Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Thanatos

Beiträge: 232

18.02.2012 14:00
Andere Sichtweise, zwei Antworten

Man sollte sich mal bewußt klarmachen, wofür der Bundespräsident eigentlich fertiggemacht wurde. Wo sind eigentlich die Skandale?

Der Hauskredit? R.A. hat es bereits dargestellt: Geerkens hat keine Geschäftsbeziehung mit dem Land Niedersachsen gehabt, aber eine wohlbekannte, seit langem bestehende, vaterschaftsähnliche Beziehung zu Wulff. Diesem Ziehsohn in einer Umbruchsituation des Lebens eine neues Haus zu finanzieren, ist völlig ok. Vertragsmäßig lief die Sache nun mal über die Ehefrau, basta.

"Drohanrufe" bei Zeitungen? Das ist nachgerade eine Witz. Es ist nicht die Ausnahme, sondern nahezu die Regel, daß sich Politiker mit Beschwerden und Einmischungen bei Redaktionen zu Wort melden. Wäre die Pressemeute fair gewesen, hätte sie jede Menge Beispiele von früheren Amtsträgern aufzählen können - nur haben die Redaktionen dies nicht skandalisiert, weil solche Kontakte von seriösen Journalisten vertraulich behandelt werden. Nicht aber von der BILD-Zeitung. Ein aktuelles Beispiel von Medienmanipulation sind die Beschwerden diverser Potsdamer Klima"forscher", die bei "falscher" Berichterstattung ganze Redaktionen mit Beschwerdemails fluten - wonach diese Redaktionen dann auch brav einknicken.

Upgrades, Einladungen, Vorteilsnahme? Ja, sicher. Ich möchte nicht wirklich wissen, wie viele Politiker in Brüssel un Berlin von Lobbyisten vorne und hinten gepampert werden. Ich möchte nicht wissen, wieviel Bestechungsgeld, Parteispenden und unseriöse Gaben bei all den anderen, unbehelligt gebliebenen Politikern angekommen sind. Ich möchte nicht wissen, wieviele Dienstreisen, Sitzungsgelder, Spesen usw. falsch und unberechtigt abgerechnet oder eingenommen wurden.

Faire und seriöse Schreiberlinge hätten ja auch akzeptieren können, daß Herr Wulff nun einmal privat mit relativ vielen reichen Unternehmern gut befreundet war - angefangen mit Herrn Geerkens. Es ist Unsinn, zu verlangen, daß sich ein zum Ministerpräsidenten aufgestiegener, zum BuPrä gewählter Politiker nun von all diesen Leuten radikal zu distanzieren hätte. Das Recht auf Privatleeben bleibt nämlich bestehen, und wenn Freunde reich genug sind, auch mal einen Urlaub oder eine Unterkunft zu finanzieren - kein Thema, für einen Promi ist es nun mal schwer, irgendwo unbehelligt zu urlauben.

Faire und seriöse Schreiberlinge hätten auch Vergleiche anstellen können - waren denn frühere "Lichtgestalten" so völlig unbescholten, daß einzig Herr Wulff als krasser Ausnahmefall zu bezeichnen war? Mitnichten. Was haben sich Kohl, Schäuble, Rau uvam. für Dinge geleistet, die nie aufgeklärt wurden. Ein Blick über den Tellerrand zeigt noch mehr: was hat sich ein Sarkozy geleistet, vom Absetzen von mißliebiger Chefredakteure über Privatvergnügen bis zu Frauengeschichten - und keinen juckt es.

Und als Krönung muß man sich vor Augen führen, von welcher Klientel Wulff mit Vorwürfen eingedeckt wurde: von BILD-Zeitungsreportern! Von Journalisten, deren Möglichkeiten zur Vorteilsnahme schier grenzenlos sind, die sich mit ihrer Skandalisierungsmacht Rabatte, kostenlose Veranstaltungen, Reisen und sonstwas èn gros zugestehen. Wo ist da der Aufschrei? Welches Recht haben moralisch verkommene Subjekte wie BILD-Schreiberlinge, mit Fingern auf andere zu zeigen, während sie selber davon leben, zu lügen und das Unglück anderer Menschen, deren Privatsphäre und intimen Dinge auszuschlachten??

Wie kann es sein, daß neuerdings sich "seriöse" (nicht wirklich) Medien mit dieser Zeitung bei Kampagnen gemein machen? Ich bin grenzenlos angewidert von der gesamten, extrem unfairen, feigen, niedrigen und schändlichen Kampagne, von all den Talkshows, in denen sich Scheinheilige mit jeder Menge Dreck am Stecken echauffierten, in denen sich kein Wort der Verteidigung erhob, kaum einer, der die Banalität dieser Kampagne klarstellte. Stattdessen persönliche Beleidigungen, Hetze, Hohn und Spott. Und dazu das Gejammer: "Das Amt ist beschädigt, das Amt ist beschädigt".

Unerträglich.

-----------------

Inhaltlich konnte ich Wulff wenig abgewinnen - mit seinen Aussagen hat er den politischen Mainstream verkörpert. Seit er aber in dieser Kampagne, die ja tatsächlich ein Stahlgewitter ist(!), so lange standhaft geblieben ist, hat er meinen höchsten Respekt. Es wäre zwingend nötig gewesen, daß Wulff nicht nachgibt, egal, was passiert - um die politische Hygiene zu retten und nicht eine moralisch verkommene Heuchler- und Hetzerbande als Sieger vom Platz gehen zu lassen.

Die Grenzen der Pressefreiheit bestehen in Menschenwürde und in einer Privatsphäre, die von BILD-Schnüfflern nicht beliebig ausgeforscht und zum Gespött freigegeben werden darf. Warum Menschnwürde und Privatsphäre das einklagbare Recht jedes Bürgers sein sollen, nicht aber das Recht des Bundespräsidenten, warum der geifernden Meute beim Forschen nach Bobbycars und Unterwäsche noch Beifall gezollt wird - ich kann's nicht begreifen.

Hinzu kommt, daß hier märchenhafte Standards herbeiphantasiert wurden, die in dieser Form nie existierten, völlig unrealistisch sind und es potentiellen Amtsträgern, die ihre Menschenwürde schützen wollen, so gut wie unmöglich macht, hohe Ämter zu bekleiden. Ich bin gespannt, wer sich bereitfindet, nun neuer, integrer, BILD-zeitungsfester BuPrä zu werden.

MfG

Thanatos

--

Unmögliches erledigen wir sofort.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Der dreifache Wulff Zettel18.02.2012 05:58
RE: Der dreifache Wulff fedchan18.02.2012 09:14
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 11:11
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:27
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 12:51
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 13:22
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:14
Andere Sichtweise Thanatos18.02.2012 13:19
Andere Sichtweise, zwei Thanatos18.02.2012 14:00
RE: Andere Sichtweise, zwei Techniknörgler18.02.2012 17:49
RE: Andere Sichtweise, zwei Thanatos19.02.2012 20:02
RE: Andere Sichtweise, zwei C.19.02.2012 20:09
Kurzer Nachtrag Thanatos19.02.2012 19:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz