Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Techniknörgler

Beiträge: 2.663

18.02.2012 17:49
RE: Andere Sichtweise, zwei Antworten

Zitat

Wie kann es sein, daß neuerdings sich "seriöse" (nicht wirklich) Medien mit dieser Zeitung bei Kampagnen gemein machen? Ich bin grenzenlos angewidert von der gesamten, extrem unfairen, feigen, niedrigen und schändlichen Kampagne, von all den Talkshows, in denen sich Scheinheilige mit jeder Menge Dreck am Stecken echauffierten, in denen sich kein Wort der Verteidigung erhob, kaum einer, der die Banalität dieser Kampagne klarstellte. Stattdessen persönliche Beleidigungen, Hetze, Hohn und Spott. Und dazu das Gejammer: "Das Amt ist beschädigt, das Amt ist beschädigt".



Hier rauf kann ich glaube ich eine Antwort geben. Unsere Medien haben größtenteils eine volkserzieherische Mission, zu der sie sich selber beauftragt haben. Die Bildzeitung dagegen ist einfach nur popuslistisch und auf Auflage aus (eine konservative Mission hat die Bildzeitung dagegen, wenn überhaupt, nur sekundär). Das möglichst neutrale Informieren und Berichten tritt dagegen bei beiden in den Hintergrund. Aber wenn es etwas gibt das unseren Volkserziehern in den anderen, selbst ernannten Qualitätsmedien wichtiger oder mindestens genauso wichtig ist wie ihre Volkserziehung, dann ist es der Status ihrer medialen Kaste.

Das ist eine direkte Folge aus der selben arroganten Haltung aus der heraus der Selbstauftrag zur Volkserziehung entspringt. Und da ist es dann zweitrangig, ob der erste Stein durch die volkserziehenden Qualitätsmedien von Spiegel, Süddeutsche, Zeit oder den öffentlich-rechtlichen Sendern aus Gründen der Political Correctness geworfen wurde oder ob die BILD den Stein ins Rollen bringt. Auch der Wunsch nach Einheit, Zusammenhalt und Konsens innerhalb der Medien und der veröffentlichten Meinung ist in den deutschen Medien sehr groß (besonders auch im Vergleich zu ausländischen Medien) und ist wohl auch (unter anderem) eine direkt Folge aus der besonders arroganten Haltung der deutschen Journalisten. Denn wenn es in dieser weisen Elite der Gesellschaft zu große Meinungsverschiedenheiten gibt, dann müsste sich ja ein großer Teil regelmäßig irren und man selbst könnte auch versträkt mal zu den Irrenden gehören.

Nein, die deutsche (polit-)mediale Elite möchte nicht all zu sehr mit abweichenden Meinungen aus den eigenen Reihen konfrontiert werden. Die deutsche Elite hat eh schon immer einen keinen Zweifel übrig lassenden Konsens angestrebt. Mit der daraus entstehenden geistigen Selbstsicherheit lebt es sich angenehmer - und eingebildeter.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein



Ich forder die Anwerbung von journalistischen Fachkräften aus Großbritannien, USA, Frankreich und der Schweiz!


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Der dreifache Wulff Zettel18.02.2012 05:58
RE: Der dreifache Wulff fedchan18.02.2012 09:14
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 11:11
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:27
RE: Der dreifache Wulff R.A.18.02.2012 12:51
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 13:22
RE: Der dreifache Wulff Llarian18.02.2012 11:14
Andere Sichtweise Thanatos18.02.2012 13:19
Andere Sichtweise, zwei Thanatos18.02.2012 14:00
RE: Andere Sichtweise, zwei Techniknörgler18.02.2012 17:49
RE: Andere Sichtweise, zwei Thanatos19.02.2012 20:02
RE: Andere Sichtweise, zwei C.19.02.2012 20:09
Kurzer Nachtrag Thanatos19.02.2012 19:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz