Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 5.008 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Uwe Richard

Beiträge: 1.214

01.03.2014 12:34
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Antworten

Zitat von dirk im Beitrag #16

Zitat von Uwe Richard
Fall 2) sagt: Sowohl „aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen“
als auch „heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken“.

jo, so lese ich es auch. Beide Bedingungen - niedriger Beweggrund und perfide Art und Weise - müssen erfüllt sein. HIer steht ein sowohl als auch.

Bei dem oben zitierten Satz ist es aber anders. Die Frage ist verknüpft das "Und" zwei Gruppen oder zwei die Gruppe definierende Eigenschaften. In dem ersten Fall wird durch das Und die Gruppe erweitert in dem zweiten Fälle eingeschränkt.

Zitat

Fall 1) Für in Deutschland geborene und aufgewachsene Kinder ausländischer Eltern ...
sagtt: Sowohl geboren als auch aufgewachsen. Das „e“ bei geborene ist falsch und gehört da nicht hin, wie jeder mit etwas Sprachgefühl sofort bemerken wird.
Richtig muss es heißen: Für in Deutschland geboren und aufgewachsene Kinder ausländischer Eltern ...



Wenn das "e" da nicht stünde, dann gäbe ich ihnen recht. Dann werden die Eigenschaften "in Deutschland geboren" und "in Deutschland aufgewachsen" verknüpft. Durch das "e" ändert sich das allerdings meinem Sprachgefühl nach. "Studierende und arbeitende Menschen" ist meinem Sprachgefühl nach möglich, umfasst aber beide Gruppen.

Ergänzung: Oder in Ihrer Formulierung: Es macht einen Unterschied ob ich sage "Sowohl geboren als auch aufgewachsen" oder "Sowohl geborene als auch aufgewachsene", denn "geboren" bezeichneteine Eigenschaft, "geborene" dagegen eine Gruppe.



Nachdem ich jetzt nochmal/mehrmals alle für das Thema relevanten Beiträge durchgelesen habe, neige ich jetzt eher Ihrer Ansicht zu.
»Für in Deutschland geborene und aufgewachsene Kinder ... « ist eher eine Art Aufzählung, während der Satz ohne das „e“ eher einem „sowohl als auch“ entspricht.

Aus ästhetischen/harmonischen Gründen glaubte ich, dass das „e“ da nicht hingehöre, sehe nun aber dass ich damit den Sinn verfälsche, mithin das Gesagte/Geschrieben interpretiere, also einen Sinn hineinlese, der eventuell nicht gesagt/geschrieben ist.

Letztendlich kommen wir aber auf keinen grünen Zweig. Ein schönes Beispiel (vor geraumer Zeit habe ich mich mal wochenlang damit beschäftigt) ist die amerikanische Verfassung. Bei der Interpretation stehen sich grob gesagt, zwei Lager gegenüber. Die einen sagen, man muss sie wortwörtlich auslegen, während die anderen der Ansicht sind, man sollte versuchen, hinter die Intention zu kommen. Die einzelnen Lager dröseln sich selbstverständlich noch weiter auf, und so kommt man vom hundertsten ins tausendste.

Natürlich ist unser aktuelles Beispiel nicht direkt mit dem der amerikanischen Verfassungsinterpretation vergleichbar, zeigt aber das grundsätzliche Problem auf, mit dem Sprachen behaftet sind. Was im Alltag eindeutig ist, unter anderem, weil die Sprecher sich kennen, muss es in anderem Zusammenhang nicht notwendigerweise auch sein.

Fazit: Sprache ist eben keine Mathematik, ist nicht immer eindeutig – im guten, wie im schlechten Sinne.


Mit freundlichem Gruß

--
Political language – and with variations this is true of all political parties, from Conservatives to Anarchists – is designed to make lies sound truthful and murder respectable, and to give an appearance of solidity to pure wind – Eric A. Blair


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus28.02.2014 14:56
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft R.A.28.02.2014 15:17
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft notquite28.02.2014 22:01
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft alteseuropa01.03.2014 16:58
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Erling Plaethe28.02.2014 17:19
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus28.02.2014 18:07
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Rayson28.02.2014 19:07
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft dirk01.03.2014 00:37
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Rayson01.03.2014 00:55
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Uwe Richard01.03.2014 01:33
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Rayson01.03.2014 01:46
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Uwe Richard01.03.2014 02:01
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Rayson01.03.2014 02:05
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Uwe Richard01.03.2014 02:10
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Rayson01.03.2014 02:30
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft AldiOn01.03.2014 02:40
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus01.03.2014 16:35
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft alteseuropa01.03.2014 12:33
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft dirk01.03.2014 11:45
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Rayson01.03.2014 13:48
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft dirk01.03.2014 14:15
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Fluminist01.03.2014 15:13
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus01.03.2014 16:25
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft alteseuropa01.03.2014 17:19
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Uwe Richard01.03.2014 21:42
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft dirk03.03.2014 00:03
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Fluminist03.03.2014 00:22
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft dirk03.03.2014 01:02
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Fluminist03.03.2014 11:03
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft alteseuropa01.03.2014 16:44
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft dirk01.03.2014 11:41
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Uwe Richard01.03.2014 12:34
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Störoperator01.03.2014 12:10
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Nola01.03.2014 12:22
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Störoperator01.03.2014 15:59
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Nola01.03.2014 16:16
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus01.03.2014 16:50
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Störoperator01.03.2014 23:04
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Erling Plaethe01.03.2014 23:49
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Störoperator02.03.2014 00:30
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Erling Plaethe02.03.2014 01:38
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Störoperator02.03.2014 10:04
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus02.03.2014 06:56
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Störoperator02.03.2014 10:20
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Noricus02.03.2014 11:22
RE: Gedanken zur doppelten Staatsbürgerschaft Nola01.03.2014 12:18
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz