Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.266 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
M.Schneider

Beiträge: 672

04.12.2007 11:01
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Antworten
Liebe Kaa


Ist nicht Geld eher der Schlüssel zu vielen Freiheiten?


Ja, aber nicht der Einzige. Und es wird ein vergifteter Schlüssel, wenn es im Übermaß gegeben wird.


Dies ist ein absolut falscher Schluss. Über den Umgang mit Geld entscheidet nicht die Menge, sondern der Charakter des betreffenden Menschen.

Ex blond hat sehr wohl recht, für viele Freiheiten ist Geld der Schlüssel, und für diese Freiheiten gibt es auch keinen andern Schlüssel.
Das einzige was man sagen kann ist, nicht für alles im Leben ist Geld der richtige Schlüssel.

Ich habe in meinem Geschäft als Projektentwickler mit sehr viel Geld zu tun und auch mit Menschen, die sehr viel davon besitzen. Nach ihrer Theorie vom vergifteten Schlüssel, können Sie sich gar nicht vorstellen, dass es superreiche Leute gibt, die ohne eine Rendite daraus zu ziehen Milliarden in eine gute Sache investieren.

Ich kenne solche Leute und kenne auch die Projekte.

Ab einer bestimmten Geldmenge die man besitzt, spielt Geld nämlich keine Rolle mehr, es verdient sich von alleine, man braucht nicht mehr darum zu kämpfen und sich abzustrampeln, man brauchte erst recht nicht einem anderen etwas wegzunehmen und man muss sich auch keine Gedanken mehr darüber machen Geld auszugeben, auch in großen Mengen auszugeben, weil wie gesagt, das Geld sich selbst wieder rück- verdient.

Aus diesem Grund denken diese Leute auch völlig anders, sie verschenken Geld, denn so muss man es nennen, wenn man Geld in ein Projekt investiert aus dem man keine Rendite bekommt. Zum Beispiel eine Milliarde Dollar in einen umgekippten See in China investiert, um diesen wieder zu einem funktionstüchtigen Biotop zu machen.

Also Vorsicht mit Ihren Schlüssen. Übrigens sind Leute wie deutsche Manager die immer ob ihrer Verdienste angegriffen werden, gemessen an den Leuten von denen ich spreche, nur arme Schlucker.

Herzlich M. Schneider

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Zettel26.11.2007 05:34
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Chripa26.11.2007 20:34
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Zettel26.11.2007 23:54
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa27.11.2007 00:13
Erfülltes Leben Zettel27.11.2007 17:04
RE: Erfülltes Leben Kaa27.11.2007 20:09
RE: Erfülltes Leben Zettel27.11.2007 21:36
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA ex-blond03.12.2007 21:28
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa03.12.2007 23:25
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa03.12.2007 23:36
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA ex-blond04.12.2007 09:11
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA M.Schneider04.12.2007 10:27
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa31.12.2007 15:17
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA M.Schneider04.12.2007 11:01
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Kaa31.12.2007 15:25
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA ex-blond05.12.2007 20:44
RE: Randbemerkung: Über die Nicht-Klassenkämpfe in den USA Zettel01.01.2008 17:26
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz