Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Llarian

Beiträge: 5.983

18.02.2012 13:22
RE: Der dreifache Wulff Antworten

Zitat von R.A.
Bei den neuen Vorwürfen um Groenewold wäre das denkbar. Ich kenne da die Details zu wenig - aber da ermittelt immerhin die Staatsanwaltschaft. Wenn am Ende dieses Verfahrens ein entsprechendes Urteil steht, dann stimmt Dein Vergleich mit dem kleinen Beamten.


Nein, stimmt nicht in dem Details, denn Wulff wird im Leben nicht verurteilt werden, nie und nimmer und sei er noch so schuldig. Ich betrachte es schon mit grosser Verwunderung das sich ein Staatsanwalt gefunden hat, der bereit war hier eine Untersuchung loszutreten, aber kein Richter wird hier ein Urteil sprechen, das irgendeine Strafe nach sich zöge. Wer wäre denn so wahnsinnig ? Richter und Staatsanwalten unterstehen den Justizministerien. Und bei allem Respekt vor dem Rechtsstaat, bei nicht einmal systemgewollter Gewaltenteilung, kann man auch keine perfekte Justiz erwarten. Der Mann bekommt ja sogar seinen Ehrensold (was ein Witz, angesichts dessen was Ehre sein soll).

Zitat
Aber wenn sich nach dem Verfahren herausstellt, daß eben nichts dran ist an den Vorwürfen - dann haben wir einen BuPrä, der nur durch Vorverurteilung der Medien aus dem Amt gedrängt wurde.


Nein. Denn unabhängig davon ob sich ein juristischer Nachweis selbst in einem neutralen Verfahren führen liesse, der eigentliche Skandal ist so oder so da. Gerhard Schröder war genauso käuflich, ohne dass ihm irgendetwas nachgewiesen werden kann. Res ipsa loquitur. Das gilt genauso für Wulff. Es ist keine Vorverurteilung das er den Landtag getäuscht, das ist unabhängig von der juristischen Bewertung, passiert.

Zitat
Und nach allem was bisher bekannt ist (und da hat die Journaille ja nun wirklich jede mögliche Verbindung untersucht), hatte Wulff mit Geerkens eben nichts "in seiner Eigenschaft als Ministerpräsident" zu tun.


Wenn ich jemanden in meine Delegation aufnehme, in einer Reise die ich als Ministerpräsident durchführe, dann ist das hinfällig. Das Wulff und Geerkens versuchen das so im Nachhinein als Lustreise seitens Geerkens hinzustellen, finde ich fast unfreiwillig komisch, denn, was macht der dann da ? Delegationen haben ja nun durchaus auch eine Aufgabe, das widerspricht dem privaten Reisen. Entweder ist er als Unternehmer mitgereist (dann ist die Verbindung da) oder er ist privat gefahren, dann hat er aber in der ganzen Delegation nichts verloren. Wie man es dreht und wendet, es stinkt. Und nicht zu knapp.
Ich frage mal ganz doof: Darf ich demnächst auch bei Ministerpräsidenten mitfahren ? Oder muss ich dafür erst ein Freund des Ministerpräsidenten sein ? Oder erst eine Million haben, die ich ihm dann leihen kann ?

Zitat
Gerade hier gilt daher - wie beim kleinen Beamten -, daß Geerkens und Wulff privat fast beliebig Geschenke und andere Nettigkeiten austauschen können.


Deswegen brauchte es auch den Strohmann, deswegen war es nötig den Landtag zu täuschen. Weil das alles so in Ordnung ist. Den grossen Witz finde ich ja persönlich, dass Wulff (vielleicht im Nachhinein) durchaus immer bewusst wurde, dass das daneben war. Und es dann absolut dilletantisch versucht hat zu beseitigen.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Der dreifache Wulff Zettel18.02.2012 05:58
RE: Der dreifache Wulff fedchan18.02.2012 09:14
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 11:11
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:27
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 12:51
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 13:22
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:14
Andere Sichtweise Thanatos18.02.2012 13:19
Andere Sichtweise, zwei Thanatos18.02.2012 14:00
RE: Andere Sichtweise, zwei Techniknörgler18.02.2012 17:49
RE: Andere Sichtweise, zwei Thanatos19.02.2012 20:02
RE: Andere Sichtweise, zwei C.19.02.2012 20:09
Kurzer Nachtrag Thanatos19.02.2012 19:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz