Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 484 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


02.01.2008 21:10
RE: Zitat des Tages: Die Angst der Hamas vor der Modernität Antworten

Zitat von C.
Nach jahrelanger Beobachtung des Geschehens habe ich jeden Optimismus aufgegeben. Wenn das Elend gottgewollt ist, was sollen sich die Menschen dagegen wehren.

Es ist nicht gottgewollt, dear C. Es ist ja auch nicht von den Beteiligten gewollt. Ich sehe diesen elenden Konflikt zwischen Israelis und Arabern ("Palästinenser" gibt es ja nicht) als so etwas wie einen Tsunami, der entsteht, wenn sich Erdplatten gegeneinander verschieben. Hier prallen zwei historisch ungleichzeitige Zivilisationen aufeinander.

Arabien - ich habe es ja einmal zu beschreiben versucht - hat Jahrhunderte der Herrschaft des rückständigen Osmanischen Reichs auf dem Buckel. Also besondere Schwierigkeiten beim Eintritt in die Moderne; viel größere als Indien zB oder die Länder Ostasiens.

Und das traf nun nach dem Zweiten Weltkrieg zusammen mit der Gründung eines Staats von Einwanderern, die nicht nur überwiegend aus den fortgeschrittensten Ländern der Welt kamen, sondern die auch innerhalb dieser Länder noch überwiegend zur Elite gehört hatten.

Dadurch wurde Israel zum Stachel im Fleisch der Araber; zu der ständigen lebendigen Demonstration ihrer Inferiorität. Der Haß auf Israel ist, wie der Antizionismus überhaupt, wie der Antisemitismus überhaupt, ein Haß aus Neid.

Also muß Israel, so schwer es fällt, den Arabern helfen. Ihnen dabei helfen, Schulen und Unis aufzubauen, High Tech zu produzieren, kurz den Sprung in die Gegenwart zu schaffen.

Das war der Grundgedanke des Prozesses von Oslo. Er ist gescheitert, die Roadmap ist so gut wie gescheitert. Aber irgendwann wird es klappen. Denn die Araber können sich ja nicht auf Dauer aus der Moderne verabschieden wie Hippies auf Gomera.
Zitat von C.
Ein Paradies auf Erden verringert die Lust und das Streben auf ein himmliches Paradies, deswegen werden alle Angebote in dieser Richtung ihr Ziel verfehlen.

Ich denke, es ist genau umgekehrt, dear C.: Das Elend auf Erden erzeugt die Fixierung auf das Paradies.

In einer Gesellschaft, in der die jungen Männer eine Lebensperspektive haben, die für sie attraktiv ist, vergeht ihnen diese Fixierung auf das Jenseits sehr schnell. Und statt sich mit Sprengstoff zu umgürten, freuen sie sich aufs Familienleben, auf die Karriere, auf den Konsum-

So optimistisch bin ich, dear C. So bin ich nun mal.

Herzlich, Zettel

PS: Dear C., deine Beiträge gehören immer zu denen, die ich als erste lese. Stets ein intellektuelles, ein sprachliches Vergnügen. Ich wünsche dir und uns, daß es auch dir im Jahr 2008 Spaß macht, uns dieses Vergnügen zu bereiten.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Die Angst der Hamas vor der Modernität Zettel02.01.2008 00:55
RE: Zitat des Tages: Die Angst der Hamas vor der Modernität Sparrowhawk02.01.2008 14:11
RE: Zitat des Tages: Die Angst der Hamas vor der Modernität C.02.01.2008 17:49
RE: Zitat des Tages: Die Angst der Hamas vor der Modernität Zettel02.01.2008 21:10
RE: Zitat des Tages: Die Angst der Hamas vor der Modernität Sparrowhawk02.01.2008 21:34
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz