Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.962 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Techniknörgler

Beiträge: 2.537

09.11.2014 13:27
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus antworten

Zitat von TF im Beitrag #3

Für falsch halte ich auch die These, der klassische Liberalismus habe gerade in Deutschland einen besonders schweren Stand. Wahr ist natürlich, dass er in Deutschland einen schweren Stand hat. Falsch ist aber die Behauptung, das sei anderswo besser und das zeigt sich auch an den angeführten Beispielen Niederlande und Schweiz. Welche relevante klassisch liberale Partei soll es denn in den Niederlanden geben? VVD und erst recht D66 sind es bestimmt nicht. Die Schweizer FDP kommt dem klassischen Liberalismus sicher wesentlich näher als die deutsche, aber als klassisch liberale Kraft geht auch die nicht durch. Im übrigen Europa muss man auch lange suchen, wenn man überhaupt fündig wird.



Lieber TF, wenn Sie eine radikal minimalstaatliche Idealpartei suchen, so haben Sie sicherlich recht.

Aber die gab es so sowieso nur in einer kurzen Phase.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welches Grad an Purismus man erwartet und was man noch als klassischen Liberalismus durchgehen lässt. Vor allem aber: Wieso Partei?
Des kommt ja nicht auf eine Partei an, die radikal minimalstaatliche Ideen vertritt. Mir geht es eher um die allgemeine Verankerung als grundsätzliche Ausgangsbasis:

Sie erkennen in den Niederlanden und der Schweiz keine stärkere Verankerung des Liberalismus? Dann schauen Sie sich mal Freiheitsindexe an, auch zu ökonomischer Freiheit: Die sind in den Niederlanden und der Schweiz höher.

Natürlich haben beide Staaten Sozialsysteme, auch ausgebaute. Wer unter Liberalismus versteht, das zu ändern, der wird scheitern. Aber es ist dort nicht als antikapitalistische Maßnahme gegen "menschenverachtenden Neoliberalismus" gedacht. Auch die Schweiz kennt einen Service Public, den dort kaum jemand in Zweifel zieht. Nur geht der halt nicht mit einer Ablehnung des Marktes oder Ablehnung privater Wettbewerber einher.

Der Versuch der deutschen FDP das Schweizer Gesundheitssystem für Deutschland zu propagieren ging in Deutschland in linken Diffamierungen unter, in Versuchen das ganze als eine Art neoliberale/kapitalistische Verschwörung zu enttarnen - und die kulturelle Vorprägung in Deutschland sorgt dafür, dass viele das glauben.

Das sieht es in den NL und CH ganz anders aus.

______________________________________________________________________________

“Being right too soon is socially unacceptable.”
― Robert A. Heinlein


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler09.11.2014 01:04
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Solus09.11.2014 04:00
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus TF09.11.2014 13:08
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler09.11.2014 13:27
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Erling Plaethe09.11.2014 16:52
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Florian09.11.2014 17:12
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Erling Plaethe09.11.2014 17:50
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus dirk09.11.2014 18:27
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Erling Plaethe09.11.2014 18:38
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler09.11.2014 21:18
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler09.11.2014 20:52
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus adder09.11.2014 21:30
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler09.11.2014 21:52
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus adder10.11.2014 07:19
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Robin10.11.2014 09:00
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Emulgator10.11.2014 11:51
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler10.11.2014 20:47
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Techniknörgler09.11.2014 20:49
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Dennis the Menace10.11.2014 11:20
RE: Über das Verhältnis von Verfassung und Liberalismus Ulrich Elkmann10.11.2014 12:20
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen