Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 5.046 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Calimero

Beiträge: 3.280


05.01.2013 13:42
RE: Eine kleine Kollegenschelte Antworten

Zitat von energist im Beitrag #12
In Summe ist der Beruf damit einer der mit den formal höchsten Zugangsvoraussetzungen und der längsten Ausbildung (im Regelfall). Somit erklärt sich das wohl immernoch recht ordentliche Ansehen.

Ja, und abseits von irgendwelchen Gender-Elsen und anderen "politischen Professuren" bin ich auch immer davon ausgegangen, dass es wirklich nur die jeweils Bestbefähigten in dieses Amt schaffen. Vor ein paar Tagen noch hatte Zettel auf diesen Artikel verwiesen, in dem er Götz Aly der Herabsetzung und des "hämischen Stils" zeiht:

Zitat von ZR
Persönliche Erlebnisse aus dieser Zeit fließen in das Buch ein. Aber nicht das ist das ärgerlich Subjektive, sondern die Einseitigkeit, mit der Aly Negatives über seine damaligen Genossen zusammenträgt; bis hin zu ihrem späteren Lebensweg. ("Einer, der sich seinen Lebensunterhalt zuletzt als Masseur verdient hatte, ergatterte noch eine Professur in Erfurt"; S. 17 - in diesem hämischen Stil geht das über Seiten).


Ich hatte das so verstanden, dass man den 68-ern ja viel vorwerfen mag, aber eine Ernennung zum Professor ja wohl nicht aus purer Kameradschaft, ohne die Erfüllung von - eben hohen - Zugangsvoraussetzungen erfolgen kann. Also eine (verständliche) Inschutznahme von (hochqualifizierten) Berufskollegen vor hämischer Herabsetzung.

Deshalb hat mich die jetzige Kollegenschelte auch wirklich überrascht!

Animiert dadurch habe ich jetzt aber herausgefunden, dass es allein in Deutschland ca 43000 hauptamtliche Professoren gibt. Bei den zuletzt kolportierten Beschäftigtenzahlen wäre also schon jeder Tausendste Erwerbstätige ein Professor. Finde ich enorm, wenn man sich mal an all die anderen, uns täglich begegnenden, Berufe denkt. Es gibt z.B. nur unwesentlich mehr festangestellte Journalisten im Lande.
Das relativiert sich allerdings, wenn man sich die Studentenzahlen anguckt. Bei etwa 2,3 Mio Studenten trifft 1 Hochschullehrer auf über 50 Hochschüler. Hm.

Schade, dass ich keinen Graph gefunden habe, der die Hochschullehrer-Inflation seit Humboldts Zeiten illustriert. Dann könnte man vielleicht sehen, seit wann in etwa ein

Zitat von Energist
pauschaler Respekt sicherlich unangebracht ist.


Mein persönliches Professorenbild ist wahrscheinlich noch das überholte von vor 50 Jahren. Schade. Der Kreis der natürlichen Respektspersonen wird immer kleiner.

Beste Grüße, Calimero

----------------------------------------------------
Calimeros Rumpelkammer - Ein Raum für freie Rede und Gedanken, mittendrin im Irrenhaus.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Eine kleine Kollegenschelte Zettel04.01.2013 20:07
RE: Eine kleine Kollegenschelte patzer04.01.2013 20:24
RE: Eine kleine Kollegenschelte R.A.04.01.2013 20:30
RE: Eine kleine Kollegenschelte Ulrich Elkmann04.01.2013 20:47
RE: Eine kleine Kollegenschelte Carlo M Dimhofen04.01.2013 23:11
RE: Eine kleine Kollegenschelte HansDampf04.01.2013 21:01
RE: Eine kleine Kollegenschelte Calimero04.01.2013 21:02
RE: Eine kleine Kollegenschelte Doeding04.01.2013 21:06
RE: Eine kleine Kollegenschelte Ulrich Elkmann05.01.2013 01:53
RE: Eine kleine Kollegenschelte Rapsack05.01.2013 10:24
RE: Eine kleine Kollegenschelte energist05.01.2013 11:23
RE: Eine kleine Kollegenschelte Noricus05.01.2013 13:02
Hochschulkarriere Zettel05.01.2013 23:22
RE: Eine kleine Kollegenschelte Calimero05.01.2013 13:42
RE: Eine kleine Kollegenschelte HansDampf05.01.2013 13:19
RE: Eine kleine Kollegenschelte Paul05.01.2013 10:27
RE: Eine kleine Kollegenschelte apollinaris05.01.2013 15:56
RE: Eine kleine Kollegenschelte H_W05.01.2013 17:41
RE: Eine kleine Kollegenschelte Job06.01.2013 00:16
RE: Eine kleine Kollegenschelte r.nitsch06.01.2013 02:07
RE: Hochschulkarriere Erling Plaethe06.01.2013 10:41
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz