Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
fedchan

Beiträge: 121

18.02.2012 09:14
RE: Der dreifache Wulff Antworten

Hallo und Guten Morgen.

Zettel liefert einen subjektiven Rückblick, und das nehme ich auch zum Anlass, meine subjektiven Empfindungen zu artikulieren.

Der Gedanke der Volkssouveränität, der für Republiken typisch ist, hat für manche Leute ein bisschen etwas Unappetitliches. Klar, Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen, es gibt nur keine bessere, usw., und man würde auch nicht aktiv die Republik bekämpfen, um erneut eine Monarchie einzurichten, aber im Herzen fände es so mancher gar nicht schlecht, wenn die Wechselfälle der Geschichte den Wind in die Richtung geblasen hätten, dass auch Deutschland einen konstitutionellen Monarchen hätte.

Denn die Person des Königs (oder Kaisers) befriedigt gewisse mythische Bedürfnisse, was die Legitimation von Herrschaft angeht. Reste magischen Denkens sowie ein Empfinden für die Wirkung von Tradition spielen hier wohl eine große Rolle. Auch wenn man es ironisieren würde, glaubt man ein Klitzebisschen doch noch an das mittelalterliche Königsheil, meinetwegen säkularisiert in Form der Staatsraison.

Ich bekenne: MIR fällt es leichter, mich mit den Schwächen der Demokratie abzufinden, wenn an der Staatsspitze ein Quasimonarch steht, der zwar nicht viel zu sagen hat, aber konkreter Adressat einer Loyalität sein kann, die der alten Königstreue äquivalent ist.

Daher lese ich Kritik am Bundespräsidenten nicht gern. The king can do no wrong. Mag sein, dass dieser konkrete Amtsinhaber nicht sehr geschickt agiert hat. Ich sehe ein, dass der Rücktritt in der Situation, wie sie sich darstellte, angemessen war. Ich halte es für richtig, dass jeder vor dem Gesetz gleich ist, auch das Staatsoberhaupt, und ich will daran nichts ändern. Dies ist allerdings einer dieser Momente, in denen das keinen besonderen Spaß macht, in denen es mir ein klein wenig schwerer fällt, Stolz über die Verfassungsordnung zu empfinden.

Mir geht es nicht darum, Zettel für seine Kritik zu kritisieren. Kognitiv würde ich sagen, dass er Recht hat. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass manche von uns, ich zum Beispiel, in ihrem staatsbürgerlichen Empfinden ein bisschen … zurückgeblieben sind. Zettel und die anderen Kritiker von Herrn Wulff sind sozusagen reifer und erwachsener als Leute von meinem Schlage. Daraus folgt nichts, ich wollte es nur mal artikuliert haben und bitte um Nachsicht.

Gruß,

fedchan


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Der dreifache Wulff Zettel18.02.2012 05:58
RE: Der dreifache Wulff fedchan18.02.2012 09:14
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 11:11
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:27
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 12:51
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 13:22
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:14
Andere Sichtweise Thanatos18.02.2012 13:19
Andere Sichtweise, zwei Thanatos18.02.2012 14:00
RE: Andere Sichtweise, zwei Techniknörgler18.02.2012 17:49
RE: Andere Sichtweise, zwei Thanatos19.02.2012 20:02
RE: Andere Sichtweise, zwei C.19.02.2012 20:09
Kurzer Nachtrag Thanatos19.02.2012 19:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz