgasal08.11.2011 23:56
RE: Europas Krise Rayson09.11.2011 00:04
RE: Europas Krise Erling Plaethe09.11.2011 10:21
RE: Europas Krise SG09.11.2011 16:31
RE: Europas Krise Erling Plaethe10.11.2011 00:41
RE: Europas Krise WasIstLiberal?10.11.2011 09:59
America and China must crush Germany into submission Reader10.11.2011 12:34
RE: America and China must crush Germany into submission Erling Plaethe10.11.2011 13:09
RE: America and China must crush Germany into submission Michel12.11.2011 15:00
RE: America and China must crush Germany into submission Erling Plaethe12.11.2011 16:24
RE: Europas Krise WasIstLiberal?10.11.2011 12:36
Europas Krise (3): Europa von unten R.A.09.11.2011 12:35
RE: Europas Krise Gorgasal10.11.2011 08:40
RE: Europas Krise Martin10.11.2011 10:32
Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Zettel11.11.2011 14:59
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Calimero11.11.2011 15:11
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Dagny11.11.2011 16:05
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes R.A.11.11.2011 16:25
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Juno11.11.2011 19:33
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes R.A.11.11.2011 20:36
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes DrNick11.11.2011 21:48
Der Aufstieg des Abendlandes Zettel12.11.2011 05:58
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Erling Plaethe12.11.2011 09:38
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Gorgasal11.11.2011 21:58
RE: Europas Krise (4): Der Niedergang des Abendlandes Florian12.11.2011 11:54
Europas Krise (5): Der echte Tiefpunkt R.A.11.11.2011 18:13
RE: Europas Krise (5): Der echte Tiefpunkt Calimero11.11.2011 20:20
RE: Europas Krise (5): Der echte Tiefpunkt R.A.11.11.2011 20:45
RE: Europas Krise (5): Der echte Tiefpunkt Calimero11.11.2011 20:59
RE: Europas Krise (5): Der echte Tiefpunkt Gorgasal11.11.2011 20:46
RE: Europas Krise (5): Der echte Tiefpunkt JeffDavis11.11.2011 20:58
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz