Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 6.399 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
123

Beiträge: 287

23.12.2012 14:09
RE: Das Gesamtergebnis Antworten

Zitat
Vom Westen wird nich mehr Widerspruch zu erwarten sein als in den letzten Monaten, denn die USA und Europa sind noch mehr an Stabilität interessiert als die ägyptische Bevölkerung und wird die Legende von der moderaten Muslimbruderschaft weiter pflegen. In letzter Konsequenz wird man dafür Israel über die Klinge springen lassen.**



So wird´s wohl kommen.
Die Nichtwähler in Ä. wollen vielleicht primär Stabilität. Wissen jedoch genau, welche Ziele die MB verfolgen. Und sind damit einverstanden.

Das erinnert an die Hitler-Wähler, denen es darum ging nicht mehr arbeitslos zu sein. Heute weist man diesen Verantwortung und Mitschuld was für sie hätte offenslichtlich sein müssen. Was natürlich für die KP-Wähler genauso gilt, zumal schon jeder wusste, daß die KP in Russland Millionen ermordet hatte.

Wenn das primäre Motiv die MB zu wählen also nicht religiös ist bei vielen Wählern, so besteht doch zweifellos ein Einverständnis mit deren Zielen in gesellschaftspolitischer Hinsicht. Was auch für die Nicht-Wähler gilt.

Liberalen im Westen erscheint ein Scharia-Staat radikal. (Linken schon deutlich weniger) Für den Großteil der ägyptischen Bevölkerung könnte dies ganz anders aussehen, denn sie lebte schon längst gemäß den Alltagsvorschriften des Koran, und hat dessen Morallehre weitgehend verinnerlicht. Warum also nicht die MB und Salafisten akzeptieren, wo sich deren Scharia-Gesetze mit den eigenen Lebensgewohnheiten decken. Zumal die Scharia effektiv gegen Kriminalität vorgeht, die seit dem arabischen Frühling drastisch zugenommen haben soll.

Interessant ist der geringe prägende Einfluß der teils liberalen Medien. D.h. daß die Sozialisationsinstanzen außerhalb der Medien sehr gut ausgebaut sind und ihr Publikum erreichen. Also Moscheen und Mund-zu-Mund.


Darüber hinaus zeigt diese Wahl wieder einmal, daß der Islam das effizienteste Gesellschaftssystem der Menschheitsgeschichte ist. Fremdkulturelle Einflüsse konnte das islamische System noch immer zurückdrängen, ja sogar Eroberer wie die Mongolen assimilieren und zu Moslems machen.

Er widersteht allen äußeren Einflüssen, hat eine enorme Regenerationsfähigkeit. Eignet sich technischen Fortschritt anderer Kulturen an, während er selbst auf Innovationskraft völlig verzichtet, dafür aber seine Kräfte auf Indoktrination richtet. Demografisch äußerst expansiv, verhindert zuverlässig Abtrünnigkeit, gewinnt jedoch in anderen Kulturen beständig Anhängerschaft, ist ideal und wie geschaffen zur Machtausübung der Eliten - was deren Sympathie für dieses System erklären kann, in islamischen Ländern wie auch im Westen.

Betrachtet man diese Schlüsselfaktoren, wird deutlich daß alle anderen Kulturen dem Islam unterlegen sind, und langfristig der Islam expandieren wird, was natürlich Schrumpfung anderer Kulturen bedeutet.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Das Ergebnis des ägyptischen Referendums Zettel16.12.2012 08:50
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums C.16.12.2012 12:16
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums Zettel16.12.2012 12:26
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums Zettel17.12.2012 10:39
Die untergeordnete Bedeutung der Religion Zettel17.12.2012 12:23
RE: Die untergeordnete Bedeutung der Religion AldiOn17.12.2012 13:30
RE: Die untergeordnete Bedeutung der Religion Zettel17.12.2012 14:19
RE: Die untergeordnete Bedeutung der Religion C.17.12.2012 18:13
RE: Die untergeordnete Bedeutung der Religion Horst Huber23.12.2012 22:23
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums R.A.18.12.2012 10:40
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums C.18.12.2012 11:08
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums C.23.12.2012 00:10
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums uniquolol20.12.2012 23:13
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums Erling Plaethe21.12.2012 11:27
Das Gesamtergebnis Zettel23.12.2012 07:09
RE: Das Gesamtergebnis C.23.12.2012 12:43
RE: Das Gesamtergebnis Erling Plaethe23.12.2012 14:03
RE: Das Gesamtergebnis Aktivist23.12.2012 14:36
RE: Das Gesamtergebnis 12323.12.2012 14:09
RE: Das Gesamtergebnis Aktivist23.12.2012 14:41
RE: Das Gesamtergebnis Zettel23.12.2012 15:17
RE: Das Gesamtergebnis Aktivist23.12.2012 19:10
Spengler, Abendland, Islam Zettel23.12.2012 19:32
RE: Das Gesamtergebnis Aktivist26.12.2012 11:23
Der Vergleich mit dem Untergang Roms Zettel26.12.2012 12:42
RE: Der Vergleich mit dem Untergang Roms xanopos26.12.2012 12:51
RE: Der Vergleich mit dem Untergang Roms Zettel26.12.2012 13:23
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums uniquolol23.12.2012 21:16
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums Jorge Arprin03.07.2013 22:30
RE: Das Ergebnis des ägyptischen Referendums Doeding03.07.2013 22:46
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz