Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 3.196 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
C.

Beiträge: 2.639


29.01.2008 00:37
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Antworten

Es diskutiert sich bedeutend einfacher, wenn der Diskussionsgegenstand bekannt ist.


In Antwort auf:
BAMS: Fachleute sagen, kriminelle Karrieren müssten gerade im Kindesalter von 12, 13 Jahren gestoppt werden, um Schlimmes zu verhindern. Geht das überhaupt?

KOCH: Wir wollen keine Schnellschüsse, aber wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass es eine sehr aggressive Kriminalität einer sehr kleinen Gruppe von Menschen unter 14 Jahren gibt. Oft werden diese Jugendlichen auch noch von Erwachsenen benutzt, die genau auf die Strafunmündigkeit der Täter setzen. Darauf gibt es zwei Antworten. Erstens: striktere Entziehung des Sorgerechts durch die Jugendbehörden. Zweitens: In Ausnahmefällen könnten Elemente des Jugendstrafrechts für diese Zielgruppe eingesetzt werden. Wenn man betrachtet, wie im entsprechenden Milieu solche kriminellen Karrieren entstehen, dann muss man über die Anwendung des Jugendstrafrechts diskutieren. Diese kleine Minderheit entzieht sich nämlich allen anderen Bemühungen.


Aus: Sind Sie ein Ausländerfeind, Herr Koch?

Daraus wurde:Koch will auch Kinder bestrafen

In Antwort auf:
Der hessische Ministerpräsident Koch legt eins drauf. Nach seinen umstrittenen Thesen zum Thema Jugendgewalt nimmt er nun die Kinder ins Visier. Auch unter ihnen gebe es eine «sehr aggressive Kriminalität».


Dieser Interviewschnippsel machte "Karriere", wie es die FAZ treffend bezeichnet

In Antwort auf:
Das ist der Satz, der Ärger hervorrief. Die CDU-Strategen konnten vom Mittag an beobachten, wie dieser Satz Schritt für Schritt Karriere zum Spitzenthema in den Nachrichten machte: Koch fordere die Anwendung des Jugendstrafrechts „auch bei Kindern“, hieß es etwa in der „Tagesschau“.



Zum Plakat:

http://www.majakowski.com/wp-content/upl...8/01/hessen.jpg

Das ist peinlich, auch ohne den roten Aufkleber hätte man ja gewusst, um was es geht, er war überflüssig und bot tatsächlich zusätzliche Angriffsfläche, die auch sofort beballert wurde.


Was haben wir gelernt (auch aus dieser Diskussion)?

Die CDU (nicht die CSU) ist nicht in der Lage erfolgreiche Wahlkämpfe zu führen, vor allen dann nicht, wenn es eng wird. Das ist bitter für diejenigen, die sich jetzt wochenlang den Hintern abgefroren haben. Die CDU muss lernen, dass neben den konkurrierenden Parteien die mediale Begleitung nicht unparteisch ist (milde ausgedrückt). Als nächstes steht die öffentliche Hinrichtung von Angela Merkel zur Vorbereitung der Bundestagswahl an und wenn sich die SPD nichts besseres einfallen lässt, wird der tappsige Weinprinz zum Präsidenten des Elferrates hochgeschrieben. Immerhin habe ich jetzt eine Antwort auf die Frage, warum der FCK abgestiegen ist: wer bei einem 11:10 glaubt, das er das Spiel gewonnen hat, dem gehört es nicht besser.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel28.01.2008 01:38
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? str197728.01.2008 02:54
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel28.01.2008 03:44
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Sparrowhawk28.01.2008 04:12
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? str197728.01.2008 10:35
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? str197728.01.2008 10:31
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? M.Schneider28.01.2008 09:47
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? nerone28.01.2008 10:51
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? C.28.01.2008 12:00
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel28.01.2008 16:50
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? str197728.01.2008 21:27
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? str197728.01.2008 21:19
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? R.A.28.01.2008 11:33
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel28.01.2008 16:30
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Chripa28.01.2008 15:53
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? R.A.28.01.2008 15:59
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel28.01.2008 17:09
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Frankfurter28.01.2008 18:28
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Chripa28.01.2008 20:03
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Chripa28.01.2008 20:07
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Sparrowhawk28.01.2008 20:49
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel28.01.2008 21:30
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? str197728.01.2008 23:34
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Rayson28.01.2008 23:39
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Kaa29.01.2008 09:35
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? C.29.01.2008 00:37
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Zettel29.01.2008 18:02
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? FAB.30.01.2008 18:18
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Frankfurter30.01.2008 19:00
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? M.Schneider31.01.2008 10:04
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? R.A.31.01.2008 11:33
RE: Budgetrecht Zettel31.01.2008 18:58
RE: Berliner Verhältnisse, Weimarer Verhältnisse Zettel31.01.2008 18:48
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? C.30.01.2008 21:32
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Frankfurter30.01.2008 22:23
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? Sparrowhawk30.01.2008 22:33
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? C.31.01.2008 00:08
Lücken Zettel31.01.2008 05:23
RE: Berliner Verhältnisse in Wiesbaden. Bald Weimarer Verhältnisse in Berlin? C.30.01.2008 19:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz