Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 4.005 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
M.Schneider

Beiträge: 672

19.12.2007 11:15
RE: Ordnung und Entropie Antworten
Lieber Zettel

Der zweite Hauptsatz der Thermodynamik ist einer der komplexesten Sätze, da müssen Sie aufpassen dass sie sich nicht verzetteln.
Nette Formulierung, finden Sie nicht?

Ich habe nur auch weiter nicht verstanden, warum die Entstehung von Leben nach Ihrer Auffassung dem Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik widerspricht. Er besagt ja nicht, daß keine komplexen Strukturen entstehen können, sondern nur, daß die dabei entstehende Wärme nicht wieder völlig in andere Energieformen verwandelt werden kann.

So ist die Aussage nicht richtig. Es ist richtig, es widerspricht nicht dem Zweiten Hauptsatz, das komplexe Strukturen entstehen können, aber es widerspricht dem Zweiten Hauptsatz, dass sie von alleine, also ohne das Arbeit verrichtet wird, entstehen.

Auch die Aussage mit der Wärme ist nur bedingt richtig. Es gibt auch reversible Prozesse, wenn auch selten.

Das mit der Definition der Unordnung kann auch leicht ein Stolperstein werden dass ist richtig, deshalb verwendete ich auch ganz bewusst die Definitionen von, Prof. Dr. Roland Reich Entropie S (die molekulare Unordnung).

Mit der Verteilung ist es auch so ein Problem, man kennt in der Physik Maxwells Dämon, einen Gedankenexperiment.

Auch könnte man einwenden dass die Erde kein geschlossenes System ist, der zweite Hauptsatz gilt für geschlossene Systeme.

Sie sehen also nur diese kleine Liste zeigt schon wie komplex der zweite Hauptsatz ist, es ist daher ratsam sich auf die Kernaussagen zu beschränken, ohne jetzt in Mikrokosmos und ähnliche Dinge einzusteigen.

Und die lauten eben in der Praxis:



· Je unordentlicher ein Zustand, desto größer ist seine Entropie!

Ersetzen Sie dabei gedanklich einfach den Begriff „Ordnung“ durch „die energetischen Potenziale sind überall gleich und damit homogen verteilt“.
Sie haben also wenn Sie so wollen keine Potenzial-(Energie)unterschiede mehr, die zwingend nach einem Ausgleich streben.


· Im thermodynamischen Gleichgewicht hat ein System eine möglichst große Entropie, damit gilt, der stabilste Zustand ist (molekulare) Unordnung = große Entropie!

Also homogene Verteilung der Potenziale und somit ein energetisch ausgeglichenes System.

· Die Entropie eines abgeschlossenen Systems wird nie von alleine kleiner!

Hier liegt die Betonung auf alleine. Ohne dass Sie Arbeit leisten, kann die Entropie nicht kleiner werden.

Sie sehen schon, der zweite Hauptsatz sieht zwar harmlos aus ist es aber nicht. Aus genau diesem Grund hatte ich die beiden Beispiele gewählt, die übrigens unser Thermodynamik Prof. auf der Uni damals verwendete um uns den Zweiten Hauptsatz in der Praxis zu verdeutlichen.

Es ist unnötig sich mit der Entropie der Ordnung und ähnlichen Begriffen im Detail herum zu schlagen, diese beiden Beispiele sind im Grunde jedem geläufig und sagen exakt was ist möglich und was eben nicht.

Genau deshalb trifft das Beispiel mit dem Fernseher so exakt zu.
Dabei würde die Entropie kleiner werden, das geht aber nur wenn Arbeit geleistet wird, die wird in der Natur nicht geleistet, also entsteht der Fernseher nicht.

Es wird manchmal gesagt, die Entstehung des Lebens widerspräche doch nicht den Zweiten Hauptsatz, weil nämlich die Erde kein geschlossenes System ist und damit permanent im Energieaustausch mit der Sonne steht.

Das ist aber eine falsche Erklärung, der Fernseher entsteht dennoch nicht, also nützt der Energieaustausch nichts. Arbeit zu leisten um die Entropie zu verringern heißt nämlich nicht irgend welche Arbeit zu leisten, es musste nämlich ganz spezielle Arbeit sein.

Auch hierfür ein Beispiel:
Jeder weiß, wenn er zwei Körper hat, von denen einer sehr viel wärmer ist als der zweite, dann geht der Wärmefluss von alleine immer nur vom wärmeren- zum kälteren Körper. Niemals würde sich der kältere Körper von alleine noch weiter abkühlen und damit den wärmeren- noch wärmer machen.

Es ist aber technisch möglich, zum Beispiel mit einer Wärmepumpe. Obwohl die Luft in der Umgebung kälter ist wie die Luft im Haus, wird durch die Wärmepumpe die ohnehin schon kältere Luft draußen noch weiter abgekühlt, um die bis dahin ohnehin schon wärmer Luft im Haus noch wärmer zu machen.

Das widerspricht dem Zweiten Hauptsatz nicht, weil mit der Wärmepumpe Arbeit geleistet wird. Aber eben auch nicht irgendwelche Arbeit, sondern ein ganz spezieller Kreisprozess. Irgendwelche Arbeit wie beispielsweise Sonneneinstrahlung, mechanische Arbeit und so weiter würden nichts bewirken, das ist eben die falsche Arbeit.


Und genauso ist es eben auch mit der komplexen Struktur Lebewesen. Sie allerdings ist entstanden, es ist aber keine Arbeitsleistung erkennbar und genau deshalb widerspricht Leben eben dem Zweiten Hauptsatz.

Herzlich M.Schneider

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Zettel12.12.2007 04:12
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? str197712.12.2007 12:39
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? M.Schneider12.12.2007 13:51
Uta Ranke-Heinemann Zettel12.12.2007 16:07
RE: Uta Ranke-Heinemann Gansguoter13.12.2007 21:38
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel13.12.2007 22:28
RE: Uta Ranke-Heinemann Gilbert13.12.2007 23:10
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel13.12.2007 23:26
Der linke Gysi Reader14.12.2007 09:32
RE: Der linke Gysi Zettel14.12.2007 13:23
RE: Der linke Gysi Reader14.12.2007 14:40
RE: Der linke Gysi Zettel14.12.2007 17:46
RE: Der linke Gysi Rayson15.12.2007 01:07
Bergpredigt; Ranke-Heinemann Zettel15.12.2007 17:10
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:50
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann Zettel16.12.2007 19:02
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann Gilbert16.12.2007 23:17
RE: Bergpredigt; Ranke-Heinemann Rayson21.12.2007 04:30
RE: Bergpredigt; Zettel02.01.2008 17:11
RE: Der linke Gysi str197716.12.2007 15:53
RE: Uta Ranke-Heinemann Sparrowhawk14.12.2007 09:34
Theodizee Zettel15.12.2007 17:22
RE: Theodizee M.Schneider16.12.2007 12:58
RE: Theodizee Sparrowhawk16.12.2007 15:12
Deismus, Evolution, Transzendenz Zettel16.12.2007 16:00
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz M.Schneider17.12.2007 11:01
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz Zettel17.12.2007 14:40
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz M.Schneider18.12.2007 15:29
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz Feynman18.12.2007 16:15
RE: Deismus, Evolution, Transzendenz M.Schneider18.12.2007 17:09
Ordnung und Entropie Zettel18.12.2007 17:45
RE: Ordnung und Entropie M.Schneider19.12.2007 11:15
RE: Ordnung und Entropie Feynman19.12.2007 11:35
RE: Ordnung und Entropie M.Schneider19.12.2007 12:05
RE: Ordnung und Entropie Zettel19.12.2007 14:57
RE: Ordnung und Entropie M.Schneider20.12.2007 10:56
Kosmologie und Evolution Zettel20.12.2007 19:00
RE: Kosmologie und Evolution M.Schneider21.12.2007 10:23
RE: Kosmologie und Evolution Gilbert21.12.2007 12:07
RE: Kosmologie und Evolution M.Schneider21.12.2007 13:39
RE: Kosmologie und Evolution Zettel22.12.2007 13:28
RE: Kosmologie und Evolution M.Schneider30.12.2007 13:00
RE: Theodizee str197716.12.2007 16:03
RE: Theodizee str197716.12.2007 15:58
RE: Theodizee Zettel16.12.2007 18:21
RE: Uta Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:51
RE: Uta Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:41
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel16.12.2007 17:50
RE: Uta Ranke-Heinemann Gilbert16.12.2007 23:16
RE: Uta Ranke-Heinemann str197716.12.2007 15:25
RE: Uta Ranke-Heinemann Zettel16.12.2007 18:10
RE: Uta Ranke-Heinemann Gansguoter17.12.2007 21:06
RE: Uta Ranke-Heinemann Gilbert17.12.2007 23:06
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Hamster12.12.2007 14:33
Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel12.12.2007 15:54
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Hamster12.12.2007 16:11
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel12.12.2007 17:43
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Feynman12.12.2007 17:50
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel12.12.2007 18:28
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Hamster12.12.2007 17:55
Warum ich zwar nicht Gysi, aber die deutschen Kommunisten für gefährlich halte Zettel12.12.2007 18:56
RE: Warum ich zwar nicht Gysi, aber die deutschen Kommunisten für gefährlich halte Thomas Pauli12.12.2007 20:01
RE: Warum ich zwar nicht Gysi, aber die deutschen Kommunisten für gefährlich halte Hamster12.12.2007 20:12
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? str197716.12.2007 15:16
RE: Gregor Gysi - nett, verständig usw. ? Zettel16.12.2007 15:37
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Rayson12.12.2007 15:14
Uta Ranke-Heinemann ein Clown? Gregor Gysi ein IM? Zettel12.12.2007 16:25
RE: Zettels Meckerecke: Warum zum Teufel Gregor Gysi? Gilbert12.12.2007 18:16
Wahrheit und Soziologisierung Zettel13.12.2007 23:09
RE: Wahrheit und Soziologisierung Gilbert16.12.2007 23:16
Symptomatisch für dieses Forum :-) Kaa31.12.2007 15:12
RE: Symptomatisch für dieses Forum :-) M.Schneider02.01.2008 11:02
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz