Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.023 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gansguoter

Beiträge: 988

08.02.2008 21:45
RE: Zitat des Tages: Nein zur Assimilation Antworten

Überhaupt gibt es so einiges, was einen im Moment am, nennen wir es, deutsch-türkischen Verhältnis stört. Die Brandkatastrophe von Ludwigshafen ist schlimm, sehr schlimm, keine Frage. Ohne eine Untersuchung abzuwarten und ohne hinreichende Indizien gehen die türkischen Medien und die türkischen Politiker von einem rechtsradikalen Brandanschlag aus und unterstellen der Feuerwehr, zu langsam gewesen zu sein - und dann schlagen türkische Jugendliche einen Feuerwehrmann, der selbst sein Leben riskiert hat, brutal zusammen. Wäre auch in der Türkei nach zwei Minuten die Feuerwehr vor Ort, irgendwo in einer Stadt in der türkischen Provinz?

Und mit welcher Dreistigkeit verlangt die türkische Regierung (Erdogan) die Beteiligung türkischer Ermittler an den kriminaltechnischen Untersuchungen - und mit welcher Devotheit lassen deutsche Politiker und Behörden diese Beteiligung zu! Ich kann mich nicht erinnern, dass im Fall Marko oder nach dem Mord an einem deutschen Geistlichen in der Türkei vor einem Jahr (?) deutsche Ermittler in die Türkei gereist sind. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass der Mord - ebenso wie der Mord an mehreren Christen in der Türkei - vor Gericht verhandelt worden ist. In den Medien war zumindest nichts. Die Forderung Österreichs 1914 an Serbien, in die Mordermittlungen von Sarajewo österreichische Beamte einzubeziehen, gilt in der Geschichtswissenschaft als bewusste und provokante Missachtung der serbischen Souveränität ... Herr Erdogan, der nun nach Ludwigshafen gereist ist, hat die Schauplätze der genannten Morde im vorigen Jahr übrigens nicht besucht.

Dann erfährt man wenig später, dass die betroffenen Familien Aleviten sind, denen die Türken nun sonst ja gar nicht wohlgesonnen sind, die ihr Vertrauen in die dt. Polizeiarbeit zum Ausdruck bringen, was einmal mehr unterstreicht, welche Kampagne hier zu beobachten ist. Mittlerweile wird im Netz sogar behauptet, die Ludwigshafener Opfer seien eingebürgert worden - aber Erdogan vereinnahmt sie fröhlich als Türken.

Und seit gestern wird berichtet, die Polizei ermittle wegen Manipulation an den Stromleitungen ...


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Nein zur Assimilation Zettel08.02.2008 15:34
RE: Zitat des Tages: Nein zur Assimilation Gansguoter08.02.2008 21:45
RE: Zitat des Tages: Nein zur Assimilation C.08.02.2008 23:17
Verbände; Erdogan Zettel08.02.2008 23:56
Aleviten Zettel09.02.2008 00:13
RE: Aleviten C.10.02.2008 19:51
Erdogan in der türkischen Kolonie Köln C.10.02.2008 20:01
RE: Aleviten Zettel10.02.2008 23:46
RE: Aleviten C.11.02.2008 01:21
RE: Aleviten Enha11.02.2008 09:40
RE: Zitat des Tages: Nein zur Assimilation Kaa09.02.2008 19:59
RE: Zitat des Tages: Nein zur Assimilation F. Hoffmann10.02.2008 15:11
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz