Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 976 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


20.11.2008 09:26
Lösung des Quiz Antworten
Richtige Antworten zum Quiz: 1B, 2C, 3B.

Der Text stammt von der deutschen Terroristin Inge Viett, die im August 1992 vom Oberlandesgericht Koblenz zu 13 Jahren Freiheitsentzug verurteilt wurde. Sie hatte 1981 in Paris auf einen Polizisten geschossen, der seither querschnittgelähmt ist.

Erschienen ist der Text vor gut einer Woche, am 11. November, im Wirtschaftsteil der "Frankfurter Rundschau" im Rahmen einer Artikelserie "Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur kommentieren in der Frankfurter Rundschau die Finanzkrise".

Interessant wäre es, von der Redaktion der FR zu erfahren, ob man als Terroristin zur Gruppe der Prominenten aus der Politik, aus der Wirtschaft oder doch mehr aus der Kultur gerechnet wird.



Ich empfehle sehr, den Artikel zu lesen. Nicht weil die Redaktion der FR ohne jede redaktionelle Distanzierung einen verfassungsfeindlichen Text veröffentlicht hat. Sondern weil Inge Viett ein Beispiel dafür ist, wie wenig die RAF-Terroristen "Anarchistische Gewalttäter" gewesen sind, wie man sie damals meist nannte.

Sie waren - und manche von ihnen, wie Inge Viett und Christian Klar sind weiter - ganz normale Kommunisten. Sie waren Marxisten-Leninisten, die ihren Lenin gelesen und verstanden hatten, die also wußten, daß es am Ende um die Machtfrage gehen würde.

Aus der Sicht anderer Kommunisten haben sie mit dem Aufbau einer Roten Armee begonnen, als die Zeit dafür noch nicht reif war. Daß sie unmoralisch gehandelt hätten, daß ihre Strategie der Lehre von Marx und Lenin widersprochen hätte - das habe ich noch nie als Kritik von kommunistischer Seite gelesen.

Als Christian Klar - was die Mordtaten angeht, mit neun Morden immerhin noch ein anderes Kaliber als Inge Viett - Anfang 2007 eine Grußbotschaft an die "Rosa-Luxemburg-Konferenz" richtete, da war er damit nicht nur willkommen gewesen. Sondern wie sich danach herausstellte, war er von Seiten der Veranstalter dazu eingeladen worden. Namentlich von Heinrich ("Heiner") Fink, zeitweiliger Rektor der Humboldt-Universität.

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Lösung des Quiz Zettel20.11.2008 09:26
RE: Lösung des Quiz Omni20.11.2008 10:18
RE: Lösung des Quiz Dagny20.11.2008 10:46
RE: Lösung des Quiz Elmar20.11.2008 11:18
RE: Lösung des Quiz Zettel20.11.2008 11:07
RE: Lösung des Quiz C.20.11.2008 12:16
RE: Lösung des Quiz str197721.11.2008 11:03
RE: Lösung des Quiz C.21.11.2008 12:34
RE: Lösung des Quiz Thomas Pauli21.11.2008 12:44
RE: Lösung des Quiz dirk20.11.2008 20:50
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz