Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 5.378 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Llarian

Beiträge: 6.066

17.01.2012 19:20
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Antworten

Zitat
Sie haben ein ziemlich naives und falsches Weltbild.


Für jemanden, der nun bereits mehrfach in diesem Thread auf massive Fehler seiner Argumentation aufmerksam gemacht hat, vertreten Sie eine ziemlich arrogante (und etwas deplazierte) Wortwahl, lieber Jorge Arprin. Ich darf Ihnen durchaus versichern das mein Weltbild weder besonders naiv ist noch irgendeinen Anspruch auf Richtigkeit oder Falscheit erhebt. Es ist schlicht ein Weltbild das sich im Laufe von vielen Jahren ergeben hat und nur weil Sie etwas nicht verstehen sollte Sie das nicht zu solchen Urteilen führen. Ich erwarte nicht das Sie mein Weltbild teilen, darauf lege ich keinen Wert. Es ist meins, wer es teilen will, darf das tun, wer nicht kann es lassen.

Zitat
- Ein Christ macht etwas Gutes, weil er ein Christ ist.
- Ein Christ macht etwas Schlechtes, weil er "eigentlich" kein Christ ist.


Das ist ziemlich vereinfacht und nur in der christlichen Betrachtung widerspruchsfrei. Man kann es viel neutaler formulieren und sieht den Inhalt dann auch als die Tautologie die es ist: Ein Mensch der sich christlich verhält, ist ein Christ. Ein Mensch der sich unchristlich verhält ist kein Christ. Und was christlich ist, kann man im neuen Testament nachlesen. Ob Sie das für gut oder falsch halten ist Sache des Bewertungsmaßstabs, aber ich für mich kann sagen das ich christliche Werte (in aller Regel) für gut halte.

Zitat
Die Verbrechen, die in Europa geschehen sind, sind nun mal geschehen! Das zeigt: Man kann einen Kulturkreis nicht nur über seine Religion identifizieren. Die westliche Kultur besteht nicht nur aus Jesus.


Richtig, sonst wär es ja auch nicht passiert. Aber Jesus war es der den Kern gelegt hat. Das mag lange gedauert haben, es mag auch immernoch andauern, aber es bewegt sich in die richtige Richtung.

Zitat
Deutschland gehörte 1932 zum westlichen Kulturkreis, und dennoch haben wir die Nazis gewählt und danach ein Blutbad angerichtet, das in seiner Intensität unübertrofen ist, nicht mal die Muslime kommen da heran.


Äh, nein. Die Nazi sind zwar der allgegenwärtige Schachtelteufel, aber das einzige was sie wirklich als einzigartig auszeichnet ist die Industrialisierung ihrer Verbrechen. Aber das führt vom Thema ab. Was nicht vom Thema abführt ist allerdings die interessante Beobachtung das die Nazi keine Christen waren, sich auch nicht als solche verstanden. Hitler hat andere Religionen bewundert. Und der Widerstand in Deutschland (übrigens in beiden Dikataturen des 20. Jahrhunderts) war von vielen Christen getragen.

Zitat
Weil die westliche Kultur nicht nur aus Christentum bzw. "Nächstenliebe" besteht. Atheisten gehören ja auch zur westlichen Kultur.


Natürlich tun sie das. Wovon ich spreche ist eine Prägung. Juden gehören auch nicht mehrheitlich zur westlichen Kultur, aber der Kulturkreis ist extrem stark von jüdischem Denken geprägt. Das andere Einflüsse existieren ist unbenommen. Ich muss auch kein Christ sein, um christlich geprägt zu sein.

Zitat
"Auch ein demokratischer Iran wird immer noch antisemtisch sein."
Lächerlich! Wenn sie wüssten, über wie viele Jahre (etwa 2500) Juden und Perser freundschaftliche Beziehungen miteinander hatten... (ja, es gab auch einzelne Pogrome, aber nichts, was z.B. mit dem ewigen Hass in Europa oder bei den Arabern vergleichbar wäre) Die iranische Bevölkerung ist im Gegensatz zur arabischen in der Mehrheit nicht antisemitisch, trotz der Propaganda der Mullahs.


Auch hier ist ihr Ton wieder deplaziert. Was nun aber den Antisemitismus angeht, so muss man sich natürlich schon fragen wie es "einzelne Progrome" geschafft haben nahezu alle Juden aus dem Iran zu vertreiben. Aber auf den Niveau von "Lächerlich" habe ich eigentlich keine Lust das zu eruieren.

Zitat
Die Deutschen (sowohl Regierung als auch Volk) sind übrigens auch nicht unbedingt die besten Freunde Israels, oder?


Leider. Was eine sehr traurige Entwicklung ist, die sich vor allem aus den letzten 20 Jahren speist. Ich glaube auch das die Zuwanderung eine nicht unerhebliche Rolle spielt, wenn auch nicht die entscheidende. Nun denn, auch die westliche Kultur kann sich für eine Weile in die falsche Richtung entwickeln. Aber auch das tut sie glücklicherweise langsam.

Zitat
1. Wenn es ihren Machtinteressen passte, kooperierten christliche Staaten mit islamischen und umgekehrt.


Das tun Sportler genauso, was nichts daran ändert das sie schon am nächsten Tag wieder in Konkurrenz stehen. Kooperation ist zwischen Wettbewerbern nichts seltenes, deswegen bleibt man trotzdem im Wettbewerb. Ob man das jetzt Kampf der Kulturen, Konflikt oder Wettbewerb nennt ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Zitat
Quatsch mit Soße. Ich kenne mich sehr gut mit Geschichte aus und weiß deshalb, dass es sehr wohl arabisch-muslimische Wissenschaftler wie al-Kindi, al-Maarri und al-Idrisi gab, die von sich aus bedeutende Erfindungen in Sprach- und Geschichtswissenschaft, Philosophie, Naturwissenschaften, Baukunst, Medizin usw. vollbracht haben. Fallen ihnen die Anfangsbuchstaben von Algebra, Algorithmen, Alchemie, Alkohol, Alkalien usw. nicht auf?


Ich sagen Ihnen gerne was mir da auffällt: Das man Dinge nach dem benennt der einen das erste mal in den Kontakt mit etwas brachte. Was deswegen nicht bedeutet das er es erfunden hat. Das beste Beispiel ist die immer wieder gern genommene Mogelpackung von der angeblich islamischen Null. Tatsächlich stammt diese aus Indien, sie kam nur über den nahen Osten nach Europa. Deswegen hat man es dort nicht erfunden. Es gabe diverser Hochkulturen vor Islam und Christentum. Und auf den Quatsch mit irgendwas können wir sicher auch verzichten.

Zitat
"Nur macht es einen Unterschied ob man in einer Gesellschaft lebt die Gewalt (auch aus Glaubensgründen) ablehnt oder die Gewalt für legitim und richtig bestimmt."
Nein, macht es überhaupt nicht. Ich denke nicht, das sich die europäische Geschichte in Sachen Blutbäder vor der asiatischen verstecken muss. Die Nazis sind trotz der christlichen Bevölkerung an die Macht gekommen. Viele Priester im Balkan haben aktiv am Holocaust teilgenommen. Christ zu sein schützt NICHT vor Gewalt! Es ist unwichtig, ob man dabei seine Religion "falsch versteht" (PS: Im Islam gilt Selbstmord ganz klar als Sünde), das ist völlig unwichtig. Das einzig Wichtige ist: in jeder Kultur ist Gewalt möglich.


Möglich ja, aber nicht unbedingt wahrscheinlich. Die Formulierung die Sie nutzen trifft es ziemlich gut: Die Nazis kamen TROTZ der christlichen Bevölkerung an die Macht. In anderen europäischen Ländern ist das nicht passiert, in Amerika auch nicht, in Kanada auch nicht, Australien ebensowenig. Weil die Chancen eben schlecht sind. Das heisst nicht das keine Verbrechen passieren. Natürlich kann es Ihnen passieren, dass Sie morgen an eine Horde blöder Nazis geraten, die ihren Hang zur Gewalt ausleben. Und theoretisch könnte auch morgen eine neue Diktatur auf deutschem Boden entstehen in der Nazis wieder den Ton angeben. Allein wie gross ist die Wahrscheinlichkeit ? Sie mögen keinen Unterschied zwischen der westlichen und einer islamischen Gesellschaft sehen, was durchaus Vorteile hat, denn das gibt Ihnen mehr Freiheit als mir. Ich sehe dagegen massive Unterschiede. Und ich will nicht in einer Gesellschaft leben die kulturell Gewalt legitimiert und in der Folge auch auslebt.

Simpler gesagt: Garantien gibts im Leben nicht, aber in einer christlich geprägten Kultur zu leben erhöht ihre Chancen ein friedliches und freies Leben zu führen um ein vielfaches. Man muss das nicht für wichtig halten. Ich tus.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel12.01.2012 22:21
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Rayson12.01.2012 22:59
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Tischler12.01.2012 23:19
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel12.01.2012 23:48
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Techniknörgler13.01.2012 12:28
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag dirk12.01.2012 23:39
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel12.01.2012 23:49
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Dagny13.01.2012 09:27
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel13.01.2012 02:05
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe13.01.2012 09:25
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag DrNick13.01.2012 10:18
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag C.13.01.2012 15:25
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe13.01.2012 16:24
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel13.01.2012 17:44
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe13.01.2012 20:12
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag C.13.01.2012 18:44
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe13.01.2012 20:03
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag patzer13.01.2012 17:01
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 00:31
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel14.01.2012 08:17
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Llarian14.01.2012 13:28
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Urlauber14.01.2012 13:44
Frage Zettel14.01.2012 07:51
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 14:30
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 14:49
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag C.14.01.2012 16:30
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 17:05
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe14.01.2012 17:20
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 17:23
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag C.14.01.2012 17:24
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 17:42
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe14.01.2012 17:49
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 18:02
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Erling Plaethe14.01.2012 18:42
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag C.14.01.2012 18:57
Die Moslembrüder Zettel14.01.2012 21:41
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Llarian14.01.2012 18:54
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin14.01.2012 22:14
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Llarian14.01.2012 22:57
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin15.01.2012 00:25
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin15.01.2012 00:32
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel15.01.2012 01:16
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel15.01.2012 00:48
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel15.01.2012 01:26
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Urlauber15.01.2012 10:56
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Llarian15.01.2012 13:24
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin15.01.2012 16:12
Demokratie Zettel15.01.2012 21:30
RE: Demokratie Jorge Arprin16.01.2012 14:52
RE: Demokratie Zettel16.01.2012 15:30
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Rayson15.01.2012 22:41
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Llarian16.01.2012 17:24
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin16.01.2012 20:24
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Florian16.01.2012 21:34
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Llarian17.01.2012 19:20
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Rayson17.01.2012 19:43
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Jorge Arprin17.01.2012 21:39
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Zettel15.01.2012 00:04
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Urlauber14.01.2012 23:14
RE: Zitat des Tages: Westerwelles Gastbeitrag Uwe Richard15.01.2012 11:32
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz