Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.166 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Simon

Beiträge: 274

14.04.2014 23:14
RE: Jesus und die Ehebrecherin - Extrembeispiel? Antworten

Danke ebenfalls, lieber Noricus. Wieso sollte nicht auch das zutreffend sein? Die historische (oder historisierende) Situation setzt dies oder andere Schwächen sogar voraus!- Die Kraft und die Vernunft des Evangeliums, wovon ich sprach, ist ja nicht dadurch widerlegt, dass es die Schwäche(n) gibt. Entscheidend ist die Anerkennung der Wahrheit, das Gelten-Lassen dieses gefundenen Rechts, nicht nur in diesem speziellen Fall. - Natürlich käme es damals wie heute nicht auf das augenzwinkernde "Fünfe-gerade-sein-Lassen" an, sondern auf das tatsächliche Vorbild. Und das ist biblisch gesehen nicht von Tugendbolden verlangt. Das absolute Gut-Sein wird sogar als "für den Menschen unmöglich" hingestellt. Jesus selbst, der biblisch verbürgte Gott-Mensch, stellt dies in seinem Evangelium fest. Selbst ihm muss es ermöglicht - geschenkt werden. Er kann es nicht aus sich. Der Mensch kann zwar die Einsicht und den Willen zum rechten Tun aufbringen - und muss es letztlich auch bis hin zur verantworteten Tat. Er bedarf aber der Hilfe, stellt das - in der in über tausend Jahren gewachsenen geschichtlichen Erfahrung des Volkes Israel - entstandene Buch fest. Deshalb war ihm das GESETZ "heilig" - sicher auch lästig: es murrte ständig, fiel ab, musste Strafe erfahren, neue Erfahrung sammeln, wieder aufgerichtet, neu gesammelt werden. - ... Die Erwartung eines "Erlösers" wuchs. ... - Ein "Erlöser" reichte nicht. Es brauchte Erlösungs-Willige. Experimentierfreudige am vorgespurten Ort. Auseinandersetzung war und ist dabei vorprogrammiert. Eine Auseinandersetzung, sagt dann - die uralte Erfahrung wie durch ein Brennglas verdichtend - das sog. Neue Testament in verschiedenartiger Sprache - teils in geschichtlich erfahrbarer, teils in mythologischer - von einem eschatologischen, unerbittlichen, aber auch begnadenden Ausmaß (vgl. Engels-End-Kampf im Himmel als Ausdruck der Auseinandersetzung mit dem und Einsatz für den Willen Gottes auf Erden). "Kirche" meint nicht das Gebäude, das ich am Heiligen Abend nach der Bescherung der Kinder eventuell einmal im Jahr aufsuche - darin für mich selbst (noch) etwas erwarte, was sich vielleicht doch auszahlt, ... ein Ort oder eine Vereinigung für die Hochzeitsfeier oder die Beerdigung...ein Märchenort für die Kinder und Enkel ... (Entschuldigung - Binsenwahrheit!). Kirche, das wäre in Anknüpfung an die schon im babylonischen Exil entstandene und nach der Zerstörung des Tempels fortbestehende jüdische Synagoge etwas ganz anderes. Der Ort, wo alle Völker, Menschen aus allen Nationen - nicht nur aus der Nation, der Jesus angehörte - Zugang hätten, nicht nur im "Vorhof der Heiden" vor dem Zentrum des Allerheiligsten stehen bleiben müssten (Entschuldigung - Anmaßung, Spinnerei!?). - Auf jeden Fall meint es etwas anderes, etwas was der Mensch, die menschliche Gesellschaft, beim besten Willen sich zwar eventuell ausdenken, aber doch ernsthaft oder Spaßes halber nicht verwirklichen kann. - "Kirche" dieser Art stellt sowohl jede bestehende Gesellschaft, als jede bestehende Art von Kirche - und sei es die katholische, die von sich Großes aussagt, vor die Feuerprobe der sich zu erweisenden Wahrheit (Lessing lässt grüßen).
Entschuldigung - Noricus hat diese Antwort evoziert. - Grüße an alle, die sich damit auseinandersetzen wollen. Grüße gleichermaßen an alle, die lieber Ostereier suchen ...oder entspannen müssen! - Simon


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Noricus09.04.2014 19:04
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Ulrich Elkmann09.04.2014 19:25
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Noricus09.04.2014 19:43
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Ulrich Elkmann09.04.2014 21:10
Village-Abschweifung Frank Böhmert10.04.2014 14:44
RE: Village-Abschweifung Ulrich Elkmann10.04.2014 15:30
RE: Village-Abschweifung Frank Böhmert10.04.2014 16:19
Gesamtthema Simon10.04.2014 22:54
RE: Gesamtthema Meister Petz10.04.2014 23:18
RE: Gesamtthema Noricus11.04.2014 06:33
RE: Jesus und die Ehebrecherin - Extrembeispiel? Simon14.04.2014 23:14
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Noricus17.04.2014 06:07
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Rayson09.04.2014 19:53
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Noricus09.04.2014 20:12
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Kallias09.04.2014 21:10
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Meister Petz09.04.2014 21:34
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Kallias09.04.2014 21:58
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Ulrich Elkmann09.04.2014 22:21
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Meister Petz09.04.2014 22:28
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Kallias09.04.2014 21:50
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Noricus10.04.2014 06:17
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Meister Petz10.04.2014 08:22
RE: Gefallene Mädchen, der Abstieg der Domina und die Erfolgsgeschichte der Queen Noricus10.04.2014 18:40
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz