Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 3.400 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gansguoter

Beiträge: 988

07.12.2012 18:12
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Antworten

Zitat
Ja und was sollten die Siedler dann machen, wenn ihre Häuser nichtmehr innerhalb der Grenzen Israels liegen? Wegziehen?



Es gibt "Siedlungen", in Wahrheit Städte im Westjordanland, die bei einem Friedensschluss zu Israel kommen werden (Ariel, Ma'ale Adumin). Israel hat schon wiederholt angeboten, dafür Gebiete zu geben, die bislang nicht zum Westjordanland gehören. Es geht dabei um strategisch wichtige Positionen, die notwendig sind, um das israelische Kernland zu schützen.

Andere kleinere "Siedlungen" werden bei einem Friedensschluss im Palästinenserstaat liegen. Grundsätzlich vertritt Israel die Ansicht, dass es Juden möglich sein muss, im historischen Judäa und Samaria zu leben oder in einer Stadt wie Hebron, der Stadt der Patriarchen.

In Israel selbst leben rund 1,5 Millionen Palästinenser, v.a. im Norden um Nazareth etc. Diese Palästinenser haben die israelische Staatsbürgerschaft und alle Rechte und Pflichten (bis auf die Wehrpflicht).

Auf der anderen Seite hat Abbas wiederholt erklärt, ein Palästinenserstaat müsse "judenfrei" sein. Diese Forderung nach einem "judenfreien" Staat kenne ich ansonsten aus den Jahren 1933 bis 1945. Derselbe Abbas schreibt 1983 in seiner Doktorarbeit von der "zionistischen Einbildung, der fantastischen Lüge, dass sechs Millionen Juden getötet wurden". Auch bestreitet das Umfeld von Abbas, dass es in Jerusalem je einen jüdischen Tempel gegeben habe.

Dementsprechend hat Abbas gestern mal wieder in Ramallah erklärt, in der Zukunft werde ganz Jerusalem die "ewige Hauptstadt" des palästinensischen Staates sein.

Das Problem sind nicht einige zehntausend Juden, die in Judäa und Samaria leben möchten. Das Problem ist die kompromisslose Forderung nach einer judenfreien Palästina einschließlich Jerusalems - und das judenfreie Palästina der Fatah reicht vom Jordan bis zum Mittelmeer.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Zettel07.12.2012 15:31
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees xanopos07.12.2012 15:57
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees R.A.07.12.2012 16:21
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Solus07.12.2012 17:25
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Zettel07.12.2012 17:38
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Solus07.12.2012 18:02
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees AldiOn07.12.2012 18:02
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Gansguoter07.12.2012 18:12
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees AldiOn07.12.2012 18:18
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Gansguoter07.12.2012 18:34
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Florian08.12.2012 09:27
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees AldiOn08.12.2012 11:55
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees C.07.12.2012 16:39
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees AldiOn07.12.2012 16:52
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees C.07.12.2012 16:55
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees rakatak08.12.2012 13:33
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees AldiOn08.12.2012 14:19
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees xanopos08.12.2012 14:52
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees AldiOn08.12.2012 15:01
RE: Siedlungspolitik, Rüstungsexporte, Klischees Techniknörgler07.12.2012 17:17
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz