Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 625 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

10.05.2008 02:45
Zitat des Tages: Jugendstrafrecht antworten

Nicht "Haus des Jugenstrafrechts", sondern "Haus des Jugendrechts" heißt das Haus, das in Mainz eingeweiht wurde. Aber das Zitat bezieht sich auf Kinder und Jugendliche als Straftäter.

califax Offline




Beiträge: 1.499

10.05.2008 02:53
#2 RE: Zitat des Tages: Jugendstrafrecht antworten

Ich glaube auch, daß solche Jugendliche Hilfe brauchen. Aber diese Hilfe kann nur sinnvoll sein, wenn die Jugendlichen sie wirklich wollen (und sie merken, daß sie auf ihrem eigenen Weg nur immer tiefer in die Scheiße rutschen!). Und da ist ein tyrannischer Boxtrainer mit krimineller Vergangenheit i.d.R. erfolgreicher als ein Wattepädagoge. Die Leute, um die es da geht, glauben, sie wären hartgesottene Typen. Nur da kann man sie packen und nicht durch Programme, bei denen man nur irgendwelchen Leuten nach dem Mund reden muss. Nach meiner Erfahrung waren die Böhsen Onkelz mit ihren Texten bei der Befriedung krimineller Jugendlicher weit erfolgreicher als die ganzen staatlich bezahlten Hippies. Warum? Weil man an den Onkelz sehen kann, daß Drogen und Gewalt nur auf den Friedhof und für die Überlebenden nur zu Schmerz und lebenslangen Problemen führen. Und daß man durch eine Kursänderung aus eigenem Willen verdammt viel erreichen kann, selbst wenn man meint, man hätte schon alles versaut.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

F.Alfonzo Offline



Beiträge: 535

10.05.2008 03:16
#3 RE: Zitat des Tages: Jugendstrafrecht antworten

@ Zettel:

Wow, noch einer, der die halbe Nacht am PC verbringt... ich dachte schon, ich wäre irgendwie gestört... aber wenn Zettel so spät noch einen derart bissigen Blogeintrag veröffentlicht, bin ich beruhigt, hehe...

@ califax:

Ich glaube, dass die Maßnahmen gegen Jugendgewalt (theoretisch) genauso umfassend sein sollten, wie das Spektrum der Jugendgewalt selbst.
...schließlich ist das Phänomen gewaltätiger Jugendlicher (als Extrem mal Neonazis und ausländische Möchtegern-Gangster gegenübergestellt) ja durchaus nicht kausal auf einen bestimmten Grund zurückzuführen.
Ich habe auch schon erlebt, dass die "Wattepädagogik" durchaus wirksam war (wobei mit Wattepädagogik nicht gemeint ist, dass man einen Jugendlichen machen lässt, was er will, sondern eher, dass man ihn spüren lässt, wie sich seine Verhaltensweise auf andere Auswirkt.)

Allerdings sind dem Entgegenkommen auf individuelle Bedürfnisse natürlich budget-technische Rahmen gesetzt.

Das mit dem Boxen halte ich übrigens für ne gute Idee; jeder Mensch braucht ein Ventil, um Agressionen abzubauen; bei mir war es immer die Musik, bei anderen Leuten ist es vielleicht der Sport. Hauptsache die Jugendlichen lassen es nicht an irgendeinem Menschen aus.

Grüße,
F.Alfonzo

califax Offline




Beiträge: 1.499

10.05.2008 03:25
#4 RE: Zitat des Tages: Jugendstrafrecht antworten

Nachtrag: Da ich jetzt unklugerweise die Sprengstoffband angeführt habe, die üblicherweise jede Diskussion in ein Chaos aus Klischees und Vorurteilen explodieren lässt, ist hier einer der Texte, die ich meine und die mir und vielen anderen geholfen haben, als die Sache zwischen Testosteron und Hirn noch nicht so klar war:

Ich starre auf mein Bild
Und lese in mir selbst
Aus dem Legendenbuch
Aus meiner Welt
Ich wußte nicht wohin ich ging
Nicht mal wo ich war
Wie ein Schiff ohne Ruder
Nichts war klar

Sie nannten mich Idiot
Weil ich die Schule haßte
Sie sperrten mich ein
Weil ich ihnen nicht paßte
Ich lebte vom Verbrechen
Von kleinen Hehlereien
Ich hatte schlechte Gesellschaft
Und zu viele Schlägereien

Ich will Dich nicht belehren
Du bist selber alt genug
Doch es ist traurig aber wahr
Das Problem bist Du
Die Hölle ist in Dir
Und kein Ort, an den man geht
Unsere Hölle schaffen wir
Und nicht der, der vor uns steht

Zu viele Drogen
Zu viele Schlägereien
Ich war nicht immer Sieger
Aber viel zu oft dabei
Ich weiß, wie es sich anfühlt
Wenn Knochen splittern
Ich weiß, wie es sich anfühlt
Wenn Hände zittern

Doch ist es nicht der Schmerz
Der mir Sorgen macht
Es ist die Hölle
Die Du Dir schaffst
Denn jeder kann zaubern
Seine Ziele erreichen
Du mußt es nur wollen
Du stellst die Weichen

Ich will Dich nicht belehren
Du bist selber alt genug
Doch es ist traurig aber wahr
Das Problem bist Du
Die Hölle ist in Dir
Und kein Ort, an den man geht
Unsere Hölle schaffen wir
Und nicht der, der vor uns steht

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

califax Offline




Beiträge: 1.499

10.05.2008 03:30
#5 RE: Zitat des Tages: Jugendstrafrecht antworten

Mit Wattepädagogik meine ich wohlwollende Ansätze, auf gewalttätige Jugendliche mit sanft-predigendem Tonfall und ganz, ganz viel Verständnis zu zu gehen. Das funktioniert nicht. Machos lassen sich nur von Machos führen. Eine gewisse Härte ist dabei ebenso notwendig wie praxisnahes Insiderwissen.

Klug und fleißig - Illusion
Dumm und faul - das eher schon
Klug und faul - der meisten Laster
Dumm und fleißig - ein Desaster

The Outside of the Asylum

Friedel B. Offline




Beiträge: 49

10.05.2008 05:07
#6 RE: Zitat des Tages: Jugendstrafrecht antworten

@Califax

Ihre Auffassung entspricht sehr gut den Erfahrungen, die ich zu Beginn meiner Berufstätigkeit (nämlich im Jahre1970 als "moderater 68er") machen musste. Ich war damals als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Institut der Fraunhofer-Gesellschaft tätig und hatte als hinter den Ohren noch nicht trockener Idealist (Johannes Gross: "Idealismus heißt, eine Dummheit um ihrer selbst willen zu begehen") den innigen Wunsch, intensiver mit Menschen zu tun zu bekommen. Auf eigene Initiative hin (Inserat in der Zeitung) erhielt ich schließlich Gelegenheit, ehernamtlich an einem Projekt der Arbeiterwohlfahrt zur Wiedereingliederung strafentlassener Jugendlicher mitzuwirken. Bereits am ersten Abend im zu diesem Behufe gegründeten Jugendclub lag das Gebäude meiner Blütenträume bezüglich der Wirksamkeit psychologisch-therapeutischer Interventionen vollständig in Trümmern. Ich musste feststellen, dass die Typen, mit denen ich zu tun hatte, allesamt seelisch hundertmal stabiler waren als ich (oder zumindest so wirkten), immerhin aber mir gegenüber diejenige großmütige Nachsicht an den Tag legen, die etwa ein Dobermann gegenüber einem Rehpinscher empfinden mag. Mit Recht stellten sie fest, dass ich zwar viele Jahre irgendeinen Blödsinn studiert, vom "Kick", den etwa das Knacken eines Zigarettenautomaten (zu dem mich einige freundlicherweise einluden) mit sich bringt, jedoch nicht die geringste Ahnung hatte. Ich habe die Geschichte dann auch sehr bald aufgegeben. Psychologen suchen gern nach Ursachen für Aggressivität und Delinquenz; die Einsicht, dass beides wegen des inhärenten Lustgewinns oft keinen weiteren Verstärker (im lerntheoretischen Sinne) benötigt, können wohl nur diejenigen vollständig nachvollziehen, die selbst einmal in einem derartigen Milieu heimisch waren.

 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen