Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.323 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


11.12.2011 15:38
RE: Dreißig Jahre Güstrow Antworten

Zitat von Reisender
Gut, ich bin in einem Unrechtsstaat groß geworden. Vieleicht habe ich auch die rote Propaganda nicht völlig aus meinem Kopf bekommen. Und nun?

Nun gibt es, lieber Reisender, zum zweiten Mal innerhalb weniger Generationen in Deutschland dieses Problem, für das es aus meiner Sicht keine einfache Lösung gibt.

Ich habe mit meinen Eltern und Großeltern selten über die Nazizeit geredet. Wir konnten uns nicht verständigen. Sie sagten: Es war nicht alles schlecht. Das Regime hatte auch seine guten Seiten. Meine Eltern sagten: Wir waren jung, wir haben uns arrangiert, wir waren nicht unzufrieden. Meine Großeltern sagten: Wir haben das Elend der Inflation und der Weltwirtschaftskrise erlebt. Nach 1933 ging es uns besser.

Meine stereotype Reaktion war: Aber das ändert doch nichts daran, daß dies eine brutale Diktatur war. Warum habt ihr nicht Widerstand geleistet? So endeten solche Gespräche, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatten.



Jetzt erlebe ich das alles wieder in Bezug auf die DDR. Gewiß, sie war nicht so verbrecherisch wie das Dritte Reich (die Sowjetunion schon). Aber es war auch ein Unrechtsstaat, eine Diktatur.

Jetzt bin ich älter und verstehe besser, was diejenigen meinen, die sagen: Es war nicht alles schlecht. Sie wollen (und können vielleicht) sich nicht von ihrer Biographie distanzieren. Sie haben ja selbst kein Unrecht begangen (so wenig wie meine Eltern und Großeltern). Sie haben sich arrangiert. Sollen sie jetzt in Sack und Asche gehen, sich die Haare raufen und rufen: Mea culpa! ?

Wer von uns, die wir weder in der Nazizeit (ich als Kleinkind) noch in der DDR leben mußten, hat ein Recht, den Zeigefinger zu heben? Wir haben es damals gegenüber unseren Eltern und Großeltern getan; es war falsch. Ich würde es heute nie gegenüber denen tun, die in der DDR leben mußten.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Dreißig Jahre Güstrow Zettel11.12.2011 05:34
RE: Dreißig Jahre Güstrow danielphoffmann11.12.2011 08:50
RE: Dreißig Jahre Güstrow Konsul11.12.2011 19:16
RE: Dreißig Jahre Güstrow Zettel12.12.2011 00:21
RE: Dreißig Jahre Güstrow Frank Böhmert13.12.2011 09:58
RE: Dreißig Jahre Güstrow Reisender11.12.2011 14:44
RE: Dreißig Jahre Güstrow Zettel11.12.2011 15:38
RE: Dreißig Jahre Güstrow Reisender12.12.2011 17:19
RE: Dreißig Jahre Güstrow Zettel13.12.2011 12:30
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz