Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 6.336 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Florian

Beiträge: 3.076

08.11.2012 16:36
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Antworten

Zitat von Magnus im Beitrag #40
Lieber Florian,

das sind viele sehr interessante Punkte, die ich weitgehend teile. Allerdings bin ich über die Charakterisierung von Obama vs. Romney anhand ihrer jeweiligen Gesundheitsreform gestolpert. Schließlich hat ja Obama seine Gesundheitsreform ganz explizit an Romneys Modell des "individual mandate" angelehnt (...)


Ich gebe ganz ehrlich zu: die Details der verschiedenen Modelle kenne ich nicht.
(Mich überfordert es ja schon in Deutschland, die Details der Gesundheitspolitischen Diskussion zu folgen).

Ich sehe aber einen ganz entscheidenden Unterschied zwischen Romney und Obama:
Romney tritt für eine Lösung auf Staaten-Ebene ein, Obama für eine bundesweite Ebene.

Dass Romney inhaltlich gar nicht so weit weg von Obama ist, ist sicher richtig (und dies war ja auch gerade mein Argument, warum ich ihn als gemäßigten Republikaner einstufe). Aber aus seiner Sicht sollte der Bund hier keine einheitlichen Vorgaben machen.
Dies ist übrigens ein Unterschied, der den allermeisten deutschen Beobachtern entgeht, vielleicht weil sie den amerikanischen Föderalismus unterschätzen. Auf jeden Fall reagieren viele Amerikaner sehr allergisch auf eine Zentralisierung in Washington. Die Tea Party ist ja v.a. auch deshalb entstanden, weil man sich diesem Zentralismus entgegen stellen wollte.

Vielleicht wird es deutlicher, wenn man sich vorstellt, ein EU-Kommissar würde eine einheitliche Krankenkasse für ganz Europa fordern.
Auch wenn in Deutschland eine deutliche Mehrheit eine verbindliche Krankenkasse grundsätzlich begrüßen - eine Zentralisierung in Brüssel würden wohl doch viele ablehnen.

Nun hat Romney in Massachussetts eine Krankenkasse eingeführt, die auch die Demokraten INHALTLICH in Ordnung fanden. Dies war mein Indiz für seine gemäßigte Position.
Und Obama hat auf Bundesebene ein System eingeführt, mit dem viele Republikaner zwar inhaltlich vielleicht hätten leben können - dass sie aber aus formalen Gründen ablehnten. Wäre Obama hier geschmeidiger vorgegangen, hätte er sicherlich mehr Zustimmung erreichen können. Er scheint aber, soweit ich das mitverfolgt habe, hier sehr strikt auf seiner Linie geblieben zu sein. Letztlich zwar erfolgreich - Obamacare wurde verabschiedet. Aber für den Preis einer zerstrittenen Nation.

Ich möchte das nun gar nicht inhaltlich bewerten.
Sondern nur feststellen, dass Obama sehr viele Konservative vor den Kopf gestoßen hat - erkennbar eben z.B. am Erdrutsch im Kongress. Und dass Romney vergleichsweise moderat auftritt.
Anders gesagt: Romney war unter den wichtigsten Vorwahlkandidaten eindeutig gemäßigter als viele seiner Konkurrenten (Gingrich, Santorum, etc.).
Er wurde von der Basis letztlich wegen seiner "Wählbarkeit" in der General Election nominiert.
Obama war hingegen ein radikaler Kandidat seiner Partei. Radikaler als seine Hauptkonkurrentin H. Clinton.

Und TROTZ dieser Ausgangslage gewinnt Obama relativ klar gegen Romney.
Dies scheint mir schon ein Alarmsignal für die Republikaner zu sein.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Zettel01.11.2012 19:45
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Llarian02.11.2012 01:02
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Zettel02.11.2012 02:00
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl 12302.11.2012 09:16
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Frank Böhmert02.11.2012 15:24
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl 12302.11.2012 17:06
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Thefoolonthehill03.11.2012 18:00
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Blub03.11.2012 19:41
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Frank Böhmert02.11.2012 15:57
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl 12302.11.2012 17:02
Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Zettel03.11.2012 06:48
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen C.03.11.2012 21:15
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Tim03.11.2012 23:15
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Zettel04.11.2012 04:52
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Leibniz04.11.2012 12:03
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Tim04.11.2012 13:04
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Leibniz04.11.2012 14:35
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Zettel06.11.2012 05:24
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen EinZweiDrei06.11.2012 20:11
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen Zettel06.11.2012 21:40
Zwei Karten Zettel04.11.2012 21:47
RE: Zwei Karten Zettel04.11.2012 22:04
RE: Zwei Karten ratloser04.11.2012 23:52
RE: Zwei Karten C.05.11.2012 01:10
RE: Zwei Karten Ulrich Elkmann05.11.2012 01:35
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel 12305.11.2012 09:18
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel ratloser05.11.2012 09:48
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Thanatos05.11.2012 12:22
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel ratloser05.11.2012 12:51
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel R.A.05.11.2012 12:59
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel ratloser05.11.2012 13:20
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Florian08.11.2012 13:38
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Johanes08.11.2012 14:31
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Magnus08.11.2012 14:45
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Florian08.11.2012 16:36
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Magnus08.11.2012 17:12
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel R.A.08.11.2012 16:19
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel R.A.08.11.2012 16:29
RE: Obama wird sehr wahrscheinlich gewinnen - Demografisch - kultureller Wandel Florian08.11.2012 16:46
Obamas publizistische Helfer Zettel05.11.2012 18:47
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Stitch Jones05.11.2012 09:43
RE: Marginalie: Vor Obamas Wiederwahl Calimero05.11.2012 13:50
Wahlrecht, made in USA Zettel05.11.2012 13:51
RE: Wahlrecht, made in USA Leibniz05.11.2012 18:42
RE: Wahlrecht, made in USA Zettel05.11.2012 18:53
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz