Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 534 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


24.01.2008 02:06
I - tá - lia! Antworten

Lieber nerone,

Zitat von nerone
So sehr man sich also an die Ups and Downs gewöhnt hat, hält die Italienische Politik immer wieder das Potential für Wegemarken bereit, die möglicherweise einen Anfangsmythos in sich bergen.

Das würde mich interessieren, wie Sie das meinen. War die Apertura a Sinistra und später dann der Compromesso Storico von 1973, auf den schon Reader hingewiesen hat, solch eine Wegmarke?

Damals machte der Mord an Moro das zunichte. Im Nachhinein glaube ich, daß zum Glück daraus nichts geworden ist. Mit Kommunisten kann man keinen Kompromiß schließen. Das merken gerade ja wieder die Leute von der WASG in Deutschland.

Dann habe ich eine solche Stimmung 1991 oder 1992 erlebt, da war ich zu einem Kongreß in Erice, auf Sizilien. Da war gerade einer dieser Mafia-Morde passiert; kann sein, der an Falcone. Und was ich damals in den Zeitungen las, klang ganz so, als wolle man die ganze Nachkriegsrepublik zum Teufel jagen und neu anfangen.



Naja, ist ja in gewisser Weise dann auch passiert. Die DC verschwand, die PCI verschwand, die Nenni-Sozialisten (wie man sie mal nannte) und die Saragat-Sozialdemokraten (wie man sie auch mal nannte) wohl auch.

Nur das Mehrheitswahlrecht hat man versäumt einzuführen. Sonst hätte diese völlige Neuorganisation des Parteiensystems, mit Forza Italia, mit der Lega Nord, mit dem Ulivo auf der Linken, ja vielleicht zu einem funktionierenden Zwei- oder Dreiparteiensystem führen können.

Soweit ich das verfolgt habe, lieber nerone. Ich weiß arg wenig von italienischer Politik.
Zitat von nerone
In dem echten medialen Vaquum Italiens ...

Ich habe damals, im April 2006, die TV-Berichterstattung über die Wahlen verfolgt und war schon baß erstaunt, wie schlecht das in der RAI war - nicht die gewohnten Hochrechnungen, die Grafiken usw. Sondern eine Runde wild diskturierender Männer und einer, der immer mal wieder mit einem Blatt Papier in der Hand auftauchte und irgendwelche Zahlen vorlas. Die Runde diskutierte dann schon mal, ob diese Zahlen überhaupt stimmen konnten.

Sonst gucke ich nur selten RAI, und meist läuft irgendeine dieser Shows. Bei denen mir besonders auffällt, wie vielfältig und (für mich) undurchsichtig sie oft sind und wie große die Räume immer sind. Wie eine Piazza ist das, auf der die Agierenden herumlaufenden. Ich glaube, diese Shows sind gar nicht schlecht, nur passen sie irgendwie nicht zu meinem teutonischen Geschmack.

Ich merke, lieber nerone, daß ich Lust habe, mal wieder nach Italien zu fahren. Das letzte Mal ist schon etliche Jahre her. War Venedig und sehr schön.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat: "Wahlen oder Revolution" Zettel23.01.2008 19:22
RE: Zitat: "Wahlen oder Revolution" nerone23.01.2008 21:46
I - tá - lia! Zettel24.01.2008 02:06
RE: I - tá - lia! nerone25.01.2008 00:55
RE: I - tá - lia! Zettel25.01.2008 02:04
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz