Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 254 mal aufgerufen
Aktuell im Web  
stefanolix

Beiträge: 1.957

09.03.2012 19:35
AGG-Hopping 2.0 antworten

Das Andidiskriminierungsgesetz war sicher irgendwann so gut gemeint wie die Blechplaketten gegen falsche Gesinnung in Kiel.

Aber der Holzweg zur Hölle ist bekanntlich mit guten Vorsätzen gepflastert. Am Ende wollen also bestimmte Gruppen davon profitieren. In Sachsen wurden jetzt die ersten Klagen gegen Clubs und Diskotheken eingereicht:

Diese Antidiskriminierungs-Aktivist_innen besetzen (soweit ich das sehe) die Rollen als

- verdeckter Ermittler
- Agent provocateur(?)
- Zeugen
- Ankläger
- Urteilsfinder
- Experten
- Umerzieher

Alles aus dem selben Verein. Habe ich etwas vergessen? Sie schlagen den Diskotheken einschlägige »Schulungen« des Sicherheitsdienstes vor (fragt sich nur, wer die bezahlen soll). Aber viel interessanter ist: Mit welchem Ziel wird die Schulung durchgeführt?

a) Wenn man alle Gruppen in die Diskothek einlassen muss und keine Auswahl treffen darf, dann wäre im Grunde auch keine Schulung notwendig.

b) Wenn man in der Schulung das rechtlich korrekte Diskriminieren vermitteln will, dann hilft die Schulung den Diskriminierten logischerweise überhaupt nicht.

Oder trifft c) zu? — Es ist doch völlig gleichgültig, mit welchem Ziel wir das alles betreiben. Hauptsache wir erreichen Aufmerksamkeit und haben wieder für eine Weile unsere Existenz im warmen Bürosessel gesichert.


Die ersten drei Rubriken sind lesenswert, wenn man hinter die Mechanismen kommen will:

- Protokoll Diskotesting 2011
- Eintritt für alle - 5 Schritte
- Oft gestellte Fragen

http://www.adb-sachsen.de/rassistische_e...kontrollen.html


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
AGG-Hopping 2.0 stefanolix09.03.2012 19:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen