Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.605 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


02.02.2012 18:53
Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Antworten

Das Thema dieses Artikels hat George Friedman immer wieder angesprochen; auch schon, bevor die jetzige Griechenland-Krise akut wurde: Die künftige Rolle Deutschlands in Europa (siehe zum Beispiel "Deutschland kehrt in die Geschichte zurück". George Friedman zum Scheitern von Multikulti, über nationale Identität und das Ende des Stillschweigens; ZR vom 20. 10. 2010).

Man kann so etwas von außen wohl deutlicher wahrnehmen, als wenn man selbst im Land lebt: In den vergangenen Jahren ist Deutschland, was seine Rolle in Europa angeht, ein anderes Land geworden.

Es ist nicht mehr der Erste unter Gleichen, sondern ein Erster ohnegleichen.

Deutschland kann zwar nicht Europa seinen Willen aufzwingen, aber nichts kann mehr gegen den Willen Deutschlands geschehen.



Die zentrale Ursache liegt in der überaus erfolgreichen deutschen Wirtschaftspolitik bereits der letzten Jahre der Großen Koalition, jetzt unter Schwarzgelb fortgesetzt: Geringe Lohnsteigerungen, keine Zunahme der sozialen Lasten, damit eine kostengünstige Produktion.

Damit konnte Deutschland zu günstigen Preisen in die Länder Europas exportieren und profitierte von der Schuldenpolitik von Ländern wie Griechenland. Andererseits gefährdet diese jetzt den Euro und den freien Markt in Europa, also die andere Voraussetzung für den deutschen Exporterfolg.

Das ist es, was Friedman als das deutsche Dilemma herausarbeitet. Und ein Drittes kommt hinzu: Die wachsende deutsche Dominanz hat ja auch eine politische Dimension; siehe dazu den ausgezeichneten Artikel von Kallias Europas Krise (7): Mehr Brüssel; ZR vom 9. 12. 2011.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Zettel02.02.2012 18:53
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Tischler02.02.2012 20:58
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Kallias04.02.2012 11:29
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Tischler04.02.2012 20:57
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Kallias05.02.2012 20:32
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Tischler05.02.2012 20:51
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Erling Plaethe02.02.2012 23:41
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Rayson03.02.2012 00:03
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Thomas S.03.02.2012 00:18
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Tischler03.02.2012 01:39
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Zettel03.02.2012 02:20
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Thomas S.03.02.2012 15:18
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Zettel03.02.2012 18:31
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Thomas S.03.02.2012 19:57
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Zettel03.02.2012 20:59
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle R.A.03.02.2012 10:24
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Erling Plaethe03.02.2012 11:15
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Rayson03.02.2012 12:01
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Erling Plaethe03.02.2012 12:38
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Rayson03.02.2012 14:43
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Erling Plaethe03.02.2012 15:33
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle R.A.03.02.2012 15:52
RE: Stratfors Analysen: Die Krise der deutschen Rolle Schwarzhut03.02.2012 15:37
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz