Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.926 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Erling Plaethe

Beiträge: 4.660


20.01.2012 14:21
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Antworten

Bei aller berechtigten Kritik an Obama, die ich teile lieber Zettel, möchte ich zu bedenken geben, dass für Amerika die Grenzen des Umfanges seiner militärischen Aktivitäten in der letzten Dekade bedauerlicherweise sichtbar wurden. Um sich eine glaubwürdige militärische Option zur Verteidigung des Öltransportes durch die Strasse von Hormus zu erhalten, war es für Amerika vielleicht nötig sich aus Afghanistan und dem Irak zurückzuziehen. Allein aus finanziellen Gründen. Die militärische Schlagkraft der USA und des Westens insgesamt wird seit 9/11 ähnlich herausgefordert wie zu Zeiten des Kalten Krieges, denke ich.
Somit könnte die aktuelle Strategie darin liegen, maximalen Druck auf den gefährlichsten Gegner, den Iran auszuüben und gleichzeitig den neuralgischsten Punkt der Weltwirtschaft, seinen wichtigsten Rohstofftransportweg, zu schützen. Dieser Druck sollte ebenso Verbündete wie Syrien treffen, mit der Option sich vom Iran zu distanzieren, z.B. durch einen Regimewechsel. Der Ausschluss Syriens aus der Arabischen Liga kann auch als Signal an den Iran verstanden werden. Fareed Zakaria schreibt auf CNN:

Zitat
In fact, the real story on the ground is that Iran is weak and getting weaker. Sanctions have pushed the economy into a nose-dive. The political system is fractured and fragmenting. Abroad, its closest ally and the regime of which it is almost the sole supporter - Syria - is itself crumbling. The Persian Gulf monarchies have banded together against Iran and shored up their relations with Washington. Last week, Saudi Arabia closed its largest-ever purchase of U.S. weaponry.


Ich denke, wenn man etwas aus dem Ende des Kalten Krieges lernen kann, dann ist es die Art und Weise wie Ronald Reagan gegen die Sowjetunion vorgegangen ist. Die Stärke des Westens wird sich in der Durchsetzung der Sanktionen gegen den Iran zeigen und in der Fähigkeit Länder wie Japan, Indien und Südkorea als Importeure von iranischem Öl in diese Strategie einzubinden.

Viele Grüße, Erling Plaethe


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Zettel20.01.2012 11:51
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Dagny20.01.2012 12:35
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Erling Plaethe20.01.2012 14:21
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus AldiOn20.01.2012 17:04
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus WFI24.01.2012 18:53
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Zettel20.01.2012 17:27
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Erling Plaethe20.01.2012 21:31
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Schwarzhut20.01.2012 22:31
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Zettel24.01.2012 16:43
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Erling Plaethe24.01.2012 18:12
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Dagny24.01.2012 17:21
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus R.A.24.01.2012 17:59
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Erling Plaethe25.01.2012 07:34
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus ratloser25.01.2012 09:22
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Dagny25.01.2012 09:53
RE: Stratfors Analysen: USA-Iran und die Straße von Hormus Erling Plaethe08.02.2012 17:53
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz