Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 4.790 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Emulgator

Beiträge: 2.639

06.02.2020 11:10
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Antworten

Zitat von R.A. im Beitrag #25
Zitat von Emulgator im Beitrag #18
Und insofern war es auch so richtig bekloppt von RRG, eine Ministerpräsidentenneuwahl anzuberaumen.

Das war ganz bewußt so geplant um eine fünfjährige Erpressung zu starten.
Denn das Szenario wäre ja immer gleich geblieben: Wenn FDP und CDU mit der AfD zusammen stimmen, wäre das eine politische Zusammenarbeit und der shitstorm beginnt. Und wenn sie nicht zusammen stimmen, hat RRG immer eine relative Mehrheit und kann munter so regieren, als hätten sie die Wahl nie verloren.

Da wird also die Ablehnung der AfD von RRG ganz dreist instrumentalisiert. Wenn CDU und FDP da mitspielen, verhindern sie auf kurze Sicht zwar AfD-Einfluß, auf lange Sicht aber verschaffen sie und RRG gemeinsam der AfD eine größer Mehrheit, weil wenn sich die politische Arbeit von CDU und FDP nur noch auf die inhaltsunabhängige Verhinderung von AfD-Anträgen beschränkt, dann ist die Stimme für CDU oder FDP nichts mehr wert. Das würde in fünf Jahren zu massiven Stimmenverlusten führen.


Zitat von R.A. im Beitrag #25
Ramelow hat ja zwei Stimmen mehr bekommen als RRG Abgeordnete hat. Die sind wohl von der CDU gekommen.
Für die Medienöffentlichkeit und die Linken sollte viel pikanter sein, daß in der ersten Abstimmung der AfD-Kandidat Kindervater mehr Stimmen bekommen hat, als die AfD Abgeordnete hat. Es ist entlarvend, daß ein paar nicht-AfD Abgeordnete, die direkt für einen AfD-Kandidaten stimmen, weniger ein Problem sein sollen als der demokratische Kandidat, der sich gegen AfD-Tolerierungsstimmen ebenso wenig wehren kann, wie in anderen Bundesländern SPD und Grüne gegen Tolerierungsstimmen der SED-PDS-Linkspartei.

Sorry, ich kann den SPD, Grüne und Linkspartei ihre Empörung über die AfD nicht abnehmen. Sie ärgern sich offenbar wirklich nur darüber, das Ministerpräsidentenamt verloren zu haben. Das ist ein völlig legitimes Gefühl, aber dann soll man das nicht als Empörung über die AfD kaschieren.


Zitat von R.A. im Beitrag #25
De facto hätten Merkel und AKK auch gleich sagen können: Löst die Fraktion auf und macht in Thüringen keine politische Arbeit mehr.
Ich fürchte, so kommen diese Appelle auch bei den Wählern an. Das Problem ist wohl, daß es keine Umfrageergebnisse gibt, bei den Anhängern welcher Parteien die Abneigung gegen die AfD so groß ist, daß sie dafür auch eigene politische Kernanliegen opfern würden.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Noricus02.11.2019 17:49
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.06.11.2019 11:59
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Krischan07.11.2019 08:05
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Krischan09.01.2020 08:15
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Werwohlf09.01.2020 21:01
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Krischan10.01.2020 08:37
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator05.02.2020 14:41
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Florian05.02.2020 14:52
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator05.02.2020 17:19
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Ulrich Elkmann05.02.2020 14:53
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Martin05.02.2020 15:13
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator05.02.2020 17:02
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Martin05.02.2020 18:04
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.05.02.2020 19:43
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Ulrich Elkmann05.02.2020 20:09
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb HR205.02.2020 20:16
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Llarian05.02.2020 20:54
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb HR205.02.2020 21:49
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb HR205.02.2020 21:57
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb moise trumpeter05.02.2020 23:25
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Llarian05.02.2020 23:50
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.06.02.2020 10:05
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.06.02.2020 09:54
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator05.02.2020 20:55
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.06.02.2020 09:59
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator06.02.2020 11:10
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Frank200006.02.2020 11:15
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator06.02.2020 11:22
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.06.02.2020 13:18
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Frank200006.02.2020 13:31
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Martin06.02.2020 09:43
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Martin06.02.2020 15:13
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Nola06.02.2020 15:48
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.07.02.2020 16:29
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Martin07.02.2020 19:23
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb HR208.02.2020 01:33
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Ulrich Elkmann08.02.2020 02:46
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Martin08.02.2020 08:20
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb DrNick08.02.2020 09:31
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb DrNick08.02.2020 13:55
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Morn08.02.2020 10:15
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb R.A.08.02.2020 13:38
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb hubersn08.02.2020 16:05
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Llarian09.02.2020 17:35
Der Fall Kemmerich(s) oder: Von der grenzenlosen Torheit des politisch-medialen Mainstreams Noricus09.02.2020 18:34
RE: Der Fall Kemmerich(s) oder: Von der grenzenlosen Torheit des politisch-medialen Mainstreams Llarian09.02.2020 23:30
RE: Der Fall Kemmerich(s) oder: Von der grenzenlosen Torheit des politisch-medialen Mainstreams Noricus10.02.2020 20:32
RE: Der Fall Kemmerich(s) oder: Von der grenzenlosen Torheit des politisch-medialen Mainstreams R.A.10.02.2020 09:11
RE: Der Fall Kemmerich(s) oder: Von der grenzenlosen Torheit des politisch-medialen Mainstreams Ulrich Elkmann10.02.2020 09:35
RE: Noch einmal Thüringen: Zu den Koalitionsmöglichkeiten jenseits von Blau-Schwarz-Gelb Emulgator10.02.2020 10:05
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz