Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 826 mal aufgerufen
Pro und Contra  
C.

Beiträge: 2.639


14.01.2007 01:34
Zu:Mündige Bürger? Vollmundige, jedenfalls Antworten
Was Deutschland auszeichnet, lieber Sparrowhawk, das ist meines Erachtens eine große Neigung, zu meckern, statt zu handel.

Und das liegt wohl an der Untertanen-Mentalität, die bis 1919 bestand, die zwischen 1933 und 1945 bestand, und die in der DDR bis 1989 bestand.


Da bin ich ja dann doch etwas verblüfft oder hältst Du Untertanen-Mentalität für genetisch bedingt? Vielleicht ist es etwas missverständlich ausgedrückt, aber, wenn ich den obigen Satz richtig verstehe, war die jahrtausendealte Untertanenementalität schwuppdiwupp 1919 weg, um plötzlich und unerwartet 1933 wie Phönix aus der Asche wieder aufzusteigen, um sich wieder in Luft auszulösen, in der Bundesrepublik zumindest, mit nicht näher begründeter Verspätung dann auch in der Ostzone.

Nicht die Mentalität bestand oder besteht, sondern die Repression. Schiller flüchtete deswegen nach Oggersheim, vor 1919, Büchner schrieb im Hessischen Landboten:

In Antwort auf:
Vorbericht
Dieses Blatt soll dem hessischen Lande die Wahrheit melden, aber wer die Wahrheit sagt, wird gehenkt, ja sogar der, welcher die Wahrheit liest, wird durch meineidige Richter vielleicht gestraft. Darum haben die, welchen dies Blatt zukommt, folgendes zu beobachten:

Sie müssen das Blatt sorgfältig außerhalb ihres Hauses vor der Polizei verwahren;

sie dürfen es nur an treue Freunde mitteilen;

denen, welche sie nicht trauen, wie sich selbst, dürfen sie es nur heimlich hinterlegen;

würde das Blatt dennoch bei Einem gefunden, der es gelesen hat, so muß er gestehen, daß er es eben dem Kreisrat habe bringen wollen;

wer das Blatt nicht gelesen hat, wenn man es bei ihm findet, der ist natürlich ohne Schuld.


http://gutenberg.spiegel.de/buechner/landbote/landbote.htm


In Antwort auf:
Bürger, auf die Barrikaden !Deutschland auf dem Weg zu einer westlichen DDR


schreibt Arnulf Baring, dafür vielgescholten, um später fortzuführen:


In Antwort auf:
Dieser Umgang mit dem Staatsvolk erbost. Wofür halten uns die Leute, die uns repräsentieren? Selbst Unmündige darf man nicht hinters Licht führen.


http://nickelklaus.de/baring.htm

Roman Herzog, auch nicht völlig bildungsfern und noch weniger als Meckerer bekannt in der Welt, allerdings mit Blick auf die EU:

In Antwort auf:
Es stellt sich die Frage, ob man die Bundesrepublik Deutschland überhaupt noch uneingeschränkt als parlamentarische Demokratie bezeichnen kann“, heißt es in einem Beitrag, den Herzog als Kuratoriumsmitglied des Centrums für Europäische Politik (CEP) gemeinsam mit dem CEP-Direktor Lüder Gerken für die „Welt am Sonntag“ geschrieben hat. Die Politik der Europäischen Union „leidet in besorgniserregender Weise unter einem Demokratiedefizit und einer faktischen Aufhebung der Gewaltenteilung“, schreiben Herzog und Gerken in der „Welt am Sontag“. Der Bundestag sei in die für Deutschland relevante EU-Gesetzgebung nicht so eingebunden, wie es das Grundgesetz für das deutsche Parlament verlange.


http://www.welt.de/data/2007/01/13/1176142.html

Eine unheilige Allianz von Selbstdarstellern in Politik, Wirtschaft und Medien maßt sich die Deutungshoheit über die Demokratie an, die ohne die Bevölkerung stattfindet, die lediglich deswegen noch nicht abgeschafft wurde, weil irgendjemand dieses bunte Treiben alimentieren muss, aber ansonsten nur als störend wahrgenommen wird und die Möglichkeiten weitestgehend beschnitten sind.

Nicht meckern, sondern handeln, als wäre es nicht Handeln genug, wenn ein Drittel der Bevölkerung aka sozialversicherungspflichtige Beschäftigte für zwei Drittel aufkommen, Tendenz fallend und sich dafür auch noch beleidigen und gängeln lassen muss.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zu:Mündige Bürger? Vollmundige, jedenfalls C.14.01.2007 01:34
RE: Zu:Mündige Bürger? Vollmundige, jedenfalls Sparrowhawk14.01.2007 15:07
RE: Zu:Mündige Bürger? Vollmundige, jedenfalls Zettel14.01.2007 20:15
RE: Zu:Mündige Bürger? Vollmundige, jedenfalls C.16.01.2007 00:51
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz