Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 3.045 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Dagny

Beiträge: 1.096

02.12.2011 13:50
Zettel mag den Adel nicht? Antworten

Deutschland 2010/2011:

In der Bundeshauptstadt gewinnt eine Partei mehrere Sitze im Abgeordnetenhaus, die das Urheberrecht und geistiges Eigentum einen "Kampfbegriff der Verwertungsindustrie" nennt und für diese und andere Positionen den Applaus des linksliberalen Mainstreams bekommt.
Eine evangelische Bischöfin "erschrickt" über einen "Fehler", tritt nach ein paar Tagen von allen Ämtern zuück und stürmt mit einem Buch die Bestseller-Listen. Sie war alkoholosiert Auto gefahren und dabei erwischt worden. Zum Glück kam bei der Alkoholfahrt niemand zu Schaden! Potentiell aber hätte eine Fahrt mit solch hoher Alkoholkonzentration auch böse enden können.
Ab 2012 wird Sie „Botschafterin für das Reformationsjubiläum im Jahre 2017“ der EKD.

Und dann gibt es da einen jungen Abgeordneten, der die Charts der Politik erstürmt hat und dann zurücktreten musste, weil er seine Dissertation schlampig erstellt hatte und fremde Inhalte nicht hinreichend gekennzeichnet hat. Rücktritt, Exil und nun ein Buch darüber.

Zettel mag ich zu Gute halten, dass er erstere ("Die Piraten") lieber in alter seemännischer Tradition an der nächsten Rah aufknöpfen würde (im übertragenen Sinne) und dass er zweiterer das zu Asche kriechen nicht abnimmt und daher seine Kritik an zu Guttenberg authentisch und plausibel ist.

Im Tagesspiegel aber die Frage, warum man den ersteren das Verhalten durchgehen lässt, zu Guttenberg aber besonders kritisch sieht:
http://www.tagesspiegel.de/meinung/eine-...ie/5893408.html

Weil hier bürgerliche über einen adeligen urteilen? Weil die Welt der ehemals Herrschenden (Adel, Klerus, Grossbürgertum aus Geldadel) der heute herrschenden Schicht ('Die Mittelschicht') fremd geblieben ist? Wenn man keinen Klein- oder Wütbürgerlichen Hintergrund hat, wenn man sich nicht über Bildung nach oben gearbeitet hat, braucht man nicht in die Politik gehen?


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Intelligenz und Charakter Zettel01.12.2011 03:38
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter R.A.01.12.2011 10:03
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Zettel01.12.2011 13:18
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Reader01.12.2011 14:00
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Jim01.12.2011 11:21
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Zettel01.12.2011 13:42
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter C.01.12.2011 14:09
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Frank Böhmert01.12.2011 14:54
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter DrNick01.12.2011 15:59
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Zettel01.12.2011 16:32
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter DrNick01.12.2011 17:33
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Zettel01.12.2011 17:58
Wildeste Spekulation vielleichteinlinker01.12.2011 19:15
RE: Wildeste Spekulation Dagny02.12.2011 14:09
RE: Marginalie: Intelligenz und Charakter Llarian02.12.2011 22:15
Zettel mag den Adel nicht? Dagny02.12.2011 13:50
RE: Zettel mag den Adel nicht? Gorgasal02.12.2011 14:14
RE: Zettel mag den Adel nicht? Techniknörgler03.12.2011 12:04
RE: Zettel mag den Adel nicht? Blub04.12.2011 03:12
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz