Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 6.080 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Erling Plaethe

Beiträge: 4.660


16.01.2014 20:01
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Antworten

Zitat von Fluminist im Beitrag #3
Zitat von Doeding im Beitrag #2
Kann in dieser grausamen Welt bitte ENDLICH EINMAL jemand an die Kinder denken!? ...

OK, auf die Gefahr hin der sozialen Erwünschtheit nicht genüge zu tun, hier die zwei Gedanken, die mir bei diesem Thema spontan in den Kopf schießen:

1. Den Begriff "Kinderarmut" assoziiere ich mit "Armut an Kindern", d.h. Familien, die wenig oder keine Kinder haben. Ich glaube, das ist die hergebrachte Bedeutung des Begriffs - und durchaus ein Problem für Deutschland (das freilich andernorts in Zettels kleinem Zimmer schon thematisiert wurde).

2. "Kinderarmut" im Sinne von Armut speziell von Kindern ist ein Kampfbegriff gegen die Familie, bei dem Kinder unter Fortlassung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten als unabhängige und isolierte Einheiten im Staat angesehen werden, um die dieser sich zu kümmern habe. Kinder haben in der Regel kein eigenes Einkommen und könnten, da sie nicht geschäftsfähig sind, auch gar nichts damit anfangen, daher ist der Begriff Armut, auf ein einzelnes Kind bezogen, sinnlos. Es geht also eher um Kinder, die in Familien (oder entsprechenden sozialen Verbunden) aufwachsen, in denen Armut herrscht. Dann ist aber die Armut der Eltern oder Erziehungsberechtigten das Problem, und das Wort "Kinderarmut" zeigt gewissermaßen in die falsche Richtung.
(Der klassische Proletarier war ja durch den eponymen Kinderreichtum in Kombination mit Armut definiert.)
Es drängt sich, wie Döding andeutet, der Verdacht auf, daß der Präfix "Kinder-" hier nur emotionalisierende Funktion hat.


Meiner Ansicht nach drängt sich hier noch ein ganz anderer Verdacht auf. Wie Sie m.E. völlig zutreffend herleiten, lieber Fluminist, werden mit dem Begriff Kinderarmut die Kinder "unter Fortlassung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten als unabhängige und isolierte Einheiten im Staat angesehen". Das heißt er tritt in Konkurrenz zu den Eltern auf und baut sich als deren Substitut auf, wenn er feststellt dass bestimmte Kinder arm sind.
So habe ich das noch gar nicht gesehen, aber der Begriff Kinderarmut hat mich immer schon irritiert.

Viele Grüße, Erling Plaethe


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Höhere Steuern gegen Kinderarmut Kallias16.01.2014 18:34
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Doeding16.01.2014 19:20
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Fluminist16.01.2014 19:43
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Erling Plaethe16.01.2014 20:01
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut nachdenken_schmerzt_nicht16.01.2014 20:20
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Rayson16.01.2014 22:12
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut TF17.01.2014 00:03
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Christoph17.01.2014 02:17
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Martin17.01.2014 09:20
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Christoph17.01.2014 18:55
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Widder16.01.2014 19:52
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Doeding16.01.2014 20:14
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Widder16.01.2014 22:05
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Doeding17.01.2014 12:41
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Martin17.01.2014 13:09
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Doeding17.01.2014 13:42
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Widder17.01.2014 19:44
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Martin17.01.2014 22:22
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut xanopos17.01.2014 08:18
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Erling Plaethe16.01.2014 20:32
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Hermes17.01.2014 09:33
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Martin17.01.2014 09:50
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Kritiker17.01.2014 10:45
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut xanopos17.01.2014 10:59
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Kritiker17.01.2014 13:40
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut xanopos17.01.2014 17:02
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Fluminist17.01.2014 17:30
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Christoph18.01.2014 16:33
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Doeding18.01.2014 23:30
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Krischan17.01.2014 11:12
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Calimero17.01.2014 19:55
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Martin17.01.2014 12:43
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Christoph17.01.2014 20:42
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Techniknörgler17.01.2014 12:42
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut xanopos17.01.2014 10:05
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Noricus17.01.2014 12:52
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Christoph17.01.2014 22:53
RE: Höhere Steuern gegen Kinderarmut Erling Plaethe18.01.2014 10:04
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz