Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.988 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
nachdenken_schmerzt_nicht

Beiträge: 1.970


03.02.2017 10:12
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Antworten

Zitat von Noricus im Beitrag #8
Rhetorische Figuren sind keine falsche Sprachverwendung.

Lieber Noricus,

worauf der Emulgator wohl hinaus will und worauf er mich zu Recht auch in einem anderen Diskussionsstrang kürzlich hinwies ist, dass eindeutige Belegung von Begriffen in der Sprache essentiell ist, wenn man Diskussionen mit Erkenntnisgewinn führen möchte.

Es ist da wie in der Mathematik oder wie in der Juristerei. Die Belegung von Begriffen und Termen mit einer exakten Bedeutung ist eine „conditio sine qua non“ für die Vermeidung von Mißverständnissen und damit für die exakte Beschreibung von Sachverhalten und einen "wissenschaftlichen Austausch" darüber.

Wenn jedem "freigestellt ist", was er unter einem Begriff versteht, ist die Bedeutung des Gesagten in gewisser Weise der Beliebigkeit ausgesetzt.

Natürlich sind rhetorische Figuren keine falsche Verwendung der Sprache. Sprache bietet mit ihnen, im Gegensatz zur Mathematik, eine „Metaebene“ der Begriffsbedeutung. Diese Metaebene dient aber weniger zur exakten Beschreibung von Sachverhalten, sondern eher zur Vereinnahmung des Gegenübers. Ironie, überhaupt Emotion, hat in der reinen Mathematik keinen Sinn. Auch in der Juristerei nicht. In der Sprache allerdings schon und sie dient dort meines Ermessens zur Vereinnahmung anderer Menschen – nicht zur exakten Beschreibung von Sachverhalten und einer Diskussion mit dem Ziel des Erkenntnisgewinns über ebendiese.

Und genau das ist ja die Crux, zumindest verstehe ich so den Emulgator, dass durch diese "Verminung des Diskurses über willkürliche Begriffsverschiebung" die "dargestellte Wirklichkeit" immer wieder verzerrt wird.

Beispiel:
Unter dem Wort Klimawandel, ist erst einmal rein die (regionale) Veränderung des Klimas zu verstehen (die es schon immer gab). Man kann diese dann räumlich genauer definieren und abgrenzen und im weiteren Versuchen sich ihrem Grund zu nähern. Ein "grün" sozilalisierter Mensch (die überwältigende Mehrheit in unserem Land), wird unter Klimawandel ein Synonym für globale, industrielle Umweltverschmutzung verstehen.

Was mache ich jetzt, wenn ich das Phänomen des Klimawandels in seiner ursprünglichen Bedeutung benennen möchte? Ich muß mir ein neues Wort dafür überlegen ... und dabei stelle ich dann fest, dass die Notwendigkeit für dieses Wort bereits verschwunden ist, weil der Zustand den es beschreibt aus unserer Wirklichkeit über eine rhetorische Figur "wegdefiniert" wurde.

Das könnte in einer exakten, begriffseindeutigen Sprache niemals geschehen und die Sprache wird daher eben gerade von Ideologen immer wieder in ihrer Begriffseindeutigkeit angegriffen.

Ich persönlich liebe gute Rhetorik. Für den Erkenntnisgewinn aber erscheint sie mir völlig ungeeignet. Darauf wollte der Emulgator nach meinen Verständnis hinweisen und hat damit - meine ich - völlig Recht.

Herzlich


nachdenken_schmerzt_nicht

"Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit." - Montesquieu


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Noricus01.02.2017 18:19
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Emulgator01.02.2017 19:05
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Noricus02.02.2017 20:14
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Emulgator02.02.2017 20:55
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Noricus02.02.2017 21:21
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung nachdenken_schmerzt_nicht03.02.2017 10:12
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Noricus03.02.2017 16:16
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Emulgator03.02.2017 12:09
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung nachdenken_schmerzt_nicht03.02.2017 12:57
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Emulgator03.02.2017 13:42
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung nachdenken_schmerzt_nicht03.02.2017 14:37
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Emulgator03.02.2017 15:01
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Florian03.02.2017 14:17
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung nachdenken_schmerzt_nicht03.02.2017 14:49
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Noricus03.02.2017 15:41
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Emulgator03.02.2017 17:02
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Ulrich Elkmann03.02.2017 22:10
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Florian02.02.2017 14:22
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Ulrich Elkmann02.02.2017 14:45
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Noricus02.02.2017 20:31
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Llarian02.02.2017 21:58
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Florian02.02.2017 23:59
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Werwohlf03.02.2017 00:29
RE: Schulz und der Doppelpass - Ein Gedankensprung Meister Petz03.02.2017 08:03
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz