Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.390 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Pelle

26.01.2008 22:07
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung Antworten

Zitat von Sparrowhawk
Das hat die heutige SPD mit den Kommunisten gemeinsam - wenn es darum geht, an die Macht zu kommen, ist jedes Mittel recht, wird jede Kröte geschluckt.
Frei nach dem Motto, "lieber schlecht regiert, als gut opponiert."
Zitat von nerone
sie [die Kommunisten] sind fest eingebunden in unsere demokratie unabhängig von ihrer weltanschuung. kann man sich auf dauer jeglicher koalitionen verschliessen. das hiesse doch einen teil der stimmen, die zum gesellschaftlichen ringen um lösungen zu ignorieren.
Rein von der Logik und der Gleichbehandlung her haben Sie sicherlich Recht.
Nur müssen Sie wissen, das Kommunisten und generell Linke sehr darauf bedacht sind, "ihre Leute" in Schlüsselpositionen unterzubringen. Dieses Bestreben ist zwar bei allen Parteien so, bei den Linken aber extrem ausgeprägt.
Man muss sich das nach folgendem Muster vorstellen:
Um gleich eine wahre Begebenheit als Beispiel zu bringen, verweise ich mal auf die letzte christlich-liberale Landesregierung in Berlin vor Jahrzehnten. Es kam also nach der Wahl zur Ernennung eines neuen Senator (entspricht dem Landesminister in den anderen Bundesländern). Dieser neue Senator war von der CDU.
I.d.R. bringt ein Minister seine Staatssekretäre dann schon mit und diese werden auch ernannt.
Jedenfalls brachte dieser CDU-Senator nur zwei statt drei neue Staatssekretäre mit und behielt einen alten Staatsekretär seines Vorgängers bei. Dieser (Vorgänger-)Staatssekretär war ein SPD-Mitglied, weil der scheidende Senator eben ein SPD-Senator war.
Der CDU-Mann behielt also einen SPD-Mitarbeiter, weil er dessen Fachkompetenz schätzte und beide arbeiteten zur Zufriedenheit und zum Wohle aller zusammen. Mit dem Ausstausch der anderen beiden Staatssekretäre durch CDU-nahe Leute war die Regierungsbildung in diesem Ressort damit erledigt.

Wie war es aber nun, als die letzte große Koalition auf Landesebene in Berlin zu Ende war und die Sozis zusammen mit den Kommunisten die Regierung bildeten?

Sie tauschten sofort Staatssekretäre, Hauptabteilungsleiter, Abteilungsleiter bis teilweise hinunter zu Referatsleitern komplett aus! Das sind vier neue Hierarchieebenen statt einer! Dass dabei auch, vorsichtig ausgedrückt, unerfahrene Leute in Posten kamen, beweist nur zusätzlich, dass es bei diesen Personalbesetzungen nur darum geht, Schlüsselpositionen zu besetzen, um der Ideologie Genüge zu tun.
In landeseigenen Betrieben, Stiftungen und etlichen anderen Institutionen ist es ähnlich gelaufen.


Zusammengefasst kann man also sagen, das Kommunisten im Besonderen und Linke im Allgemeinen sich "festsetzen", wenn sie die Möglichkeiten dazu haben. Diese Leute beeinflussen das öffentliche Leben dann auch nach einem erneuten Regierungswechsel, vielleicht zu einer bürgerlichen Regierung, weiterhin nachhaltig im Sinne der Kommunisten durch die "eingeschleusten" Leute. Denn bürgerliche Parteien kämen gar nicht auf die Idee, gleich mehrere Hierarchieebenen auszutauschen.
So wird der Staat auf Dauer unterwandert und so gewinnen die Kommunisten zunehmend an Einfluss!


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung Zettel25.01.2008 15:48
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung Sparrowhawk25.01.2008 15:56
Kröte und Prinz Zettel25.01.2008 16:58
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung nerone26.01.2008 11:19
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung Sparrowhawk26.01.2008 13:58
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung nerone26.01.2008 14:29
Haben sich die Ziele der Kommunisten geändert? Zettel26.01.2008 15:00
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung Pelle26.01.2008 22:07
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung nerone27.01.2008 13:39
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung str197727.01.2008 04:29
RE: Hessenwahlen: Eine ungewisse, eine wichtige Entscheidung Zettel27.01.2008 09:52
Aktuelle Ergänzung: Die Stunde der linken Taktiker Zettel27.01.2008 11:06
RE: Aktuelle Ergänzung: Die Stunde der linken Taktiker Inger27.01.2008 11:22
RE: Aktuelle Ergänzung: Die Stunde der linken Taktiker C.27.01.2008 15:22
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz