Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.601 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Rapsack

Beiträge: 169

18.11.2012 14:56
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Antworten

Zitat von Thanatos im Beitrag #2


Ich frage mich, wie in einer Demokratie eine solch offensichtliche Fehlsteuerung, ein solch massiver Kurswechsel Richtung Staatswirtschaft eigentlich verhindert werden kann. Im Prinzip dadurch, daß es eine starke politische Kraft gibt, die diesen Kurs als falsch anprangert und einen anderen Kurs, zB den des Herrn Sinn, vertritt.


Ich stimme Ihnen voll und ganz zu. Aber ich glaube, es handelt sich eben nicht um eine "Fehlsteuerung". Der wirtschaftliche Schaden wird als Preis ganz bewußt in Kauf genommen, zwar aus unterschiedlichen Gründen aber dennoch von mindestens 80% der Politik. Dem Einen ist Kapitalbildung beim Bürger sowiso schon ein Dorn im Auge. Dem Anderen erscheint jeder Preis angemessen solange es ein Schritt in einen Europäischen Zentralstaat ist. Dem nächsten sind längerfristige Folgen völligwurscht, ermöchte einfach nur noch weitere 4-5 Jahre ein Politsches Amt bekleiden..... etc. Die Liste kann man belibig weiter führen.

Es wird gerade in Deutschland aber auch in der gesammten EU der Glaube gelebt, was man als Primat der Politik bezeichnet. Dies wird uns auch regelmäßig Gebetsmühlen artig von der Presse etc. vorgebetet. Der Bürger mag diesem Mantra auch gerne Glauben schenken. Es gaukelt uns vor, dass eine handvoll Politiker mit einer weiteren Hand voll sogenannter Experten im Schlepptau uns immer währenden Wohlstand schenken können. Und naja eine Zeitlang geht das wohl auch gut.

Dieses Mantra macht uns glauben, dass nicht eine gut funkitionierende Wirtschaft uns Wohlstand und Zufriedenheit bringt, sondern die Politik.

So ist der Drang der Politik im Ganzen in Richtung Staatswirtschaft doch ganz natürlich. Denn nicht die Wirtschaft sondern die Politik mit ihren zum guten Teil "wirschaftsfremden" Zielen soll ja vorrang haben. Und solange wir diesem Mantra Glauben schenken, wird ein regelmäßig sich wiederholender Zusammenbruch unausweichlich sein. Denn am Ende zeigt sich doch wieder, dass die Politik eben nicht auf Dauer Wohlstand und Zufriedenheit bringen kann, sondern nur eine gut funktionierende Wirtschaft.

Gruß

Rapsack


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Zettel18.11.2012 09:54
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Thanatos18.11.2012 13:15
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Liebling nicht jetzt18.11.2012 14:41
Wissenschaft und Politik Zettel18.11.2012 16:23
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Johann Grabner18.11.2012 18:40
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Hausmann18.11.2012 19:01
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Pumphut18.11.2012 21:41
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Rapsack18.11.2012 14:56
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Quentin Quencher18.11.2012 15:25
der Länderfinanzausgleich ist auch keine marktwirtschaftliche Lösung Johann Grabner18.11.2012 18:01
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Hohenstaufen18.11.2012 22:13
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal Zettel19.11.2012 17:43
RE: Zitat des Tages: Sinn, noch einmal uniquolol21.11.2012 19:31
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz