Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 3.981 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gilbert

Beiträge: 70

12.12.2007 18:16
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Antworten

Ganz im Gegenteil, selten hat Gysi so gut in eine Sendung gepasst.

Denn wen man sich die Ankündigung mal ansieht geht es um "Sehnsucht nach Spiritualität" um "ein wachsendes Bedürfnis nach religiösen Werten" um "Glaube JA - Kirche NEIN", um einen "Buddhist[en] mit christlichem Überbau" und um die Frage "Bastelt sich gerade jeder seinen eigenen Glauben?". Es geht mit anderen Worten um Religion unter Vernachlässigung der Wahrheitsfrage. Ob eine und wenn ja welche Religion tatsächlich wahr ist, darum geht es nicht. Auch um die großen Kirchen geht es nicht oder nur nebenbei, mit denen hat die Sendung ja schon am 13.11. abgerechnet. Sondern die Frage ist: Was hält man von der diffusen und unreflektierten Restreligiösität, vom "irgendwas ist da schon" und den Lifestylespiritualitätsangeboten die unsere postchristliche Gesellschaft bereithält.

Nun hat man freilich ein Problem: Ein Christ kann das alles als blindes Umhertapsen des für eine Gottesbeziehung konstruierten Menschen sehen. Ein Atheist kann es alles als Aberglauben ansehen. Aber das sind beides Antworten die sich auf die Wahrheitsfrage beziehen und um die soll es ja gerade nicht gehen. Wenn man nun also alles außer der Geschmacksfrage ausblendet, dann bleibt nur die Geschmacksfrage übrig. Und mit der kann man genau wie mit der Frage "Vanille- oder Schokoladeneis" keine Sendung vollkriegen, die offensichtliche Antwort "Jeder so wie er will" auszutauschen kann man auch mit viel Mühe auf höchstens 10 Minuten strecken. Also muss man die Frage irgendwie ins soziologische abbiegen, muss sich fragen ob ein diffuses religiöses Empfinden irgendwelche gesellschaftlichen Folgen hat und was man von denen hält. Und auch da muss man die offensichtlichen Antworten ("nein" und "gegenstandslos") durch geeignete Gäste umschiffen.

Und genau mit Rücksicht auf die benötigten praktischen Auswirkungensind die Gäste gewählt.

Eine Möglichkeit ist, dass Religion die Menschen einfach glücklich macht. Dann muss man aber klären, warum man keine richtige Religion nehmen soll. Und das leistet Uta Ranke-Heinemann, sie kann sich mit ihrer verlorenen Lehrerlaubnis als Opfer katholischer Unterdrückung präsentieren, dass es ohne für eine Religion verbindliche Lehraussagen nicht gäbe. Bei Lichte gesehen ist ihr freilich nicht viel passiert, dass jemand dessen Meinung nicht mehr die der Kirche ist seine Meinung auch nicht mehr als die der Kirche lehren kann ist ja nicht sooo unterdrückerisch und auch materiell hat sie keinen Verlust davon statt katholischer Theologie nun Religionsgeschichte zu lehren, eher einen Vorteil, weil man mit dem Ketzerimage in Deutschland sehr gut Bücher verkaufen kann. Aber es ist eben so nah wie man im heutigen Deutschland an religiöse Unterdrückung kommt und das muss eben reichen. Normalerweise spielt diese Rolle übrigens Hans Küng, aber den hatte die Sendung ja schon letzten Monat verbraten, genau wie den von Ihnen angedachten Horst Herrmann.

Eine weiter Möglichkeit ist, dass Religion bessere Menschen macht. Dafür nimmt man Bernhard Bueb. Er hält Religion für gut für die Disziplin und Disziplin für besonders wichtig. Gut, die modernen Eigenbaureligionen wiederlegen diese These, denn sie entstehen gerade aus dem disziplinlosen Wunsch den unbequemen Seiten der jeweiligen Religion zu entgehen und zeigen damit, dass sich Religiosität der Disziplinlosigkeit wunderbar anpassen kann. Aber bei einem zweitklassigen Thema muss man sich eben auch mit zweitklassigen Argumenten zufriedengeben.

Nun braucht man noch den Religionsgegener. Und da wird es schwierig, denn an Philosophen scheidet alles aus, es soll ja gerade nicht um die Wahrheitsfrage gehen. Auch Autoritätskritik geht nicht, denn es geht ja um organisations- und damit autoritätslose Religiosität. Man braucht also jemanden, der von nicht mit Macht verbundener Religiosität einen innerweltlichen Nachteil erwartet. Gegenwärtig kann der nicht sein, sonst würde die Gegenwart ihn widerlegen. Also braucht man jemanden, der eine innerweltliche Heilserwartung hat und Religion als wichtiges Hindernis ihrer Umsetzung sieht. Man braucht mit anderen Worten einen Kommunisten. Natürlich darf der auf das Publikum nicht zu lächerlich wirken, es muss also ein diplomatische Kommunist sein, der das Wort "Kommunismus" und die Floskel "Opium des Volkes" nicht in den Mund nimmt. Aber er muss schon von einer besseren Welt reden, die möglich und greifbar nah ist und von der religiöse Vorstellungen nur ablenken. Gleichzeitig muss er noch irgendwie nett rüber kommen. Er darf also nicht laut werden und muss auch sonst die Intoleranz rüberbringen ohne intolerant zu wirken.

Für diese Rolle ist Gregor Gysi eine Traumbesetzung.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Zettel12.12.2007 04:12
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? str197712.12.2007 12:39
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? M.Schneider12.12.2007 13:51
Uta Ranke-Heinemann Zettel12.12.2007 16:07
RE: Uta Ranke-Heinemann Gansguoter13.12.2007 21:38
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel13.12.2007 22:28
RE: Uta Ranke-Heinemann Gilbert13.12.2007 23:10
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel13.12.2007 23:26
Der linke Gysi Reader14.12.2007 09:32
RE: Der linke Gysi Zettel14.12.2007 13:23
RE: Der linke Gysi Reader14.12.2007 14:40
RE: Der linke Gysi Zettel14.12.2007 17:46
RE: Der linke Gysi Rayson15.12.2007 01:07
Bergpredigt; Ranke-Heinemann Zettel15.12.2007 17:10
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:50
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann Zettel16.12.2007 19:02
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann Gilbert16.12.2007 23:17
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann Rayson21.12.2007 04:30
RE: Bergpredigt; Zettel02.01.2008 17:11
RE: Der linke Gysi str197716.12.2007 15:53
RE: Uta Ranke-Heinemann Sparrowhawk14.12.2007 09:34
Theodizee Zettel15.12.2007 17:22
RE: Theodizee M.Schneider16.12.2007 12:58
RE: Theodizee Sparrowhawk16.12.2007 15:12
Deismus, Evolution, Transzendenz Zettel16.12.2007 16:00
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz M.Schneider17.12.2007 11:01
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz Zettel17.12.2007 14:40
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz M.Schneider18.12.2007 15:29
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz Feynman18.12.2007 16:15
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz M.Schneider18.12.2007 17:09
Ordnung und Entropie Zettel18.12.2007 17:45
RE: Ordnung und Entropie M.Schneider19.12.2007 11:15
RE: Ordnung und Entropie Feynman19.12.2007 11:35
RE: Ordnung und Entropie M.Schneider19.12.2007 12:05
RE: Ordnung und Entropie Zettel19.12.2007 14:57
RE: Ordnung und Entropie M.Schneider20.12.2007 10:56
Kosmologie und Evolution Zettel20.12.2007 19:00
RE: Kosmologie und Evolution M.Schneider21.12.2007 10:23
RE: Kosmologie und Evolution Gilbert21.12.2007 12:07
RE: Kosmologie und Evolution M.Schneider21.12.2007 13:39
RE: Kosmologie und Evolution Zettel22.12.2007 13:28
RE: Kosmologie und Evolution M.Schneider30.12.2007 13:00
RE: Theodizee str197716.12.2007 16:03
RE: Theodizee str197716.12.2007 15:58
RE: Theodizee Zettel16.12.2007 18:21
RE: Uta Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:51
RE: Uta Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:41
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel16.12.2007 17:50
RE: Uta Ranke-Heinemann Gilbert16.12.2007 23:16
RE: Uta Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:25
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel16.12.2007 18:10
RE: Uta Ranke-Heinemann Gansguoter17.12.2007 21:06
RE: Uta Ranke-Heinemann Gilbert17.12.2007 23:06
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Hamster12.12.2007 14:33
Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel12.12.2007 15:54
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Hamster12.12.2007 16:11
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel12.12.2007 17:43
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Feynman12.12.2007 17:50
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel12.12.2007 18:28
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Hamster12.12.2007 17:55
Warum ich zwar nicht Gysi, aber die deutschen Kommunisten für gefährlich halte Zettel12.12.2007 18:56
RE: Warum ich zwar nicht Gysi, aber die deutschen Kommunisten für gefährlich halte Thomas Pauli12.12.2007 20:01
RE: Warum ich zwar nicht Gysi, aber die deutschen Kommunisten für gefährlich halte Hamster12.12.2007 20:12
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? str197716.12.2007 15:16
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel16.12.2007 15:37
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Rayson12.12.2007 15:14
Uta Ranke-Heinemann ein Clown? Gregor Gysi ein IM? Zettel12.12.2007 16:25
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Gilbert12.12.2007 18:16
Wahrheit und Soziologisierung Zettel13.12.2007 23:09
RE: Wahrheit und Soziologisierung Gilbert16.12.2007 23:16
Symptomatisch für dieses Forum :-) Kaa31.12.2007 15:12
RE: Symptomatisch für dieses Forum :-) M.Schneider02.01.2008 11:02
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz