Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.132 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


01.12.2007 13:04
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Antworten

Lieber Chripa,

Zitat von Chripa
In der „Zeit“ stand vor ein paar Monaten ein Artikel,
aus dem hervorging, dass sich die Mehrheit der Deutschen
links“ einordnet und linke Positionen befürwortet

Ja, ich habe das damals auch mit Schrecken gelesen und hier kommentiert und zu erklären versucht.
Zitat von Chripa
Bei der Frage der „politschen“ und der „rechnerischen“
Mehrheit ist es also wohl so, dass die meisten Leute
noch instinktiv gegen eine Regierungsbeteiligung der PDS sind,
sie in Wahrheit aber eine entsprechende Politik wollen.

Ich bin gar nicht mal mehr sicher, daß sie dagegen sind. Die Kommunisten haben so perfekt Kreide gefressen - und werden von den Medien ja auch ganz anders behandelt als früher die DKP -, daß viele sie gar nicht mehr als Kommunisten sehen. Sondern - das hat die DKP auch versucht, aber nie geschafft - als eine Reformpartei, die sich um die Sorgen und Nöte des "kleinen Manns" kümmert, die für Gerechtigkeit eintritt.

Das ist die Taktik der Kommunisten überall in den westlichen Staaten, in denen aus ihrer Sicht keine "revolutionäre Situation" besteht. So haben sie es in Frankreich gemacht, in Italien. In beiden Ländern haben sie es damit in die Regierung geschafft. In Frankreich nur vorübergehend, in Italien jetzt anscheinend auf längere Zeit. In skandinavischen Ländern schaffen sie es meist nur bis zur "Duldung" à la Sachsen-Anhalt.

Nur in Deutschland hatte das bisher nicht auf Bundesebene funktioniert. Weil wir in der alten Bundesrepublik, anders als Franzosen und Italiener, vor Augen hatten, wie es aussieht, wenn die Kommunisten regieren.

Jetzt ist dieser Augenschein des real existierenden Sozialismus verschwunden. Und damit funktioniert für die Kommunisten auch in Deutschland die Taktik, sich als Demokraten zu tarnen. Die Kommunisten verhalten sich im Augenblick bis aufs i-Tüpfelchen so wie die DKP bis zur Wiedervereinigung - nur jetzt mit Erfolg.
Zitat von Chripa
Was mich interessieren würde:
Meinen Sie , dass sich die Kommunisten im Falle des Falles
als taktisch überlegen erweisen? Oder wird es eher so kommen,
dass sie zwar negativen Einfluss ausüben, am Ende die Grundlinien
der Politik aber doch von der SPD und den Grünen vorgegeben werden?

Die Kommunisten würden sich, denke ich, so verhalten wie im Berliner Senat: Kompromißbereit sein, jede Kröte schlucken, der pflegeleichteste Koalitionspartner aller Zeiten sein.

Denn es geht ihnen in der jetzigen Phase der Klassenkämpfe, wie sie das sehen, ja überhaupt nicht darum, irgend etwas Inhaltliches durchzusetzen. Es geht ihnen ausschließlich darum, Machtpositionen zu erobern. Also Ministerien zu haben, in denen sie allmählich ihre Leute in den Beamtenapparat einschleusen können. Kenntnisse zu bekommen, die ihnen sonst verborgen geblieben wären. Erkenntniss über Personen zu sammeln. Und so fort.

Das wird ihnen alles sehr nützlich sein, wenn die Zeit reif ist dafür, "die Menschen an den Sozialismus heranzuführen"; so nannte man es in der DKP. Das setzt eine große Wirtschafskrise voraus.

Die Kommunisten, lieber Chripa, denken in langen Zeiträumen. Sie sind überzeugt, daß der Kapitalismus zusammenbrechen wird. Sie wissen nur nicht, wann. Sie bereiten sich auf diesen Tag vor.

Das kann auch schon mal darin bestehen, daß sie extreme Forderungen stellen. Aber das ist dann immer taktisch begründet - sie wollen vielleicht dadurch die Sozialdemokraten in Zugzwang bringen, ihre Gegner spalten oder was immer.

Aber irgend etwas in der Bundesrepublik verändern, weil es ihren Vorstellungen entspricht, wie das andere Parteien tun, das wollen die Kommunisten nie. Sie würden auch auch eine Herabsetzung der Löhne gern mittragen, wenn sie sich davon taktische Vorteile versprächen.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Kommt die Volksfront schon vor 2009? Zettel30.11.2007 18:34
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Chripa01.12.2007 12:05
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Zettel01.12.2007 13:04
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Rayson29.12.2007 16:34
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Kane03.01.2008 19:33
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Rayson03.01.2008 20:11
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Kane03.01.2008 20:36
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? C.13.01.2008 00:47
RE: Kommt die Volksfront schon vor 2009? Zettel13.01.2008 02:54
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz