Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.659 mal aufgerufen
Pro und Contra  
Zettel

Beiträge: 20.200


27.09.2006 15:48
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Antworten

Zitat von Kölner
Oder gab der Sicherheitshinweis nur eine nachgeschobene "Begründung" für die womöglich schon zuvor beschlossene Reaktivierung von "Le Nozze di Figaro" und "La Traviata"?"
http://www.taz.de/pt/2006/09/27/a0077.1/text
Wenn ich dann weiter oben in diesem thread lese, dass der Anruf aus dem Opernhaus gekommen sein soll, wird das nun echt zur Show.



Danke für den Hinweis! Das eröffnet ja wirklich eine neue Perspektive.

Interessant in diesem Zusammenhang, daß Frau Harms laut gestrigen TV-Nachrichten der Presse eine Mitteilung hatte zukommen lassen mit der Bitte, die Sache nicht an die große Glocke zu hängen.

Angeblich, um die terroristische Gefahr nicht noch zu vergrößern. Da habe ich mich allerdings gefragt, wieso denn die Gefahr größer wird, wenn die Presse mitteilt, daß die Oper abgesetzt wurde.

Im Kontext der taz-Vermutung würde das schon einen Sinn ergeben - falls sie möglichst geräuschlos die Neuenfels-Inszenierung loswerden wollte. Was natürlich nicht heißen muß, daß es stimmt.



Soweit ich das jetzt recherchiert habe, ist Frau Harms bis jetzt weder als Regisseurin noch gar als Indentantin besonders aufgefallen. Mir scheint immer mehr, daß der eigentlich Skandal darin lag, so jemanden an die Spitze eines so renommierten Hauses zu berufen.

Siehe dazu auch den Bericht in der heutigen New York Times, in der es heißt:
Ms. Harms was appointed director in 2004, coming from a less prominent opera house in the northern German city of Kiel. While there, she said, she faced a bomb threat to the opera house. Ms. Harms plans to present her first production, a little-known work by Alberto Franchetti called “Germania,” on Oct. 15.

Some critics of the decision to cancel said it revealed the weaknesses of Berlin’s generously supported cultural institutions.

“Because they are subsidized by the German state, there is a great deal of artistic independence, but also a lack of accountability and intellectual rigor,” said Gary Smith, the director of the American Academy in Berlin.


"Lack of intellectual rigor" - ein Mangel an intellektueller Strenge. Fürwahr.




Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Reader26.09.2006 14:10
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Turbofee26.09.2006 14:26
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel26.09.2006 17:47
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Reader26.09.2006 18:19
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel26.09.2006 23:06
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel27.09.2006 00:32
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Kölner27.09.2006 11:16
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel27.09.2006 15:48
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Kölner17.10.2006 12:08
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel17.10.2006 16:07
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Turbofee17.10.2006 23:38
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel18.10.2006 00:29
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz