Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.164 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
R.A.

Beiträge: 8.171

16.01.2012 17:43
RE: Wie halt schon immer ... Antworten

Zitat von Florian
Wirklich wichtige kulturelle "Exportartikel" Richtung Westeuropa produzierte der deutsche Kulturraum eigentlich erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts.
(Marx, Freud, viele technische und wissenschaftliche Innovationen, etc.).


Das würde ich so nicht sagen.

Wir haben schon ab dem Mittelalter wichtige deutsche Theologen, Philosophen oder Wissenschaftler, die im restlichen Europa Beachtung fanden: Rabanus Maurus, Albertus
Magnus, Nikolaus von Cues oder Paracelsus.
Dann kommt Martin Luther und seine Mitstreiter - bis auf Calvin ja überwiegend Deutsche - deren Einfluß auf Geschichte und Kultur mindestens so groß ist wie die von Marx.
Dann haben wir die großen Musiker von Bach und Händel bis Mozart und Beethoven. Maler wie Dürer oder Holbein waren europaweit anerkannt, arbeiteten teilweise auch in Frankreich oder England.
Dann haben wir die Naturwissenschaftler von Kopernikus bis Humboldt und die Philosophen wie Kant oder Leibnitz.

Das einfach mal nur als erste kurze Namens-Sammlung. Grundsätzlich habe ich das Gefühl, daß die diversen europäischen Nationen alle einen ihrer Größe entsprechenden kulturellen Beitrag eingebracht haben, und sich auch dessen bewußt waren. Nur Italien dürfte ab der Renaissance einen gewissen Vorrang gehabt haben - ohne daß das anderswo zu Komplexen führte.


Kurzer Themenwechsel:
Noch ein schönes Beispiel für die altbekannten deutschen Probleme mit der eigenen Identität ist m. E. Karl May.
Literatur-Helden à la Kara Ben Nemsi finden sich natürlich auch in anderen Ländern genug. Aber seine wohl bei den Lesern meistbewunderte Fähigkeit ist wohl sein Talent, eine unglaubliche Anzahl von Sprachen mit Dialekten so perfekt zu beherrschen, daß er jederzeit als Einheimischer durchgehen kann. Sich perfekt als Ausländer tarnen zu können - ein deutscher Traum. Und in den meisten anderen Ländern kaum vorstellbar.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität Zettel14.01.2012 01:14
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität Juno14.01.2012 12:26
Man muss nicht alles mit dem zweiten Weltkrieg erklären Llarian14.01.2012 13:13
Nationalbewußtsein und linke Dominanz Zettel14.01.2012 14:20
RE: Nationalbewußtsein und linke Dominanz Llarian14.01.2012 16:02
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität Hausmann14.01.2012 16:04
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität Erling Plaethe14.01.2012 16:41
Stolz auf Deutschland sein ... Uwe Richard15.01.2012 11:43
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität FAB.15.01.2012 14:51
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität Calimero15.01.2012 17:11
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität C.15.01.2012 19:37
"nationale Idendität - wir tun was dagegen" Hohenstaufen15.01.2012 21:48
Wie halt schon immer ... R.A.16.01.2012 10:38
RE: Wie halt schon immer ... FAB.16.01.2012 13:26
RE: Wie halt schon immer ... R.A.16.01.2012 15:06
RE: Wie halt schon immer ... Florian16.01.2012 16:05
RE: Wie halt schon immer ... R.A.16.01.2012 17:43
RE: Zitat des Tages: Deutschlands schwache nationale Identität Dagny16.01.2012 18:12
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz