Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.364 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Calimero

Beiträge: 3.280


31.12.2011 17:28
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Antworten

Zitat von Zettel
Fast möchte ich, lieber Calimero, den spielen und darauf aufmerksam machen, daß in einem demokratischen Rechtsstaat keine Meinung innerhalb des demokratischen Spektrums verrückt ist; und keiner, der sie vertritt. Aber diese Polonius-Attitüde verkneife ich mir natürlich.

Und ist's auch Wahnsinn, so hat es doch Methode? Na Mahlzeit! Von Hinterbänklern erwartet man ja durchaus auch mal Verrücktheiten, geschenkt. Aber bei politischen Entscheidern (gerade der bürgerlichen Fraktion) sollte die Vernunft im Vordergrund stehen, das Mach- und Abschätzbare eben. Das Durchdachte mit der vorherigen Abwägung von Zielkonflikten.

Am Weltklimaquatsch und der revolutionären deutschen Energiepolitik kann ich nichts vernünftiges mehr erkennen. Ebensowenig an der Überhöhung des teuren Götzen EU und an der völlig aus dem Ruder gelaufenen Einwanderungspolitik. Jetzt kommen auch noch Frauen- und Migrantenquoten, weil GenderbeauftragtInnen und IntegrationsbeauftragtInnen haben wir schon genauso wie FahrradbeauftragtInnen.
Bezahlt wird all der Unsinn von noch ein paar Millionen Leuten, die sich großteils demnächst in der Ruhestand verabschieden, und diesen von den Übriggebliebenen natürlich finanziert haben wollen. Dummerweise ist ein immer größer werdender Teil der eh schon zahlenmäßig geringeren Nachrücker nicht wirklich ausbildungsfähig, während sich ein großer Teil der "Abi 20xx - Heckscheibenbekleber" bis zum dreißigsten Lebensjahr in Schwafelstudiengängen rumdrückt.

Heißt: Vernünftige Politik hätte genug reale Probleme zu beackern, stattdessen ergeht sich reale Politik in verrückten, teils halluzinierten, teils selbstgeschaffenen Problemstellungen. Auch wenn der Wahnsinn machtpolitisch Methode hat, so ist er doch "unvernünftig". Und das Gegenteil von Vernunft wird gemeinhin als "Verrücktheit" bezeichnet.

Auch wenn es uns noch relativ gut geht und wir im weltweiten Vergleich zu den Beneidenswerten gehören, heißt das noch lange nicht, dass wir uns weiterhin die eingeübten Politkapriolen werden leisten können. Es wird schon langsam eng.

Zitat von Zettel
Aber deshalb halte ich ihn doch nicht für verrückt.

Wenn Röttgen ein persönliches Wasserverbrauchslimit für jeden Erdenbürger fordern würde, um das Absinken des Meerespiegels bis zum Jahr 2100 auf max 10 cm zu begrenzen - hielten sie ihn dann für verrückt?

Ich wünsche ihnen ein schönes neues Jahr bei bester Gesundheit, mit weniger, aber doch noch genug Verrücktheiten um darüber zu schreiben.

Ihr Calimero

----------------------------------------------------
"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande" - De civitate dei, IV, 4, 1. Übers.: Papst Benedikt XVI, Rede vor dem Deutschen Bundestag am 22. September 2011


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Deutschland, einmal grundsätzlich Zettel30.12.2011 19:36
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Jorge Arprin30.12.2011 20:37
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Tim30.12.2011 21:57
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Zettel30.12.2011 22:28
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich F.Alfonzo30.12.2011 23:50
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Urlauber31.12.2011 00:13
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich F.Alfonzo31.12.2011 06:03
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Zettel31.12.2011 11:28
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Calimero31.12.2011 12:19
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Eierkopp31.12.2011 13:09
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Zettel31.12.2011 13:40
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Michel31.12.2011 15:49
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Calimero31.12.2011 17:28
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Urlauber31.12.2011 13:24
RE: OT:Weiter Vorsicht patzer31.12.2011 15:09
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich F.Alfonzo31.12.2011 18:22
Da fehlt aber das wichtigste Llarian31.12.2011 15:49
RE: Da fehlt aber das wichtigste Ulrich Elkmann31.12.2011 21:37
RE: Da fehlt aber das wichtigste Kallias31.12.2011 23:20
RE: Deutschland, einmal grundsätzlich Kokospalme04.01.2012 17:01
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz