Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 10.746 mal aufgerufen
Dies und Jenes  
Taucher

23.08.2014 14:35
RE: Die Verurteilung Antworten

Auf einigen, wenigen Gebieten kennen wir uns gut aus. Auf den meisten anderen liegt unser Kenntnisstand im Graubereich zwischen Halb- und Null-Wissen. Vorgestern hatte ich mich im Parallelstrang ganz schön aus dem Fenster gelehnt. Nach einer Stunde hat mir der Prüfer den Aufsatz mit viel rot zurückgegeben.
Such is life. Der Kewil-Artikel bleibt trotzdem in meinem kleinen Archiv, nunmehr jedoch mit einem Vorwort von R.A.

Dieser kleine Schwenk, damit das Folgende nicht zu klugsch. daherkommt. Denn das

Zitat von Kallias im Beitrag #13
Die Pflicht zur Unschuldsvermutung kann logischerweise nicht für die Anklagebehörde gelten.
ist logischerweise falsch. Überlegen Sie doch mal ob es zulässig sein kann, jeden ins Visier der Strafverfolgungsbehörden Geratenen der Öffentlichkeit als Täter zu präsentieren.

Die Unschuldsvermutung ist keine freiwillige Leistung, sondern eine verfassungsrechtliche Vorgabe, der logischerweise auch die Staatsanwaltschaft unterliegt.
Weil die Unschuldsvermutung mit dem staatlichen Strafverfolgungsanspruch widerstreitet, haben schon die Altvorderen einen Werkzeugkasten entwickelt, mit dem das ganz gut unter einen Hut zu bringen ist. Auf unseren Fall heruntergebrochen, ist Zschäpe seit dem 04.11.2011 bis heute Tatverdächtige/Beschuldigte/Angeklagte – aber keine Brandstifterin.
Allein durch die formalen, verfassungsrechtlichen Vorgaben ist der GBA daran gehindert, Zschäpe als Brandstifterin zu bezeichnen. Grundsätzlich, selbst wenn zwanzig Zeugen die Tatverdächtige/Beschuldigte/Angeklagte beim Brandstiften gesehen hätten.

Nicht nur die Formalien, auch die Sachlage gebietet Zurückhaltung.

Bis heute wurde gegen Zschäpe kein Tatnachweis erbracht, nicht mal eine plausible Tathergangshypothese haben die vorgelegt.

Bis heute ist nicht mal abgesichert, dass BMZ überhaupt in der Terrorwohnung lebten. Die Aussagen der Nachbarn sind im Großen und Ganzen der Qualität "hm", "na ja" "könnte", "glaube mal gesehen".
Selbst der Ziercke hat sich temporär über den geringen Wasserverbrauch gewundert und messerscharf geschlussfolgert, Zschäpe hat nur allein in der Wohnung gelebt. Die gleiche Schlussfolgerung hat er aus der Tatsache gezogen, dass sich unter den in der zwickauer Asche sichergestellten Asservaten war zwar viel Frauen-, jedoch keine Männerkleidung befindet.

Noch weniger abgesichert ist Zschäpes Anwesenheit am Ereignistag. Dieser Autor behauptet zwar
Zitat von stefanolix im Beitrag RE: Notwendig ?
Es besteht doch aber kaum ein Zweifel daran, dass Beate Zschäpe das Haus in Brand gesetzt hat.
denn
Zitat von stefanolix im Beitrag RE: Notwendig ?
Es gibt eine starke Indizienkette: Frau Zschäpe hat die Katzen zur Nachbarin gebracht, sofort danach begann es im Haus zu brennen
was gut klingt, aber nicht stimmt.
Nachbarin Anje H. (sie wohnt in der Frühlingsstraße 26) hat am 06.11.2011 gegenüber der Polizei bezeugt, dass die Frau mit den Katzenkörben Susann Eminger war. Nicht "hm", "na ja" "könnte", "glaube mal gesehen", auch nicht "wahrscheinlich" oder "ziemlich sicher" – sondern sie hat sie mit 100%er Sicherheit identifiziert.
Wie passt das zu Brandstifterin Zschäpe?
Wenn die Frau mit den Katzenkörben die Täterin sein sollte (was nicht sicher ist, hat sie nach Benzin gerochen?), warum wird nicht Susann Eminger, sondern Beate Zschäpe als Täterin vorgestellt?
Was sagt der GBA dazu?
Und Stefanolix?


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Update NSU Taucher17.07.2014 21:47
Die Verurteilung Taucher19.07.2014 13:34
RE: Die Verurteilung Kallias19.07.2014 15:11
RE: Die Verurteilung Taucher19.07.2014 20:43
RE: Die Verurteilung Erling Plaethe20.07.2014 02:03
RE: Die Verurteilung Kallias20.07.2014 10:17
RE: Die Verurteilung Nola23.07.2014 13:18
RE: Die Verurteilung Paul26.07.2014 12:12
RE: Die Verurteilung Taucher19.08.2014 21:10
RE: Die Verurteilung Rayson19.08.2014 22:00
RE: Die Verurteilung Taucher19.08.2014 22:14
RE: Die Verurteilung Rayson19.08.2014 22:38
RE: Die Verurteilung Taucher23.08.2014 14:40
RE: Die Verurteilung Erling Plaethe23.08.2014 18:07
RE: Die Verurteilung Taucher20.09.2014 16:25
RE: Die Verurteilung Kallias19.08.2014 22:15
RE: Die Verurteilung Taucher23.08.2014 14:35
RE: Die Verurteilung Paul20.08.2014 00:32
RE: Die Verurteilung Erling Plaethe26.07.2014 14:26
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz