Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 6.505 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Ulrich Elkmann

Beiträge: 12.286


13.01.2014 12:31
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." Antworten

..daß es Alles Noch Viel Schlimmer Ist. Jedenfalls, wenn man sich auf die Ventilierungen der Presse verläßt. In der "Welt" malt sich das so:

"Riesiger Antarktis-Gletscher schmilzt unaufhaltsam"

Zitat Welt Online, 13.1.2014
____________________
Der Pine-Island-Gletscher in der Antarktis schrumpft laut einer Studie "irreversibel". Wissenschaftler erwarten, dass der Meeresspiegel aufgrund der Schmelze dieses Gletschers enorm steigen werde. Sein Schmelzen ist unaufhaltbar und die Folgen für das Ansteigen der Weltmeere können enorm sein. Internationale Wissenschaftler von der Universität Grenoble erwarten, dass der schrumpfende Gletscher das Meeresniveau in zwanzig Jahren um bis zu einen Zentimeter ansteigen lassen könne. ... Es müsse damit gerechnet werden, dass der jährliche Verlust auf bis zu 100 Milliarden Tonnen anwachse, heißt es in der Studie. Die Menge entspreche den Berechnungen zufolge einem durchschnittlichen Anstieg der Meeresspiegel um je 3,5 bis 10 Millimeter in den kommenden 20 Jahren. Im Jahr 2010 stieg der weltweite Meeresspiegel um 3,2 Millimeter. Er lag damit um fast das Doppelte über dem Niveau von vor rund zwei Jahrzehnten.
____________________

Das Angeben einer überprüfbaren Quelle erübrigt sich angesichts der Schreckensmeldung von einem Zentimeter Meeresspiegelanstieg in 20 Jahren. Es handelt sich um diese Pressemitteilung auf dem Nachrichtendienst Phys.org: "Giant Antarctic glacier beyond point of no return, research says". Die Arbeit, auf die sich das bezieht, ist ein Letter (also eine "Mitteilung", keine vollumfängliche Studie) in der Zeitschrift Nature Climate Change: "Retreat of Pine Island Glacier controlled by marine ice-sheet instability" (L. Favier, G. Durand, S. L. Cornford, G. H. Gudmundsson, Gagliardini, F. Gillet-Chaulet, T. Zwinger, A. J. Payne & A. M. Le Brocq; Nature Climate Change (2014) doi:10.1038/nclimate2094 Received 24 May 2013 Accepted04 December 2013 Published online12 January 2014).

In dem frei zugänglichen Abstract heißt es:
___________
"Over the past 40 years Pine Island Glacier in West Antarctica has thinned at an accelerating rate1, 2, 3, so that at present it is the largest single contributor to sea-level rise in Antarctica4. In recent years, the grounding line, which separates the grounded ice sheet from the floating ice shelf, has retreated by tens of kilometres5. At present, the grounding line is crossing a retrograde bedrock slope that lies well below sea level, raising the possibility that the glacier is susceptible to the marine ice-sheet instability mechanism6, 7, 8. Here, using three state-of-the-art ice-flow models 9, 10, 11, we show that Pine Island Glacier’s grounding line is probably engaged in an unstable 40 km retreat. The associated mass loss increases substantially over the course of our simulations from the average value of 20 Gt yr−1 observed for the 1992–2011 period4, up to and above 100 Gt yr−1, equivalent to 3.5–10 mm eustatic sea-level rise over the following 20 years. Mass loss remains elevated from then on, ranging from 60 to 120 Gt yr−1"
___________

Es handelt sich also um die üblichen verläßlichen Computermodelle, die ein solches mögliches Ergebnis auswerfen. Das klingt aber nicht so dramatisch wie "irreversibel". Wenn man dann noch hinzuaddiert, daß die Westantarktis der einzige Ort ist, der sich in den letzten 20 Jahren erwärmt hat, während der Rest des Kontinents abkühlt, die Eismenge beständig zunimmt & vor allem dies hinzufügt:

"Antarctic ice shelf melt 'lowest EVER recorded, global warming is NOT eroding it'"

The Register, 3 Jan 2014
______________________
Scientists at the British Antarctic Survey say that the melting of the Pine Island Glacier ice shelf in Antarctica has suddenly slowed right down in the last few years, confirming earlier research which suggested that the shelf's melt does not result from human-driven global warming. Now, the latest BAS research has revealed that rather than accelerating, "oceanic melting of the ice shelf into which the glacier flows decreased by 50 per cent between 2010 and 2012". The BAS goes on to explain:
Observations made in January 2012, and reported now in [hefty boffinry mag] Science, show that ocean melting of the glacier was the lowest ever recorded. The top of the thermocline (the layer separating cold surface water and warm deep waters) was found to be about 250 metres deeper compared with any other year for which measurements exist.

This lowered thermocline reduces the amount of heat flowing over the ridge. High resolution simulations of the ocean circulation in the ice shelf cavity demonstrate that the ridge blocks the deepest ocean waters from reaching the thickest ice ...

In January 2012 the dramatic cooling of the ocean around the glacier is believed to be due to an increase in easterly winds caused by a strong La Ninã event in the tropical Pacific Ocean.
______________________

- dann bleibt von der Alarmmeldung nur noch dies: heiße Luft.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Das Narrenschiff Kallias09.01.2014 22:26
RE: Das Narrenschiff Orwell09.01.2014 22:36
RE: Das Narrenschiff Doeding09.01.2014 22:47
RE: Das Narrenschiff Noricus10.01.2014 05:42
RE: Das Narrenschiff Techniknörgler10.01.2014 06:09
RE: Das Narrenschiff Kritiker10.01.2014 10:10
RE: Das Narrenschiff Doeding10.01.2014 10:36
RE: Das Narrenschiff Calimero10.01.2014 11:28
RE: Das Narrenschiff hubersn10.01.2014 12:09
RE: Das Narrenschiff nachdenken_schmerzt_nicht10.01.2014 13:42
RE: Das Narrenschiff Erling Plaethe10.01.2014 19:30
RE: Das Narrenschiff Thomas Pauli10.01.2014 11:48
RE: Das Narrenschiff M. Möhling11.01.2014 00:46
RE: Das Narrenschiff Ulrich Elkmann13.01.2014 11:14
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." Ulrich Elkmann13.01.2014 12:31
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." Florian13.01.2014 13:18
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." xanopos13.01.2014 16:02
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." Florian13.01.2014 17:34
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." xanopos13.01.2014 18:49
RE: Nachtrag Ulrich Elkmann14.01.2014 13:32
RE: Nachtrag Ulrich Elkmann16.01.2014 01:16
RE: Nachtrag R.A.16.01.2014 11:47
RE: Nachtrag Ulrich Elkmann23.01.2014 15:14
RE: Nachtrag Ulrich Elkmann24.01.2014 20:29
RE: "Die Wissenschaft hat festgestellt..." Ulrich Elkmann13.01.2014 16:58
RE: Das Narrenschiff uwanni25.01.2014 20:20
RE: Das Narrenschiff Ulrich Elkmann11.02.2014 00:05
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz