Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 331 mal aufgerufen
 Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"
Zettel Offline




Beiträge: 20.200

23.06.2008 18:41
Marginalie: Sanktionen gegen Cuba aufheben? antworten

Ein Meldung im "Panorama" des gedruckten "Spiegel"; aber auch in "Spiegel Online" nachzulesen: Wieder einmal sind Kanzlerin und Außenminister in einer wichtigen außenpolitischen Frage offenbar uneins.

Meine Meinung zur möglichen Aufhebung von Sanktionen gegen Cuba: Abwarten.

Dagny Offline



Beiträge: 1.096

23.06.2008 19:09
#2 RE: Marginalie: Sanktionen gegen Cuba aufheben? antworten
Zitat von Zettel
Ein Meldung im "Panorama" des gedruckten "Spiegel"; aber auch in "Spiegel Online" nachzulesen: Wieder einmal sind Kanzlerin und Außenminister in einer wichtigen außenpolitischen Frage offenbar uneins.

Meine Meinung zur möglichen Aufhebung von Sanktionen gegen Cuba: Abwarten.


Zettel, Sie enttäuschen mich!
Deutsche Interessen soll der Steinmeier berücksichtigen? Dabei geht es doch um den Wahlkampf. Der gute muss sich von der Aussenkanzlerin abheben, wenn er statt Beck (Was wohl ausgemachte Sache ist) antreten soll.
Eloman Offline



Beiträge: 92

23.06.2008 21:01
#3 RE: Marginalie: Sanktionen gegen Cuba aufheben? antworten

Meiner Meinung nach haben z.B. die Kredite für die DDR die Agonie nur verlängert. Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, mir den real existierenden (oder besser dahinsiechenden) Sozialismus Mitte der 70er Jahre zwei Wochen von innen (d.h. nicht in Ostberlin oder Leipzig, sondern auf dem platten Land) anschauen zu dürfen und habe mich damals gefragt ob der Laden in zwei oder in drei Jahren zusammenbricht. Leider hat es dank westlicher Hilfe dann noch über zehn Jahre gedauert.

Zettel Offline




Beiträge: 20.200

24.06.2008 04:53
#4 RE: Marginalie: Sanktionen gegen Cuba aufheben? antworten

Zitat von Eloman
Meiner Meinung nach haben z.B. die Kredite für die DDR die Agonie nur verlängert. Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, mir den real existierenden (oder besser dahinsiechenden) Sozialismus Mitte der 70er Jahre zwei Wochen von innen (d.h. nicht in Ostberlin oder Leipzig, sondern auf dem platten Land) anschauen zu dürfen und habe mich damals gefragt ob der Laden in zwei oder in drei Jahren zusammenbricht. Leider hat es dank westlicher Hilfe dann noch über zehn Jahre gedauert.

Das, lieber Eloman, ist die Meinung, zu der ich auch tendiere: Man hätte die Sanktionen gegen Cuba gar nicht erst verhängen sollen, aber sie jetzt aufzuheben, würde die Agonie des Systems wahrscheinlich verlängern, statt sie zu verkürzen.

Andererseits muß ja, wenn irgend möglich, vermieden werden, daß sich die Kubaner des Kommunismus in einem blutigen Aufstand entledigen. Vielleicht führt der Weg zu einem friedlichen Übergang zum Kapitalismus, so wie überwiegend in Osteuropa, doch irgendwie über eine Liberalisierung; ich kann das nicht beurteilen.

Cuba kann meines Erachtens allerdings schon längst nicht mehr isoliert betrachtet werden. Es ist faktisch in einem Staatenbund mit Venezuela. Fällt der Sozialismus in Cuba, dann wird auch Chávez sich nicht mehr lange halten können; dann ist es aus mit dem "Sozialismus des 21. Jahrhunderts". Er wird also alles tun, um das dortige System zu stabilisieren, solange es irgend geht.

Herzlich, Zettel

Thomas Pauli Offline




Beiträge: 1.486

24.06.2008 14:43
#5 RE: Marginalie: Sanktionen gegen Cuba aufheben? antworten
Warum, lieber Zettel, haben wir's denn eigentlich so eilig, diese Sanktionen aufzuheben? Jetzt haben wir doch schon so lange auf eine Besserung der Verhältnisse gewartet, da kommt's doch auf ein paar Monate nicht an, oder?

Liegt's vielleicht daran, daß jeder Wink eines Lumpen unseren Entscheidern genügend Vorwand liefert das zu tun, was sie eh zu tun vorhatten? Hält man uns denn etwa für Trottel? Nun ja, vielleicht zu Recht...

Herzlich, Thomas
 Sprung  



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen