Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.282 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Kaa

Beiträge: 658


03.12.2007 23:25
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Antworten
In Antwort auf:
Kann man „Geld“ wirklich als nur rein materielles Ziel betrachten, wie Sie das zu tun scheinen?

Nein, kann man nicht. Das fiel mir nachher auch auf.

In Antwort auf:
Ist nicht Geld eher der Schlüssel zu vielen Freiheiten?

Ja, aber nicht der Einzige. Und es wird ein vergifteter Schlüssel, wenn es im Übermaß gegeben wird.

In Antwort auf:
Und wird nicht ein Mensch, der wirklich handelt, quasi automatisch aus der Armut aufsteigen?

Nein. Die wenigsten werden das. Oder vielleicht doch. Aber das ist egal. Weil materieller Reichtum eben nicht die einzig mögliche Vorraussetzung für ein erfülltes Leben ist. Handeln ist sie.

In Antwort auf:
Ich betrachte den kapitalistischen Kampf um Wohlstand als einen Kampf um Macht, der durch den Wohlstand symbolisiert wird und durch den Wettstreit quasi sublimiert wird – von etwas Destruktivem in etwas Früchte Tragendes verwandelt wird. Diese Wohlstands-Symbole versteht jeder. Deshalb denke ich, dass letztendlich auch jeder nach diesen Symbolen strebt. Das ist sozusagen das allgemein akzeptierte Spiel, dem sich keiner wirklich entziehen kann.

Du bist ein Mann. Wir werden uns nie verstehen. Das meine ich genetisch. Der Kampf um Macht ist eher weniger in den Genen von Frauen verankert. (Es gibt Frauen, die genauso machtstrebend und -fähig sind, wie die besten Machtmänner - aber im Durchschnitt ... usw). Außerdem bist Du unter fünfzig. Du schließt noch von Dir auf andere. Und Du hast studiert. Ich mußte den Absatz dreimal lesen, um den interessanten Punkt zu finden. Du hast die Arbeit vergessen. Die Leute, die sich an einem kapitalistischen Kampf beteiligen können, die streiken können, arbeiten. Und sie streiken nicht, weil sie sich Wohlstandssymbolen nicht entziehen können, sondern weil sie vergleichen können. Ich fürchte, sie würden auch streiken, wenn Mehdorn 1000 Pferdeäpfel pro Monat hätte und sie nur 5.

In Antwort auf:
Aber letztendlich lebt so ein alternativ Spielender aus der Negation des eigentlichen, großen Spiels, indem er ihm bewusst entsagt, seine Machtlosigkeit im ‚großen Spiel’ akzeptiert und es sich in seiner alternativen Welt einrichtet.

Blödsinn! Grad die Uni verlassen? Das hast Du einfach noch nicht gemacht, unabhängig gelebt.

Es kommt natürlich auch auf die Bekannten an, die man hat. Die Kreise, in denen man verkehrt.

In Antwort auf:
Damit hat er sich aber auch als Verlierer definiert

Das alles ist ist genauso ein Würgeargument, wie unterbewußte Motive. Junge!

Tschüß!

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Zettel26.11.2007 05:34
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Chripa26.11.2007 20:34
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Zettel26.11.2007 23:54
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa27.11.2007 00:13
Erfülltes Leben Zettel27.11.2007 17:04
RE: Erfülltes Leben Kaa27.11.2007 20:09
RE: Erfülltes Leben Zettel27.11.2007 21:36
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA ex-blond03.12.2007 21:28
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa03.12.2007 23:25
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa03.12.2007 23:36
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA ex-blond04.12.2007 09:11
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA M.Schneider04.12.2007 10:27
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa31.12.2007 15:17
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA M.Schneider04.12.2007 11:01
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa31.12.2007 15:25
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA ex-blond05.12.2007 20:44
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Zettel01.01.2008 17:26
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz