Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 21.949 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
R.A.

Beiträge: 8.115

05.02.2013 12:47
Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Antworten

Das ist der erste Beitrag aus Diarras hervorragender Reihe, bei dem ich Widerspruch einlegen muß.
Es ist NICHT so wie von ihm vermutet, daß die Globalisierung die Entwicklung in Mali ersticken würde. Sondern im Gegenteil bietet die Globalisierung die wesentliche Chance, die überwiegend hausgemachten Probleme zu überwinden.

Zitat
Er sagte mir einmal, dass die Malier zwar alle zwei bis drei Handys besitzen, aber keines dieser Handys in Mali hergestellt wird.


Das ist normal. Auch in Deutschland werden m. W. keine Handys mehr hergestellt. Es gibt überhaupt nur ein halbes Dutzend Länder, in denen fast die komplette Weltproduktion an Handys hergestellt wird.
Es ist ein Irrtum zu glauben, man müsse alle möglichen Produkte im eigenen Land herstellen. Spezialisierung und Arbeitsteilung sind wesentlich für den Erfolg. Mali soll nicht seine Handys selber produzieren, sondern herausfinden, bei welchen Produkten es relative Vorteile gegenüber anderen Ländern ausspielen kann.

Zitat
Reis ist neben der Hirse das Hauptnahrungsmittel in Mali und könnte im geringen Maße auch exportiert werden. Doch diese Möglichkeit wird dadurch unterlaufen, dass es Reis aus Vietnam um ein Vielfaches billiger zu kaufen gibt, als der vor der Tür wachsende einheimische Reis kostet.


Die Exportmöglichkeit wird nicht durch die vietnamesischen Importe unterlaufen. Sondern ganz offensichtlich ist die malische Produktion völlig ineffizient und damit nicht marktfähig.
An den Arbeitskosten wird es wohl eher nicht liegen. Also sind entweder die klimatischen und geographischen Bedingungen doch nicht so günstig für Reisanbau, oder aber die Anbaumethoden sind völlig ungeeignet.

Zitat
Welcher Malier mit knappen Mitteln soll guten Reis aus Mali kaufen, wenn es auch billigeren Reis aus Vietnam gibt?


Eine völlig richtige Entscheidung. WENN die Vietnamesen das mit dem Reisanbau besser hinkriegen - dann sollten die Malier auch nicht ihr gutes Geld verschwenden, um vergleichsweise ineffiziente einheimische Produzenten zu fördern.

Zitat
Dort, wo es keine Nachfrage gibt, kann keine wirtschaftliche Entwicklung entstehen


Aber die Nachfrage ist doch da! Sonst würde sich der vietnamesische Reis nicht verkaufen.
Nur sind die malischen Reisproduzenten nicht in der Lage, diese angemessen zu bedienen. Bei denen liegt also das Problem, das zu lösen ist.

Zitat
Einheimische Produkte haben keine Chance, sich in einem globalisierten Wettbewerb zu behaupten.


Aus der Darstellung läßt sich nicht schließen, daß die einheimischen Produkte in irgendeiner Weise benachteiligt würden. Sie sind offenbar nicht gut genug - die Produzenten haben also sehr wohl die Chance, sind aber nicht in der Lage, diese zu nutzen.

Zitat
Es gibt eine einzige Firma im Raum Ségou, die im großen Stil Baumwolle zu guten Stoffen verarbeitet, und das zu weltmarktfähigen Preisen. Diese Firma ist aber bezeichnender Weise nicht in malischer, sondern in chinesischer Hand, ...


Also - geht doch.
Mali braucht also mehr Firmen dieser Art. Dabei ist zweitrangig, ob die von chinesischen oder malischen Investoren betrieben werden.

Zitat
Ausländische Investoren kommen nicht nach Mali, um das Land zu entwickeln, sondern um dort Gewinne zu machen.


Ja selbstverständlich. Das ist weltweit so, und auch völlig legitim. Und diverse Länder - die vor zwei Generationen ähnlich arm waren wie Mali - haben ihren Erfolg im wesentlichen dadurch erzielt, daß sie diesen Investoren den roten Teppich ausgerollt haben und ihnen Gewinne ermöglicht haben.

Zitat
Das Know How verbleibt bei ihnen (den Investoren), und den Maliern bleiben nur die Brosamen.


Das hängt ganz von den Maliern ab. Natürlich drängen die Investoren den einheimischen Arbeitern ihr Know-How nicht auf. Aber eine Fabrik vor Ort betreibt man am besten immer mit lokalem Personal. Beste Chancen für leistungs- und lernwillige Malier. Braucht natürlich seine Zeit.

Es ist völlig normal, daß in einem unterentwickelten Land die eigene Wirtschaft schwach startet, daß nur ausländische Investoren größere Projekte stemmen können.
Trotzdem sind diese Investoren absolut notwendig, je mehr von ihnen kommen, desto besser. Und um diesen Kern herum kann dann die eigene Wirtschaft wachsen.

Und wenn das nicht geschieht - dann liegt es eben an den bekannten internen Faktoren wie Korruption und politischen Fehlentscheidungen.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Sieben Jahre in Mali Zettel31.01.2013 00:01
RE: Sieben Jahre in Mali patzer31.01.2013 08:38
RE: Sieben Jahre in Mali Martin31.01.2013 09:46
RE: Sieben Jahre in Mali Zettel31.01.2013 10:09
RE: Sieben Jahre in Mali Martin31.01.2013 10:49
RE: Sieben Jahre in Mali Diarra31.01.2013 12:39
RE: Sieben Jahre in Mali Martin31.01.2013 13:09
RE: Sieben Jahre in Mali Diarra31.01.2013 14:06
RE: Sieben Jahre in Mali Martin31.01.2013 15:20
RE: Sieben Jahre in Mali Diarra31.01.2013 16:37
RE: Sieben Jahre in Mali Erling Plaethe31.01.2013 19:27
RE: Sieben Jahre in Mali Zettel31.01.2013 13:25
RE: Sieben Jahre in Mali SF-Leser06.02.2013 12:56
RE: Sieben Jahre in Mali Kaa31.01.2013 11:12
RE: Sieben Jahre in Mali Frank31.01.2013 11:39
RE: Sieben Jahre in Mali mareile31.01.2013 14:08
Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Zettel01.02.2013 09:52
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Quentin Quencher01.02.2013 16:50
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Techniknörgler01.02.2013 22:05
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Zettel01.02.2013 18:02
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Reinhard01.02.2013 19:52
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Techniknörgler01.02.2013 22:09
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Zettel01.02.2013 22:31
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption AldiOn01.02.2013 23:24
RE: Sieben Jahre in Mali wflamme01.02.2013 23:34
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Zodac02.02.2013 06:27
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Skorpion02.02.2013 12:58
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Zettel02.02.2013 13:11
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Skorpion03.02.2013 11:46
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Zodac02.02.2013 18:23
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Hausmann02.02.2013 19:17
Historischer Materialismus Zettel02.02.2013 21:43
RE: Historischer Materialismus Zettel02.02.2013 21:58
RE: Historischer Materialismus Hausmann03.02.2013 09:24
RE: Teil 2: Das Krebsgeschwür der Korruption Noricus02.02.2013 09:24
Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit Zettel02.02.2013 10:24
RE: Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit Noricus02.02.2013 12:35
RE: Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit Gansguoter02.02.2013 12:40
RE: Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit Zettel02.02.2013 12:56
RE: Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit Noricus02.02.2013 13:14
RE: Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit AldiOn02.02.2013 20:32
Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Zettel03.02.2013 05:51
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Zettel03.02.2013 06:34
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Diarra03.02.2013 10:36
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Gorgasal03.02.2013 11:13
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Zettel03.02.2013 12:23
RE: Teil 3: Schamkultur und fehlende Pressefreiheit Erling Plaethe03.02.2013 13:45
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe FTT_2.004.02.2013 13:41
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Skorpion03.02.2013 12:38
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Diarra03.02.2013 18:32
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Doeding04.02.2013 07:11
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Gorgasal03.02.2013 11:10
RE: Sieben Jahre in Mali Kaa03.02.2013 09:56
RE: Sieben Jahre in Mali Diarra03.02.2013 11:12
RE: Sieben Jahre in Mali Gorgasal03.02.2013 11:15
Teil 5: Ein katastrophales Schulsystem Zettel04.02.2013 09:05
Ressourchenfluch Bildung Dagny04.02.2013 12:41
RE: Ressourchenfluch Bildung Erling Plaethe04.02.2013 15:53
RE: Sieben Jahre in Mali Nobby04.02.2013 14:38
Teil 6: Globalisierung und Entwicklung R.A.05.02.2013 12:47
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung vivendi05.02.2013 14:49
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Rayson06.02.2013 13:31
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung TF05.02.2013 17:55
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Diarra05.02.2013 19:03
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Michel05.02.2013 19:25
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Florian05.02.2013 21:27
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Diarra06.02.2013 11:18
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung dirk06.02.2013 11:45
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Erling Plaethe06.02.2013 11:59
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Diarra06.02.2013 12:05
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung SF-Leser06.02.2013 13:11
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Rayson06.02.2013 13:32
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Emulgator06.02.2013 14:55
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung R.A.06.02.2013 14:31
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung AldiOn06.02.2013 14:53
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Florian05.02.2013 18:56
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe dirk05.02.2013 23:07
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Rayson06.02.2013 13:35
RE: Teil 4: Gescheiterte Entwicklungshilfe Reisender08.09.2014 11:47
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Michel05.02.2013 19:09
RE: Teil 6: Globalisierung und Entwicklung Frankenstein06.02.2013 15:02
Zum Kapitel sechs der Serie Thanatos05.02.2013 16:22
RE: Zum Kapitel sechs der Serie R.A.05.02.2013 16:53
RE: Zum Kapitel sechs der Serie Störoperator05.02.2013 21:50
RE: Zum Kapitel sechs der Serie Ulrich Elkmann05.02.2013 17:06
RE: Zum Kapitel sechs der Serie R.A.05.02.2013 17:28
RE: Zum Kapitel sechs der Serie Ulrich Elkmann05.02.2013 19:43
RE: Zum Kapitel sechs der Serie Skorpion05.02.2013 22:28
RE: Zum Kapitel sechs der Serie AldiOn05.02.2013 23:03
RE: Zum Kapitel sechs der Serie Thanatos06.02.2013 17:25
Tuaregs, Fazit Zettel06.02.2013 19:41
RE: Tuaregs, Fazit Calimero06.02.2013 22:02
RE: Tuaregs, Fazit dirk06.02.2013 22:24
RE: Tuaregs, Fazit Rayson07.02.2013 00:40
RE: Tuaregs, Fazit Frankenstein07.02.2013 16:56
RE: Tuaregs, Fazit (hoi(e06.02.2013 22:12
RE: Tuaregs, Fazit Juno07.02.2013 19:55
RE: Tuaregs, Fazit Diarra09.02.2013 18:59
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz