Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.379 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Emulgator

Beiträge: 2.704

26.07.2017 14:36
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Antworten

Zitat
Woher stammt eigentlich die Meinung, dass ein Verkaufsschlagerranking als Empfehlungsliste aufgefasst wird?

Ganz abwegig ist es ja nicht. Es kann mehrere Gründe geben, ein Buch deswegen zu kaufen, weil es viele andere schon gekauft haben:

  1. Die Verkaufszahlen können als guter Proxy für die Qualität oder besser: für das Preisleistungsverhältnis betrachtet werden. Nicht anders funktioniert unsere Marktwirtschaft. Es wird ja auch damit geworben, daß ein Buch ein Bestseller ist.
  2. Man will mitreden oder dazugehören können: Selbst wenn das Buch an sich nicht so großartig ist, kann es Sinn haben, ein Thema, über das sich viele informieren, ebenfalls zu verfolgen.


Ein redaktioneller Eingriff in eine Bestsellerliste kann insofern zwei Motive haben: Erstens tatsächlich das geäußerte Motiv der Redaktion, ein Buch nicht via Bestsellerliste implizit empfehlen zu wollen. Hier muß man sich aber erinnern, daß die Bestsellerliste eben tatsächlich keine Empfehlung ist, der Empfehlungscharakter erst dadurch entsteht, daß der Leser die marktwirtschaftlichen Interpretation (1) aus eigener Entscheidung wählt. Es kann aber auch Leser geben, die --Snobeffekt, " Odi profanum vulgus et arceo"-- ein Buch gerade wegen der Massennachfrage weniger nachfragen, etwa Angestellte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der seine Qualität ja auch nur deswegen hält, weil er sich nicht durch die Massennachfrage am Markt rechtfertigen muß. Daher ist dieses Motiv eher schwach.

Das andere Motiv ist, entsprechend (2) das Stimmungs- und Interessenbild nicht abbilden zu wollen, das durch die Bestsellerliste ausgedrückt wird. Dieses Motiv halte ich für stärker, weil es bei eher konformistisch orientiertem Menschen durchaus funktioniert.

Edit: Bevor man die Geschichts skandalisiert, sollte man sich aber vor Augen halten, daß die Redaktionsfreiheit tatsächlich hergibt, eine Bestsellerliste zu bereinigen. Es ist letztlich eine Frage der Erhebungsmethodik im weitesten Sinne. In der Zwischenzeit wurde beispielsweise ein Buch mit einer Erstauflage von 3,7 Mio. Exemplaren verkauft, das auf keiner Bestsellerliste steht. Der Grund war, daß ein Großteil der Exemplare nicht über den Einzelbuchhandel verkauft wurde, bei dem die Bestsellerlisten erhoben werden: Es handelt sich um das "Gotteslob", des neue Gebet- und Gesangsbuches für die katholischen Gottesdienste in Deutschland und Österreich.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Noricus25.07.2017 21:08
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Ulrich Elkmann25.07.2017 21:47
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Dennis the Menace26.07.2017 13:46
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Emulgator26.07.2017 14:36
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Ulrich Elkmann26.07.2017 14:52
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Florian26.07.2017 15:57
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Frank200026.07.2017 16:11
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste rubars2527.07.2017 14:31
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste dirk27.07.2017 14:53
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Noricus27.07.2017 20:17
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste dirk28.07.2017 00:42
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste Ulrich Elkmann27.07.2017 23:32
RE: Kurioses kurz kommentiert: Reguläre Eingriffe in die Bestsellerliste nocheiner28.07.2017 10:18
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz