Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.001 mal aufgerufen
Pro und Contra  
Sparrowhawk

06.12.2006 17:16
RE: Kritik an Politikern Antworten

"Justizbehinderung? Ich bitte Euch, noch nie etwas von einem Aussageverweigerungsrecht gehört?"

Dies gilt aber nur, wenn man entweder sich selbst oder einen nahen Angehörigen einer Straftat bezichteigen oder schwer belasten würde. OK, für sich selbst hatte Kohl dieses Recht. Bis dahin: kein Problem.
Aber: Kohl hatte es nicht, als er die Aussage dahingehend verweigerte, wer die anonymen Spender waren... und die kamen sicherlich nicht aus Kohls Familie. Und wenn er hier sein "Ehrenwort" über die Justiz stellt und damit die Justiz daran hindert, die Angelegenheit aufzukären, dann ist das moralisch verwerflich und erfüllt den Straftatbestand der Justizbehinderung.

Stell du mal irgendwas an und sag dann vor Gericht aus, du hättest dein Ehrenwort gegeben, niemanden zu verpfeifen... da wird das Ehrenwort sehr schnell strafverschärfend.



"Einen weiteren moralischen Schaden hat aus meiner Sicht der Untersuchungsausschuss angerichtet, der hohe Erwartungen geweckt hat, die er nicht erfüllen konnte und immer mehr ein Wahlkampfinstrument von rot-grün war als eine sinnvolle Einrichtung."

Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen, denn soweit mir bekannt flog die Sache erst 1999 auf. Der U-Ausschuss wurde danach eingerichtet... die Wahl war aber schon 1998...


"Seltsamerweise wird bedeutend weniger Wind um die Gelder der SED"

Tja, vor lauter Spendensammeln war schwarzgelb zu beschäftigt, um die SED als das, was sie war - als kriminelle organisation... und die Stasi gleich mit - verbieten zu lassen.
Aber ich vermute eher, daß es zu D"D"R-Zeiten genug Kungeleien mit dem Osten gegeben hat und daß unsere Regierung mehr oder minder zu einem Kuhhandel bewegt wurde... "wir sagen nix, wenn ihr uns in Ruhe lasst." Deshalb wurden ja auch Oberverbrecher wie Mielke und Honecker nicht für ihre Verbrechen in der D"D"R-Zeit angeklagt... (bei Mielke war´s ein 60 Jahre alter Mord, weswegen er vor Gericht kam).


"auch in Köln macht man ungeniert mit der Klüngelwirtschaft weiter, als wäre nichts gewesen"

Grob gesprochen: weil die da im Kollektiv klüngeln, also ist es, wie üblich, egal, wer gerade regiert. Und gäbe es nen Ausschuss, wäre nahezu die jetzige Kölner Lokalpolitikergarde weg vom Fenster - aber eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Was die FDP angeht - ein Todesfall ist genug... noch mehr schlecht gepackte Fallschirme sind ungesund und fallen nur auf

Sparrowhawk


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Der Merkel-Aufschwung Zettel30.11.2006 11:37
RE: Der Merkel-Aufschwung C.30.11.2006 19:29
RE: Der Merkel-Aufschwung Sparrowhawk30.11.2006 19:38
RE: Der Merkel-Aufschwung Zettel01.12.2006 00:43
RE: Der Merkel-Aufschwung C.01.12.2006 08:27
Helmut Kohl Zettel03.12.2006 00:51
RE: Helmut Kohl Sparrowhawk03.12.2006 13:20
Lügen Zettel05.12.2006 22:49
RE: Lügen Sparrowhawk05.12.2006 23:04
Kritik an Politikern Zettel05.12.2006 23:10
RE: Kritik an Politikern Sparrowhawk06.12.2006 07:19
RE: Kritik an Politikern C.06.12.2006 12:47
RE: Kritik an Politikern Sparrowhawk06.12.2006 17:16
RE: Kritik an Politikern C.06.12.2006 23:00
RE: Kritik an Politikern Sparrowhawk07.12.2006 07:24
RE: Kritik an Politikern Zettel07.12.2006 21:55
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz