Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 2.617 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
C.

Beiträge: 2.639


13.02.2008 20:35
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan Antworten

Angela Merkel war auch eine entschiedene Gegnerin des Anti-Diskriminierungsgesetzes und die CDU hat fast unverändert die verschärfte rot-grüne Vorlage durchgewunken.

In Antwort auf:
Im Augenblick wäre ein Beitritt nicht durchsetzbar.


Ein interessanter Punkt. Allerdings werden wir dazu wie bei der EU-Verfassung nicht dazu gefragt werden und ich erahne schon das Geschrei, wenn der Tag der Entscheidung über den EU-Beitritt näher rückt.

Wir erinnern uns:

In Antwort auf:
"Integrationspolitik ist so fundamental für die Zukunft unseres Landes, dass sie nicht zum Wahlkampfthema degradiert werden darf."


Zitiert nach:Zettels Meckerecke: Die Spitzen unserer Politik und die degradierten Zukunftsprobleme

Wir können "Integrationspolitik" durch "EU-Verfassung" oder "Türkeibeitritt" ersetzen, glauben wir im Ernst daran, dass es CDU/CSU es wagen werden die EU-Verfassung zum Wahlkampfthema zu machen, am besten noch zusammen mit der FDP, die schon das Einknicken übt:

In Antwort auf:
Frage: Ist die Türkei noch nicht reif für die EU?

Antwort: Ich finde es offengestanden überflüssig, kontraproduktiv und auch völlig unangemessen, dass die CSU eine berechtigte Kritik an der Deutschlandreise von Hern Erdogan verbindet, um eine Europafrage heute zu beantworten, die überhaupt nicht zur Entscheidung ansteht. Das ist doch ohnehin eine Frage, die sich in frühestens zehn Jahren stellen wird. Ich finde es nicht gut, dass die CSU aus einer berechtigten Kritik an der Deutschlandreise des türkischen Regierungschefs jetzt ein parteipolitisches Süppchen macht. Es ist wirklich unangebracht und unangemessen, das gehört nicht zusammen. Wir haben in Europa Verträge, wir wollen die alle als Europäer einhalten und wir werden Schritt für Schritt prüfen, ob es entsprechende Fortschritte in der Türkei gibt und dann werden wir in vielleicht sieben, acht, zehn Jahren entscheiden, aber doch nicht heute. Meine Kritik an der Reise des türkischen Regierungschefs, vor allem an den Reden des türkischen Regierungschefs hier in Deutschland, hat nichts damit zu tun, dass wir nicht auch selbstverständlich rational und vernünftig und auch mit Vertragstreue an die Europafragen herangehen.


Ich bin zwar der Meinung, dass eine rationale Herangehensweise eine sofortige Beendigung der Beitrittsfarce wäre, aber ich bin ja nicht in der FDP.

Und wie formuliert es Erdogan:

In Antwort auf:
Diejenigen, die gegen die Türkei das Wort ergreifen, diejenigen, die der Türkei auf dem Weg der Mitgliedschaft Hindernisse aufbauen wollen, sollten vor sich die demokratische Macht der türkischen Gemeinde sehen und erkennen können. Die Politiker eines beliebigen Landes sollten, wenn sie eine Erklärung abgeben wollen, in Rechnung stellen, wie die Türken in diesem Punkt denken, wie würden die Türken darauf reagieren? Sie sollten unbedingt dies kalkulieren. Sie werden sehen, das werden sie auch tun.


Eine kleine Kostprobe dessen, was Erdogan unter demokratischer Macht der "türkischen Gemeinde" versteht haben wir bei seinem Auftritt in Ludwigshafen bekommen als er sein Truppen antreten ließ und anstat diesem Mummenschanz die rote Karte zu zeigen (zumindest der Verfassungsschutz sollte wissen , wer da alles antrat) übt man sich in Dankesfloskeln und das nicht nur die üblichen Verdächtigen wie Claudia Roth. Es sollte doch jedem, der sich nur beiläufig mit dem islamistischen Programm beschäftigt hat deutlich sein, dass die Aufregung der türkischen Gemeinde eine geplante Inszenierung war.

Es fehlt lediglich das Tüpfelchen auf dem i, dass bisher noch nicht der deutsche schwarzhaarige Sommersprossler gefunden ist, um hier einen hunderprozentigen Erfolg gelandet zu haben. Aber vielleicht klappt es beim nächsten Mal etwas besser und welche deutsche partei wird nach zwei, drei fremdenfeindlichen Anschlägen den EU-Beitritt zum Wahlkampfthema machen.

In Antwort auf:
Sollte sich die von Teilen der türkischen Presse erhobene These eines rechtsextremen Hintergrunds bewahrheiten, dann wäre Koch aus Deligöz’ Sicht ein „geistiger Brandstifter“. Koch hatte in der Endphase des Wahlkampfs das Thema Jugendkriminalität forciert und dabei besonders auf die vergleichsweise hohe Gewaltkriminalität ausländischer Jugendlicher verwiesen. Daraufhin warfen ihm SPD, Grüne und Migrantenverbände vor, ausländerfeindliche Ressentiments in der Bevölkerung zu mobilisieren.


http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_236975.html








Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan Zettel12.02.2008 09:41
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan Wolle12.02.2008 14:44
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan C.12.02.2008 15:56
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan Frankfurter13.02.2008 10:31
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan C.13.02.2008 10:58
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan Zettel13.02.2008 17:06
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan Sparrowhawk13.02.2008 17:53
Liegt es im US-Interesse, die EU zu destabilisieren? Zettel13.02.2008 18:31
RE: Liegt es im US-Interesse, die EU zu destabilisieren? Sparrowhawk13.02.2008 20:14
RE: Liegt es im US-Interesse, die EU zu destabilisieren? Zettel13.02.2008 20:41
RE: Liegt es im US-Interesse, die EU zu destabilisieren? Sparrowhawk13.02.2008 22:26
RE: Zitat des Tages: Beckstein über Erdogan C.13.02.2008 20:35
Beitritt der Türkei zur EU Zettel13.02.2008 23:42
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.14.02.2008 00:45
RE: Beitritt der Türkei zur EU Zettel14.02.2008 01:54
RE: Beitritt der Türkei zur EU Enha14.02.2008 10:23
RE: Beitritt der Türkei zur EU Sparrowhawk14.02.2008 13:17
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.14.02.2008 14:10
Wen abwählen? Zettel14.02.2008 15:02
RE: Wen abwählen? Sparrowhawk14.02.2008 16:17
Ich habe nichts gegen die Politiker Zettel14.02.2008 14:28
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Enha15.02.2008 08:18
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Zettel15.02.2008 19:35
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Enha16.02.2008 16:51
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Sparrowhawk16.02.2008 21:29
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Enha17.02.2008 11:53
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Sparrowhawk17.02.2008 12:15
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Enha17.02.2008 19:48
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Sparrowhawk17.02.2008 22:19
RE: Ich habe nichts gegen die Politiker Enha18.02.2008 09:39
Verantwortlichkeit von Abgeordneten in unserem parlamentarischen System Zettel16.02.2008 23:50
RE: Verantwortlichkeit von Abgeordneten in unserem parlamentarischen System FAB.18.02.2008 13:30
Was wäre gewesen, wenn ...? Zettel18.02.2008 19:06
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.14.02.2008 13:52
RE: Beitritt der Türkei zur EU Zettel14.02.2008 14:58
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.14.02.2008 20:13
RE: Beitritt der Türkei zur EU Zettel15.02.2008 00:11
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.15.02.2008 11:04
RE: Beitritt der Türkei zur EU Zettel15.02.2008 15:25
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.16.02.2008 01:34
RE: Beitritt der Türkei zur EU Sparrowhawk16.02.2008 14:32
RE: Beitritt der Türkei zur EU C.16.02.2008 15:35
RE: Beitritt der Türkei zur EU Sparrowhawk16.02.2008 16:00
RE: Beitritt der Türkei zur EU Zettel16.02.2008 16:18
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz