Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.860 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Ulrich Elkmann

Beiträge: 11.555


11.07.2012 11:08
RE: KKK: Sarrazinesk Antworten

Zitat von Krischan im Beitrag #3
Wenn ich das etymologisch richtig sehe, bedeutet die Endung auf "-esk" ja soviel wie "in der Art von", also kafkaesk = in der Art von Kafka. Also eigentlich bedeutet dann sarrazinesk nur "auf die Art von Sarrazin".

Mithin also trocken, faktenorientiert, akribisch recherchiert, etwas gestelzt. Oder?




Bei "kafkaesk" wie bei "sarrazinesk" bezieht der übliche Gebrauch des Wortes sich aber auf übertragene Verhältnisse in den Bereichen der sog. Wirklichkeit, nicht auf stilistische Merkmale; bei "kafkaesk" etwa auf die Situation, sich in einer irrsinnig gewordenen Bürokratie im Kreis zu bewegen, ohne Hoffnung, nirgends, nicht darauf, existentialistische Parabeln in einem ganz speziellen, lakonischen, beinah drögen Stil zu schreiben, der seine spezielle Einfärbung auf der radikalen Reduktion der Adjektivitis schöpft - wo sie bei Kafka vorkommen, stammen sie zumeist aus dem Papierjargon der Stempelkissen- und Formblatthöllen, in die er seine Opfer verbannt: man könnte es fast einen "Bauhausstil" nennen: wenige, ganz leicht pastose Einfärbungen, strikte Geradauslinien, more geometrico. (Musil macht zur gleichen Zeit etwas Ähnliches; nur in umgekehrter Richtung: bei ihm neigt jedes epitheton [in]ornans zur Metastasenbildung).
Das "-esk"-e bei Kafkaesk hat ja einen Vorläufer in der Wendung "Hoffmannesk" (und könnte sich daraus ableiten); das sind aber sensu strictu literarische "Nachtstücke in Hoffmanns Manier". Ansonsten ist das Schicksal der Adjektivisierung Borges widerfahren (im Englischen und der Romanistik zumindest), ebenfalls seulement dans la royaume du liitérature. Borgesk/borgesian wird's, wenn Unser Autor philosophische Paradoxa zum Zentrum der Erzählung macht (Kafka [schon wieder...] und Lewis Caroll sind insofern vorweggenommene Nachfolger von Borges; sh. den Essay "Kafka und seine Vorläufer"); Lovecraft auch (der ja mittlerweile zum klassischen Kanon der Moderne zählt; oder auch nicht; aber in der Library of America, dem Pendant zur Pléjade, steht er), und, wie "hoffmannesk", ist "lovecraftian" pejorativ eingefärbt: wenn einer die Sinnlosigkeit eines gottlosen, chaotischen Universums versinnbildlichen will und dafür auf einen "unsichtbaren pfeifenden Oktopus" (Edmund Wilsons Wendung) zurückgreift (obschon die Vorstellung von "Heidegger mit Tentakeln aus der 4. Dimension" was hat... ).


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
KKK: Sarrazinesk Zettel11.07.2012 00:44
RE: KKK: Sarrazinesk Ulrich Elkmann11.07.2012 01:20
RE: KKK: Sarrazinesk Krischan11.07.2012 08:44
RE: KKK: Sarrazinesk Noricus11.07.2012 09:01
RE: KKK: Sarrazinesk Krischan11.07.2012 10:39
RE: KKK: Sarrazinesk Ulrich Elkmann11.07.2012 11:08
RE: KKK: Sarrazinesk Calimero11.07.2012 11:22
RE: KKK: Sarrazinesk Krischan11.07.2012 15:33
RE: KKK: Sarrazinesk Fluminist11.07.2012 15:44
RE: KKK: Sarrazinesk Zettel11.07.2012 16:08
RE: KKK: Sarrazinesk Noricus11.07.2012 21:28
RE: KKK: Sarrazinesk Zettel11.07.2012 22:04
RE: KKK: Sarrazinesk Gorgasal12.07.2012 09:42
RE: KKK: Sarrazinesk Zettel12.07.2012 09:50
RE: KKK: Sarrazinesk Thomas Pauli12.07.2012 12:49
RE: KKK: Sarrazinesk Zettel12.07.2012 13:37
RE: KKK: Sarrazinesk Thomas Pauli12.07.2012 14:12
RE: KKK: Sarrazinesk R.A.11.07.2012 10:09
RE: KKK: Sarrazinesk Zettel13.07.2012 15:27
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz