Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.787 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Florian

Beiträge: 3.045

19.02.2012 01:23
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Antworten

Isildur:

Zitat

"Er hat sich nie mit deutscher Politik befasst" - Das ist doch die größte Auszeichnung die man einem Kandidaten verleihen kann. Wer seine Nase nie in dem Sumpf hatte, der ist auch überparteilich und nicht die Seilschaften der Politik verstrickt.



Ich habe den Eindruck, dass Sie (und wahrscheinlich auch die allermeisten Deutschen) als Auswahlkriterien für den Bundespräsidenten vor allem 2 Aspekte sehen:
- ein guter und kluger Redner
- moralisch integer.

Daraus abgeleitet kommen dann so Vorschläge wie Bischof Huber oder der äthiopische Prinz.

Das ist allerdings, mit Verlaub, eine reine Schönwetter-Betrachtung.
Klar, wenn in der Bundespolitik alles wie gehabt reibungslos läuft, dann reicht dieses Anforderungsprofil natürlich aus.

Ich sehe das anders. Für mich sollte ein Bundespräsident neben der moralischen Integrität v.a. folgendes Kriterium erfüllen:
Wenn ich mir vorstelle, Deutschland durchlebt eine schwere politische Krise (z.B. verlorene Vertrauensfrage, Auflösung des Bundestags, neuer Bundestag kann sich nicht mit Mehrheit auf einen neuen Kanzler einigen usw.), dann möchte ich einen Bundespräsidenten, der damit gut umgehen kann.
Also jemanden, der sehr wohl politisch denkt und nicht vielleicht politisch völlig naiv irgendwelchen Extremisten ins Messer läuft.

Daher sind juristisch geschulte "politische alte Hasen" vom Schlage eines Roman Herzog m.E. das optimale Präsidentenmaterial.
Wenn der Kandidat dann auch noch schöngeistige Reden halten kann, ist das vielleicht ein nettes Extra. Aber davon hängt der Bestand der Republik wahrlich nicht ab.

Der Bundespräsident ist unsere Rückversicherung für politische Extremsituationen.
Diese gab es in der bundesrepublikanischen Geschichte nur sehr selten.
Aber wer weiß, vielleicht haben wir schon bald einmal die Situation, dass es keine stabilen Regierungs-Mehrheiten im Bundestag mehr gibt.
Entwicklungen wie z.B. die Piraten-Partei machen das zunehmend wahrscheinlicher.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Zettel18.02.2012 15:13
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Tiefseetaucher18.02.2012 15:18
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge C.18.02.2012 15:29
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Rayson18.02.2012 15:30
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Zettel18.02.2012 15:33
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge C.18.02.2012 15:43
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge isildur18.02.2012 15:45
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Florian19.02.2012 01:23
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge R.A.19.02.2012 11:44
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Florian19.02.2012 13:37
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Thomas Pauli19.02.2012 14:53
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Herr19.02.2012 19:44
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Zettel20.02.2012 00:07
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Zettel18.02.2012 19:02
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Rayson18.02.2012 19:51
Privatheit Zettel18.02.2012 23:21
RE: Privatheit Rayson19.02.2012 00:37
RE: Privatheit Florian19.02.2012 01:08
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge R.A.19.02.2012 11:38
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge patzer19.02.2012 15:47
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Lalelu19.02.2012 16:06
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Kallias19.02.2012 16:45
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Rayson19.02.2012 17:42
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Calimero19.02.2012 18:32
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge R.A.19.02.2012 18:43
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge stefanolix19.02.2012 19:21
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Calimero19.02.2012 19:41
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge stefanolix19.02.2012 19:52
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Calimero19.02.2012 20:05
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge R.A.19.02.2012 20:02
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge C.19.02.2012 18:57
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge R.A.19.02.2012 19:58
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge Rayson19.02.2012 17:38
RE: Marginalie: Zwei originelle Vorschläge für die Wulff-Nachfolge stefanolix19.02.2012 19:27
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz