Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 237 mal aufgerufen
 Dies und Jenes
Kaa Offline




Beiträge: 657

10.03.2008 21:42
Wer hat mehr Söhne antworten

Artikel aus Cicero

Kann mir bitte jemand bei der Meinungsbildung helfen? Ich bin so leicht zu beeindrucken (aber zum Glück nicht so verrückt, nochmal Mutter zu werden).

Kaa

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. (Wörtlich nicht von mir)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.03.2008 07:57
#2 RE: Wer hat mehr Söhne antworten

Zitat von Kaa
Artikel aus Cicero

Liebe Kaa, ich glaube, über Heinsohn haben wir hier schon einmal diskutiert, wenn auch nach meiner Erinnerung nur kurz.

Seine Thesen - sie sind nicht von ihm, aber er vertritt sie in Deutschland am vehementesten - haben etwas Bestechendes. Den Kern entwickelt er ja auch wieder in diesem Artikel:

Gesellschaften werden aggressiv, nach innen und außen, wenn es einen Überschuß an jungen Männern gibt, argumentiert er. Einen Überschuß in dem Sinn, daß sie zahlreicher sind als ihre Vätergeneration und sich für sie im Land kein Auskommen findet (sie also nicht den Hof erben, das Geschäft übernehmen können usw.). Das sind vor allem die dritten und vierten und weiteren Söhne einer Familie.

Was machen die? Sie sind, argumentiert Heinsohn, für das Kriegshandwerk prädestiniert. Früher einmal wurden sie Berufssoldaten, Söldner, dergleichen. Heute werden sie beispielsweise Dschihadisten oder Angehörige der Truppen von War Lords in Afrika.

Dieses Erklärungsmuster wendet Heinsohn nun auf so ungefähr jedes politische Thema an. Manchmal paßt es verblüffend (zB ist dank der Hilfen von außen die Fertilität in der Palästinensergebieten ungewöhnlich hoch; gleichzeitig gibt es dort keine Jobs für junge Männer - also gehen sie zur Hamas).

Meine (vorläufige, ich habe mich nicht ernsthaft mit der Sache befaßt) Meinung ist, daß es wie mit allen monokausalen Erklärungen ist: Heinsohn trifft einen Faktor, der relevant ist. Aber er tendiert dazu, in ihm den überhaupt einzigen Faktor zu sehen.

Zum Beispiel hat die deutsche Zurückhaltung, Kampftruppen nach Afghanistan zu schicken, wohl mehr mit der aktuellen innenpolitischen Situation und mit der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert zu tun, als mit unserer (in der Tat freilich katastrophalen) demographischen Entwicklung.

Herzlich, Zettel

Kaa Offline




Beiträge: 657

11.03.2008 12:48
#3 RE: Wer hat mehr Söhne antworten

Danke :-)
Ich glaube ich werde Deine Hilfe zur Meinungsbildung öfter in Anspruch nehmen.

Kaa

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. (Wörtlich nicht von mir)

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

11.03.2008 20:57
#4 RE: Wer hat mehr Söhne antworten

Zitat von Kaa
Ich glaube ich werde Deine Hilfe zur Meinungsbildung öfter in Anspruch nehmen.

Immer gern zu Diensten. Ich hab's ja mein Leben lang gern gemacht, liebe Kaa, Wissen weitergeben.

Herzlich, Zettel

Notruf »»
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen