Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.514 mal aufgerufen
Zeitgeschichte und Politik  
Sparrowhawk

26.07.2006 17:48
Fragen über Fragen... Antworten
... und ein paar Antwortenversuche (auch für Reader ;))

1.) Besteht das Risiko eines nuklearen Super-GAU in Deutschland ? - Ja. Daher auch die hohen Sicherheitsstandards, die gibts ja nicht zum Spaß.

2.) Kann man das Risiko komplett ausschalten ? - Nein. Aber es kann minimiert werden.

3.) Wo besteht die größte Gefahr eines Super-GAU ? - In Osteuropa, weil die Reaktoren dort zum Teil asbach uralt sind, und die dortigen Sicherheitsstandards nicht annähernd an die in Deutschland heranreichen.

4.) Ist die Gefahr einer nukleren Verstrahlung in Deutschland durch den Atomausstieg geringer geworden ? - Nein, überhaupt nicht. Geht in Osteuropa ein Reaktor hoch, bekommen den Fallout per Ostwind ab. Falls ein Reaktor in Frankkreich, z.B. Cattenom, hochgeht, kriegen wir den Fallout per Westwind mit.

5.) Wann wäre die nukleare Gefahr für Deutschland gebannt ? - Nur mit dem kompletten Atomausstieg Europas, einschließlich der derzeitigen Noch-nicht EU-Staaten.

6.) Wird 5.) passieren ? - Nein, also bleibt die Gefahr der nuklearen Verstrahlung für Deutschland bestehen. Der deutshe Atomausstieg hat also nichts verringert.

7.) Gesetzt den Fall, der Atomausstieg wäre vollzogen. Wo käme die fehlende Energie her ? - Hauptsächlich Öl und Gas, ergänzt von etwas regenerativer Energie.

8.) Können regenerative Energien die Atomkraft völlig ersetzen ? - Nein, dazu ist der Output zu gering.

9.) Wozu der ganze Output ? Nachts braucht man doch keine Stromversorgung ? - Oh doch. In Privathaushalten sind Kühöschränke und Eisfächer nötig, gerade im Sommer. Und wie ein Krankenhaus erklären soll, daß der Patient sterben muß, weil mitten in der Nacht kein Strom für die rettende Not-OP da ist... das wird schwierig.

10.) Öl ist doch viel weniger schädlich. Warum nicht dabei blieben ? - Erstens machen wir uns damit abhängig von Öllieferanten, v.a. aus dem Mittleren Osten. Zweitens steigern sie den Ausstoß des Treibhausgases CO2, also sind Öl- und Gaskraftwerke mitnichten umweltfreundlich.

11.) Die Uranvorkommen reichen aber auch nicht ewig. Was dann ? - Die gegenwärtige Technik der Kernspaltung ist eigenltich nur eine Übergangstechnologie, die der Menschheit genug Zeit geben soll (und hoffentlich wird), sich von fossilen Brennstoffen zu lösen und auf eine saubere Zukunftstechnologie wie z.B. der Kernfusion (Energieversorgung) hinzuarbeiten.

12.) Dann sind aber noch die Ölimporte für die vielen Transportmittel von Nöten. Und jetzt ? - Dafür wäre die Entwicklung einer sichere Wasserstoff-Brennstoffzelle von Nöten, jedenfalls, was den Land- und den Seeverkehr betrifft. In der Luftfahrt müssen andere Wege her.

13.) Viele Kunststoffe basieren aber auch auf Öl. Und nun ? - Gibt es sicherlich auch Wege, Kunststoffe ohne Öl herzustellen, sie müssen "nur" massenproduktionstauglich erforscht werden.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Die Deutschen und das Atom Zettel18.07.2006 11:57
RE: Die Deutschen und das Atom Sparrowhawk18.07.2006 15:11
RE: Die Deutschen und das Atom Turbofee18.07.2006 22:24
RE: Die Deutschen und das Atom (2) Zettel19.07.2006 18:56
RE: Die Deutschen und das Atom (3) Zettel23.07.2006 14:10
RE: Die Deutschen und das Atom (4) Zettel26.07.2006 14:27
RE: Die Deutschen und das Atom (4) Sparrowhawk26.07.2006 14:40
RE: Die Deutschen und das Atom (4) Reader26.07.2006 16:48
RE: Die Deutschen und das Atom (4) Zettel26.07.2006 16:59
Ergänzung: 2004 MN4 Zettel26.07.2006 17:38
Fragen über Fragen... Sparrowhawk26.07.2006 17:48
RE: Fragen über Fragen... Zettel26.07.2006 19:41
Aktuelles zu AKWs Zettel10.09.2006 23:10
Die Deutschen und das Atom (4) - Aktuelle Ergänzung Zettel04.08.2006 16:48
RE: Die Deutschen und das Atom (4) - Weitere Ergänzung Zettel04.08.2006 19:16
Die Deutschen und die Gentechnologie Zettel11.09.2006 14:34
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz