Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.659 mal aufgerufen
Pro und Contra  
Zettel

Beiträge: 20.200


18.10.2006 00:29
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Antworten

Zitat von Turbofee
Vielfach findet man auch vorauseilenden Gehorsam gegenüber möglicher Befindlichkeiten von Muslimen. Diese zartfühlende Rücksichtnahme vermißt man gänzlich, wenn es um christliche, insbesondere katholische Belange geht. Ich erinnere an das an das Kreuz genagelte Schwein und die Szene mit Ratzinger und Meisner in der Kölner Stunksitzung, auch nur beispielhaft.

Liebe Turbofee,

ich freue mich, dir wieder einmal (einmal wieder?) zustimmen zu können. Und zwar vollständig.

Meine Meinung kennst du: Wen eine Theateraufführung, eine Karikatur, eine Rede verletzen würde, der braucht ja nicht in das Theater zu gehen, sich die Karikatur nicht anzusehen, die Rede nicht zu hören oder zu lesen. In der Regel kann er das leicht vermeiden.

Oder umgekehrt gesagt: Wenn Menschen so etwas aufführen, zeichnen, sagen, deren Publikum, deren Auditorium sich nicht daran stößt, dann ist daran in einer liberalen Gesellschaft nichts zu beanstanden. Aufdrängen dürfen sie sich Andersdenkenden aber nicht. Deshalb war für mich in der dänischen Karikaturen-Affäre damals der Knackpunkt, ob die Zeitungen unaufgefordert Moslem-Funktionären zugeschickt worden waren.




Nur hat das doch selbstverständlich für alle zu gelten. Daß just diejenigen, die sich habituell gegenüber dem Christentum jede Freiheit herausnehmen, auf einmal ihre Sensibilität gegenüber religiösen Gefühlen entdecken, wenn es um den Islam geht, ist absurd.

Naja, "absurd" ist ein etwas schwammiger, oberflächlicher Begriff. Es gibt in der deutschen Linken diese seltsame Verrenkung (die es ansatzweise auch zB in der französischen und amerikanischen Linken gibt, aber längst nicht so ausgeprägt), die ich gern als negativen Nationalismus bezeichne: Man nimmt die Merkmale des Nationalismus, treibt sie teilweise ins Extrem und versieht sie dann mit einem Minuszeichen.

Im Fall der "Sensibilität" gegenüber dem Islam ist die Verrenkung sogar besonders verwickelt, sozusagen der doppelte Salto: Liberale, ja Libertäre verwandeln sich in Zensur-Befürworter. Und zweitens gilt ihr Zensurverlangen nicht der eigenen Religion und Kultur, sondern der anderer.
Schon sehr seltsam. Aber wem sage ich das, liebe Turbofee.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Reader26.09.2006 14:10
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Turbofee26.09.2006 14:26
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel26.09.2006 17:47
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Reader26.09.2006 18:19
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel26.09.2006 23:06
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel27.09.2006 00:32
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Kölner27.09.2006 11:16
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel27.09.2006 15:48
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Kölner17.10.2006 12:08
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel17.10.2006 16:07
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Turbofee17.10.2006 23:38
RE: Deutsche Oper in Berlin setzt wegen Sichersheitsbedenken Mozartoper ab Zettel18.10.2006 00:29
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz